Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Mai 2013, 00:12

Erfahrungen: Pirelli Diablo Rosso Corsa [PDRC]

===== Beitrag wird - immer aktualisiert =====


Da ich nun öfters auf der Rennstrecke bin :crazy: und bisher nur mit normalen Sportreifen auf der Renne war, wollte ich unbedingt auch mal einen Hypersportreifen, also einen Sportreifen mit Renngenen :grins:, ausprobieren, den ich auf der Strasse weiterfahren kann/darf – daher keine Slicks.
Da mir der Pirelli Supercorsa SP (Semi-Slick) fürs Erste zu rennstreckenlastig für die weitere Verwendung auf der Strasse ist :staun: und sowieso nicht als 160er angeboten wird :zorn:, wurde nun meinerseits der Pirelli Diablo Rosso Corsa [PDRC] auserkoren. :driften:


Schnellübersicht meiner persönlichen Bewertung des Hypersportreifens "PDRC"(max 10 - min 1)
im Vergleich zum "CSA2"
[nicht direkt zu vergleichen, da anderes Genre]

Reifen
Pirelli Diablo Rosso Corsa [PDRC]
Pirelli Diablo Rosso II [PDR2]
Conti Sport Attack 2 [CSA2]
Grip trocken/warm: 9-10 9 8
Grip nass: 4 6 5
Handling: 9-10 9 9
Spurtreue: 9 8 9
Laufleistung: 6 (v/h 2,4tkm) [Hypersportreifen] 6 (v/h 3,5tkm) [Sportreifen] 8 (v 5,5tkm/h 3,5tkm) [Sportreifen]


Rennstrecke
Ohne Reifenwärmer waren die PDRC in Oschersleben bei 15° nach 2 Runden soweit warm, das man angasen konnte; bei 25° war es ca. nach ner 1 Runde soweit. Mit Reifenwärmer (bis 50-60° aufgeheizt) ging's bei 25° direkt ab Box los. :wheelie:
:guckst du hier: Luftdruck: vorne 2,1 / hinten 1,9 kaltauf der Rennstrecke!!!

Nachdem ich zuerst den CSA2 gefahren bin und dann direkt auf PDRC gewechselt habe, war sofort die bessere Spurtreue und die hervorragende Lenkpräzision festzustellen. :der Hammer: :driften: Ist wie auf Schienen durch die Kurve fahren. :lol:

Der Reifen schenkt sofort Vertrauen und bietet wertvolle Reserven selbst im Vergleich zum guten CSA2, um in extremer Schräglage in den Kurven noch die 600er/1000er Rennpiloten zu überholen. :sensationell: Selbst digitales Gasgeben in Schräglage aus der Kurve irritiert den Reifen nicht. :crazy:
Mit dem PDRC verbesserte sich die Rundenzeit im Vergleich zum CSA2/CASM zusehends und bietet noch weiteres Potential.


Trocken-Performance
Obwohl der PDRC bei den Temperaturen von 15-25° (April/Mai 2013) noch nicht ideal warm wird, merkt man seine Renngene, die insbesondere im schnellen kurvigen Geläuf Reserven bieten. :respekt: Sein Potential ist auf der Strasse bei STVO-konformen Verhalten nicht auszuschöpfen gewesen. :sabber: :driften:

Die von Manchen bemängelte Eigendämpfung konnte ich mit den u.a. Luftdrücken und im Vergleich zum CSA2 kaum feststellen.
Wie schon auf der Rennstrecke ist auch auf der kurvigen Landstraße die geniale Spurtreue und Lenkpräzision zu loben – einfach entspannt fahren. :ja:

Abschluss 07/2015:
Wahrlich traumhaft im Trockenen zu fahren. Ein leichter Lenkimpuls und schon zieht der PDRC zielgenau und spurtreu durch die Kurven – egal ob serpentineneng oder weitläufige Kurven!
Wenn man direkt von einem Tourenreifen auf den PDRC wechselt, merkt man erst wie einfach und sicher man selbst Kurven im unbekannten Gebiet schnell durchfahren kann. :driften:


Nässe-Performance
Leichte Nässe und Nieselregen haben dem PDRC bezüglich Haftung auf gerader Strecke wenig anhaben können, jedoch in Schräglage und bei stärkerem Bremsen fiel eine Verschlechterung auf. Wenn Wasser auf der Straße steht und bei starken Regengüssen sollte man tunlichst sehr vorsichtig fahren – lieber Wetterbesserung abwarten. Irgendwo müssen ja die Abstriche für den genialen Trocken- und Rennstreckengrip anfallen. :tröst:


Luftdruck:
Im Gegensatz zur Pirelli-Angabe hat sich vorne 2,1 + hinten 2,0 (kalt) als guter Luftdruck herausgestellt, was auch das Reifenbild belegt (Fahrergewicht 85kg angekleidet, straffes Fahrwerk).
Wenn's zwischen 15-20°C warm ist, passt bei mir vorne 2.0/hinten 1.9 bar (kalt).


Verschleißverhalten
Für 200! Runden (= 733km) auf der Rennstrecke Oschersleben (insgesamt 4 Tage) UND weiteren 1.698km auf der Landstrasse (zusammen 2.431km!! :sensationell:).
:alter schwede: hätte nie gedacht, dass der solange hält trotz 30% Rennstreckeneinsatz! :respekt:


Mein persönliches Fazit:
Ein hervorragender Reifen für den Fahrer, der bei Rennstreckentrainings teilnimmt und den Reifen auch auf der Strasse fahren möchte. :respekt:
Für reine Straßennutzung ist der Reifen fast schon zu schade, da man seine Performance im StVO-Bereich kaum voll ausnutzen kann. Desweiteren sollte der Asphalt schon wärmere Temperaturen haben, damit er seinen immensen Grip gut aufbauen kann. In Deutschland also eher ein Sommerreifen. :zwinker: – wobei wir schon im Frühjahr/Herbst Temperaturen über 25°C tagelang gehabt haben.
Für den Renstreckentrainig-Teilnehmer sowie Schönwetter-Angaser ein genialer straßenzugelassener Rennstreckenreifen aus dem Hypersportbereich. :alter schwede:



:guckst du hier: meine versch. Produkt-ErFAHRungen [Linksammlung in meinem Profil]

Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von »off-road-biker« (20. Juli 2015, 14:40)


Beiträge: 1 704

Vorname: ................. HBG FS570 2011

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. Mai 2013, 06:20

Hi Kay

Von solchen Beiträgen lebt das Forum. Kompliment und grossen Dank. :Daumen hoch: :Daumen hoch: :Daumen hoch:
MoGG #570: Ist der Hagel zu hart, bist du zu weich. Croce Domini 2013

3

Samstag, 25. Mai 2013, 06:57

na den wollte ich mir jetzt auch mal auf meine duke 690 R bj.13 draufmachen, habe jetzt den pirelli rosso 2 drauf, er ist nicht schlecht bräuchte aber noch besseres gefühl am vorderrad, ausserdem ist er nach 1800 km an der seite hinten fast schon verschließen, für den gebotenen gripp zu viel, werd mal nen 170er hinten probieren. auf meiner aprilia rsv4 factory hab ich den super corsa sp drauf der ist einfach geil, aber der hält wahrscheinlich nicht lange bei der duke :-) bei meiner aprilia ca. 2000km vorne und hinten

Beiträge: 390

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 25. Mai 2013, 08:17

Ich fahre den Reifen auch auf meiner SMC aber nur hinten da ich von noch ne Super Corso Pro habe. Ich finde der Reifen wird recht schnell warm und hat super Grip in jeder schräglage. Er lässt sich locker auf die Kante fahren und gibt einen immer noch Vertrauen in diesem Bereich. Rutscher hatte ich fast keine außer wenn ich mal vergas das der Reifen noch kalt war ( wäre also mit jeden anderen Reifen auch passiert ).

Das Aufstellmoment ist in Ordnung in Kurven und von der Laufleistung her würde ich sagen schaffe ich ca 3000-4000 km mit diesem Reifen.
Habe zurzeit 2500km drauf und er sieht erstaunlich gut noch aus dafür das er so viel Grip bietet.

Luftdruck fahre ich hinten mit 2,1Bar bei einen Kampfgewicht von knapp 90kg mit Sachen.
Der Reifen selbst fühlt sich bei wärmeren Temp. richtig wohl und wird schnell warm bei kälteren Tagen so ab 10 Grad Celsius braucht er ne weile eh er wirklich einsatz bereit ist.

LG

5

Montag, 27. Mai 2013, 08:02

Liest sich gut und es gibt auch ne Freigabe für die 950SM.
Für die Renne uninteressant aber ich würde ich auch gern auf der Straße weiterfahren, wie Du auch.
Auf jeden Fall eine Alternative zum K3 und M5, danke.

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. März 2014, 22:34

Meine persönlichen Erfahrungen aus 2013 zum Hypersportreifen "Pirelli Diablo Rosso Corsa" sind auf dem neuesten Stand und stehen komplett im 1. Beitrag. :ja:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »off-road-biker« (19. Mai 2014, 10:28)


Beiträge: 96

Vorname: Adi

Wohnort: (.de) FS

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 3. März 2014, 13:18

@off-road-biker

Vielen Dank für deine Mühe und vor allem die Zeit dem Forum deine Tests mitzuteilen! Bedingt durch deine Beschreibungen weiß ich nun, welcher mein nächster Reifen wird.

Gruß

Adi

Beiträge: 11 371

Vorname: Schnabeltier-Ente

Wohnort: (.at) W

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. März 2014, 13:25

und welcher wirds jetzt ?

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 3. März 2014, 13:51

:denk: hab ich mich auch gerade gefragt, da Adi sich auch für den PAGT interessiert hat und dieser ganz anderes Genre ist. :zwinker:
An seiner Stelle würde ich noch 48h abwarten, dann stehen auch die anderen Reifentests abschliessend drin. Waren bisher ja nur Auszüge von mir veröffentlicht. Muss nur noch die Notizen sortieren und in obiges Schema umsetzen. :grins:

10

Montag, 3. März 2014, 17:49

hat der PDRC im trockenen mehr grip als der CASM oder ist der grip eher auf hypersportreifen bezogen?

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 3. März 2014, 19:02

hat der PDRC im trockenen mehr grip als der CASM oder ist der grip eher auf hypersportreifen bezogen?


Da ich hier nen Hypersportreifen (straßenzugelassener Rennreifen) mit nem Sportreifen vergleiche, sind die anderen Reifen aus obigen Vergleich gefallen.

Im Pirelli-Segment ist der PDRC (aktuell) das oberste Ende bei den straßenzugelassenen Rennreifen in der Größe 160/60-17!
Der noch eine Stufe drüber liegende Diablo Supercorsa SP hat zwar auch ne Straßenzulassung, hat aber keine 160er Reifen im Angebot. Außerdem wirst da wohl garkeine Freude mehr bei kalten Asphalt sowie Nässe haben.

Der (Trocken-)Grip des PDRC ist einiges höher als der CASM oder CSA2.
Dies kannst auch meiner gerade aktualisierten Grafik im Pirelli Diablo Rosso 2-Test (Klick mich!) entnehmen. Da stehen alle drin. :zwinker:

Einen Vergleich zu anderen Hypersportreifen wie ContiRaceAttack Comp. Endurance oder Bridgestone Battlax BT-003 RS kann ich dir nicht geben, da nicht lang genug selbst getestet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »off-road-biker« (19. Mai 2014, 10:28)


Beiträge: 96

Vorname: Adi

Wohnort: (.de) FS

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. Mai 2014, 09:08

und welcher wirds jetzt ?


Huhu :)

Sorry, habe erst jetzt gesehen, dass sich die Frage wohl auf mich bezog :grins:

Also hier meine Reifenwahl:

1. Für Touren: Angel GT (bis jetzt 2400 Km drauf und restlos begeistert)

2. Für die Kartbahn/Rennstrecke: Rosso Corsa vermutlich. Ich recherchiere noch, da ich den Reifen hauptsächlich für die Kartbahn verwenden würde. Oder ich fange mit CSA 2 an und schaue wie ich mit dem Reifen klar komme. Falls die nicht ausreichen, dann PDRC, und wenn die nicht ausreichen, dann Slicks halt.

Ich habe noch keine Reifenwärmer für Slicks und kann noch nicht abschätzen, wie oft ich dann auf der Kartbahn/Strecke unterwegs sein werde.

Gruß

Adi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adibertl« (23. Mai 2014, 09:20)


  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. Mai 2014, 10:27

Für die Kartbahn/Rennstrecke: Rosso Corsa vermutlich. Ich recherchiere noch, da ich den Reifen hauptsächlich für die Kartbahn verwenden würde. Oder ich fange mit CSA 2 an und schaue wie ich mit dem Reifen klar komme. Falls die nicht ausreichen, dann PDRC, und wenn die nicht ausreichen, dann Slicks halt.

Ich habe noch keine Reifenwärmer für Slicks und kann noch nicht abschätzen, wie oft ich dann auf der Kartbahn/Strecke unterwegs sein werde.


:denk: also wenn du in erster Linie Kartbahn fahren willst, dann besser den CASM. Seine spitze Form am Vorderrad ist dafür ideal. :ja:
Nächste Stufe wäre dann PDRC oder Conti Race Attack.

:staun: Jetzt weiß ich, was ich vergessen habe – wollte meine Reifenwärmer noch in den Verkauf stellen :zwinker:

Beiträge: 96

Vorname: Adi

Wohnort: (.de) FS

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 23. Mai 2014, 11:22

Stimmt! Das ist auch eine Lösung! Den CASM kenne ich ja bereits und ist vom Preis her ziemlich gut :) Danke mal wieder an dich für die Beratung!

*offtopic on*

Wegen Reifenwärmer: schicke mir bitte eine PN mit ein paar Infos und Preisvorstellung. Vielleicht nehme ich dann doch :peace:

*offtopic off*

15

Freitag, 23. Mai 2014, 19:13

Hi Off-Road-Biker,

auch von mir ein Danke schön für Deine Mühe - klasse!
Hast Du Infos ob der Pirelli Diablo Rosso Corsa auch für die 690 Duke R 2013 freigegeben (Straße) ist?
Kann auf der Pirelli Homepage nichts finden.
Danke für eine kurze Antwort.

Beiträge: 3

Vorname: JJ

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 23. Mai 2014, 21:43

Super Reifentests ...

Hi - genial super gemacht --Danke Dir für die tolle Info.

Auch wenn ich auf einer SMC unterwegs bin und ich den ultimativen Grip benötige -Haftung bei Schräglage und beim Rausbeschleunigen -werde ich Deiner Empfehlung folgen und mir den Satz Pirelli Diablo Rosso Corsa holen.
Sollte es eine bessere Mischung geben, freue ich mich wieder von Dir zu hören.


Die Lebensdauer meines ganz normalen Michelin Pilot Power liegt bei max. 700Km dann sind die beiden Flanken runter aber man könnte damit noch 5 x zum Gardasee fahren.
Ach so und der Reifendruck fahre ich kalt mit 1.8 Bar - bei 1,6 bar ist mir im Hochsommer die seitliche Karasse gebrochen und es gab einen sauberen Abflug.
Reifen ist das billigste Tuning.

Bitte mehr davon.
Danke Gruss JJ

Beiträge: 597

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) ALZ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 23. Mai 2014, 22:04

Die Lebensdauer meines ganz normalen Michelin Pilot Power liegt bei max. 700Km dann sind die beiden Flanken runter aber man könnte damit noch 5 x zum Gardasee fahren.
Ach so und der Reifendruck fahre ich kalt mit 1.8 Bar - bei 1,6 bar ist mir im Hochsommer die seitliche Karasse gebrochen und es gab einen sauberen Abflug.
Reifen ist das billigste Tuning.

:knie nieder:

Ich liebe es :peace:
:peace:

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 663

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 23. Mai 2014, 23:49

Hast Du Infos ob der Pirelli Diablo Rosso Corsa auch für die 690 Duke R 2013 freigegeben (Straße) ist?
Es gibt ebenso für die Duke 4/R keine Reifenbindung. Musst natürlich Größe, Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex erfüllen – passt! :Daumen hoch: :zwinker:

@all
Danke für die Blumen. Da macht das Schreiben gleich doppelt Spass. :ja:
Wünsche Euch viel Spass mit dem Hypersportreifen.


P.S.
Der PDRC hat dieses Jahr über 400km Sauerland und nochmal 1 Tag Rennstrecke Oschersleben (ca 220km) gut weggesteckt – und noch kein Ende in Sicht! :staun:
1-2 Renntage wären noch drin. :sensationell: Und Reifenabrieb auch auf Duke 4R gleichmässig mit 2,1/1,9 bar kalt auf der Renne.

19

Samstag, 24. Mai 2014, 06:58

Hast Du Infos ob der Pirelli Diablo Rosso Corsa auch für die 690 Duke R 2013 freigegeben (Straße) ist?
Es gibt ebenso für die Duke 4/R keine Reifenbindung. Musst natürlich Größe, Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex erfüllen – passt! :Daumen hoch: :zwinker:

Danke für Deine Antwort.
Ich meinte mit "freigegeben" die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Herstellers.
Wenn es die nicht gibt - was Du mir glaube ich sagen möchtest - dann darf man den Reifen auf einer Duke 4 R auch nicht auf der Straße fahren.
(hast Du ja selbst mal in einem anderen Thread -Post 15- erklärt).
Können ja, aber nicht dürfen.

Beiträge: 597

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) ALZ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 24. Mai 2014, 09:19

Das ist Quatsch, du darfst alles fahren was es in der eingetragenen Grösse gibt und eine Zulassung hat.

Hier stehts
:peace: