Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 136

Vorname: Frank

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 12. Februar 2015, 07:24

Mal was zum Mitas E10 und E9 - Praxiserfahrungen
http://www.mikemoto.de/Mikemoto_3/blog/E…E9_und_E10.html

Beiträge: 67

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 12. Februar 2015, 08:22

Der E10 fährt prima auf der Straße und schaufelt im Gelände auch was weg. Ist eben, wie ich schon angedeutet haben, für reinen Straßenbetrieb viel zu schade...da kann man dann zuschauen wie er dahin geht. Auf der 690er wahrscheinlich dem TKC oder Karoo vorzuziehen. TKC kommt jedenfalls bei mir nicht mehr drauf.

Beiträge: 136

Vorname: Frank

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 12. Februar 2015, 10:22

Was ist von dem Michelin T63 zu halten ?


Beiträge: 67

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 12. Februar 2015, 17:11

Glaube hinten nur bis 130er Breite zu bekommen.

Beiträge: 1

Vorname: Jürgen

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 28. Februar 2015, 18:22

Mitas E09 Dakar

Hallo in die Runde,

war heute fast am verzweifeln, im Keller liegt ein frischer Satz Mitas E09 und weil ich immer für heavy bin , dann auch die Dakar Variante. Heute hatte ich etwas Zeit und packte meine Montierhebelchen aus und machte mich ans Werk. Alten Satz E3 runter, war ja kein Problem, aber dann kam der störische E09 Dakar. Als wenn es ein Badetuch wäre , könnte man im vergleich E3 und E09 so ausdrücken, der E3 war 3 mal mit Sansoschäfchen gewaschen und der E09 noch leicht angefroren vom trocknen in der winterlichen Abendsonne.

Scherz mal beiseite, ich habe es nicht geschafft mit Montierhebelchen im Keller den E09 Dakar zu montieren, niedergeknickt bin ich dann noch schnell zum lieben Reifenfuzzy um die Ecke , der den Reifen dann zwar mit Mühe montieren konnte aber keine anzeichen von ich flutsche jetzt schön in meinen Felgenhumpen :-(

Hat jmd ähnliche Erfahrung mit den E09 Dakar auf der 690 R Enduro?

PS. Der ist sooo stabil, den könnte man fast ohne Luft fahren :-)

Beiträge: 246

Vorname: Bernd

Wohnort: (.de) OAL

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 28. Februar 2015, 20:59

Die Dakar-Variante ist für schwere Großenduros gebaut, nicht für die leichte 690. Der Grip wird nicht der beste sein.
Gruß Bernd

Mimoto's Reiseforum

Beiträge: 233

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) PL

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 1. März 2015, 21:45

der "normale" und der dakar sind vom fahrverhalten identisch. hab zweimal den dakar genommen, weil mein lieferant den normalen nicht lagernd hatte, null unterschied. die härtere karkasse, naja…
aber es gibt sicher fahrer, die schwören, dass sie den unterschied merken, klar.
und zum montieren ist der dakar schon ein hund, da hab ich auch immer geflucht, ich kenn das. aber ich verlier ungern, und schon gar nicht gegen einen reifen, irgendwann war er dann doch oben mit den langen montiereisen.
690 Enduro R 2012, 640 Adventure 2003, Sherco 2.5 Trial
www.youtube.com/user/womat

Beiträge: 292

Vorname: Jakob

Wohnort: (.at) TU

KTM: 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 3. März 2015, 15:32

Ich habs machen lassen :grins: , habe aber auch schon oft gehört dass er schwierig zum montieren ist!
1997 LC4 400 EGS
2009 LC4 690 Enduro

Beiträge: 55

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 4. März 2015, 16:28

Ich werde jetzt auch die Mitas E09 montieren.
Falls jemand Interesse an gebrauchten Heidenau K60 Scout hat (hr bei 70 % vr bei 45%) kann diese von mir haben.

50

Montag, 16. März 2015, 16:04

Ich hatte den Heidenau K60 Scout drauf, für den Schotter seit vergangenem Jahr den Mitas E-09 hinten. Und bin echt überrascht, weil der im Gelände funktioniert und gleichzeitig kann man den auf trockenem Asphalt bis zu den Ohren umlegen. Jetzt kommt vorne auch noch ein E-09 drauf (Standard, nicht Dakar), weil der Heidenau - so gut er auf der Straße auch ist - auf lockerem Untergrund halt gar nix kann. Die Laufleistung vom Scout tendiert dafür gegen unendlich ... ich hab den vorderen nach 10.000 km gerade mal halb runter und der hintere hätte wohl auch locker mehr als die 6.000 geschafft. Ich tippe auf rund 8.-9.000 km.
Suzuki DR 650 SE mit Keihin, Fahrwerk etc.

Beiträge: 29

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 22. Mai 2015, 12:54

Weiß zufällig jemand, wo man die E09 bestellen kann? 140/80r18 finde ich nirgendwo...

Beiträge: 88

Vorname: Martin

Wohnort: (.de) VB

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 22. Mai 2015, 19:15

Weiß zufällig jemand, wo man die E09 bestellen kann? 140/80r18 finde ich nirgendwo...


http://www.reifenleader.de/motorradreife…TVObBoCm6vw_wcB

Aber nicht weiter sagen! :nein: :grins:

Beiträge: 23

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) PAF

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 29. Mai 2015, 16:06

Weiß zufällig jemand, wo man die E09 bestellen kann? 140/80r18 finde ich nirgendwo...


http://www.reifenleader.de/motorradreife…TVObBoCm6vw_wcB

Aber nicht weiter sagen! :nein: :grins:


Hab ich nicht gemacht - Danke Dir :Daumen hoch:

Gerade frisch montiert (vom Nachbarn mit ner ausgestatteten Werkstatt - der war am fluchen... :alter schwede: ) und nun wird der Grill angeworfen damit es morgen früh frisch ausgeruht und gut gestärkt in die Pampa gehen kann :grins:


Gruß
Andreas

Achja - Lufttdruckempfehlungen ? Ich fang mal an zu probieren mit vorne 2,1 hinten 2,3...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas-PAF« (29. Mai 2015, 16:24)


54

Freitag, 29. Mai 2015, 16:20

Für die Pampa viel zu viel!
Im Wald hinten max. 0,8!
* KTM 1290 Super Duke R * KTM 690 Enduro R * Triumph Street Triple * Yamaha WR250R * Beta Evo 250 *

Beiträge: 88

Vorname: Martin

Wohnort: (.de) VB

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 29. Mai 2015, 19:21

Ich fahre auf der Straße 1,8 V/H.
Vorn E10 und Hinten E09.
Letzten Sonntag beim Schräglagentrainnig war´s perfekt! :Daumen hoch:
Für mich ist die Kombi in allen Lagen perfekt. :wheelie:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maddin1970« (30. Mai 2015, 18:25)


Beiträge: 23

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) PAF

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 29. Mai 2015, 21:03

Ah - okay, ich hab hinten den E09 und vorne den E10 (auf der 690er)
Die Mitas HP sagt ja für beide sowohl vorne als auch hinten 2,3 - ich hab jetzt mal hinten 2,3 gelassen und vorne 2,1. Werd mich dann mal gemäß Popometer herantasten.

Die 0,8 gehen aber nicht ohne Reifenhalter, oder Leo ?

Auf der 800er GS (da sinds jetzt in derselben Kombi drauf) fang ich mal mit 2,4h und 2,2 vorne an - dann sehen wir weiter :)

Danke für Euren Input !

Gruß Andreas

57

Freitag, 29. Mai 2015, 22:04

Reifenhalter braucht man da schon. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit der 690er noch nie ernsthaft im Wald unterwegs war. Dafür ist sie mir zu schwer. Mit 300 EXC, WR426 & G450X bin ich damals meist mit max. 0,8 und wenn notwendig auch mit 0,5 hinten gefahren. Probier das mal aus, der Unterschied ist gigantisch! Ist natürlich nix für die Strasse. Auf meiner Beta Evo fahre ich hinten max. 0,5 aber die hat auch Tubeless.
* KTM 1290 Super Duke R * KTM 690 Enduro R * Triumph Street Triple * Yamaha WR250R * Beta Evo 250 *

Beiträge: 21

Vorname: Pascal

Wohnort: (.de) JÜL

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

58

Samstag, 30. Mai 2015, 13:47

Hi,

also ich hab die E09 Dakar vorne und hinten auf der 690 ohne Reifenhalter mit 0,9Bar in Bilstain gefahren. Äußerlich unterscheiden sich 1.8 und 0.9 Bar gar nicht und vom Grip hat sich da leider auch nicht sonderlich viel getan.

Ich hab aber leider noch nicht das vergnügen gehabt die normalen E09 zu testen, ob die deutlich besser auf niedrigen Luftdruck reagieren.



Schöne Grüße

Pascal

Beiträge: 103

Vorname: Donee

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 30. Mai 2015, 14:38

Servus zusammen,

kurze (blöde) Frage ....wechselt ihr eure Reifen selber oder lässt ihr das machen ? :grins:

Beiträge: 88

Vorname: Martin

Wohnort: (.de) VB

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 30. Mai 2015, 18:34

Vorn E10 und Hinten E09!!!
So ist´s richtig, hatte mich verschrieben. :crazy:

Ich hab den normalen 09 Hinten mit Montiereisen aufgezogen, war sehr mühsam. :sehe sterne:

Deshalb werde ich mir warscheinlich das GP503 zulegen.
Es rechnet sich zwar nicht unbedingt sehr schnell, aber ich mag die Unabhängigkeit. :grins: