Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 533

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 9. April 2014, 07:39

:rolleyes: Natürlich bin ich den gefahren, wie soll ich das sonst beurteilen?
Bin den Pirelli MT60 2005 gefahren – war Erstbereifung bei KTM auf 625 SMC, wo ich den Radsatz aus nem Neufahrzeug für mein 625 SXC-Umbau herhabe.
Im Trocknen ging der noch, aber auf Nässe bei etwas Gas in Schräglage gleich *plums* :Daumen runter: Die Sumo-DM-Fahrer, die in Schaafheim dabei gewesen sind, erst :sehe sterne: :gute besserung: und als ich dann aufstand :lautlach: Sinngemäß "Mit der :kacke: fährst du?" Bin danach sofort auf PiPo und alles war gut. Und ihr wisst ja, wie ich inzwischen zum PiPo stehe. :grins:
Schaafheim hatte damals was extrem Negatives (MT60 :motzki:) und Positives (Betreuung von Jessi Baruth, Jürgen Löffler und insbesondere Marc Nemeth, der sich meiner angenommen hat :Daumen hoch:)

P.S. Ob das damals ein MT60 mit nem R oderwasweißich war? Keine Ahnung. Auf jeden Fall heisst das Ding aktuell MT60 RS und befindet sich bei Pirelli unter "Offroad-Reifen"! :staun: :lautlach:

22

Donnerstag, 10. April 2014, 19:47

ist halt schade, dass in dem moment wo's was neues und besseres gibt, das alte nur noch :kacke: ist :traurig:

und es kann durchaus sein, dass mein kumpel den 60er in der corsa mischung drauf hatte, aber - wie gesagt - er war nicht wirklich langsam, und ich hinter ihm auch nicht :grins: - wenn bei einer 1er duke trotz hanging off mal die fußrasten streifen .... :zwinker:

p.s.: ich frag mich oft nur, wie wir die letzten 25 jahre mit reifen überleben konnten, die heute als :kacke: gelten und die so mancher heutzutage nicht mal mehr mit der kneifzange angreifen würde :denk:
"A Motorrad'l g'hört eing'stürzt!" :ja:
Duke 1-400&620 (1st)/Duke 1-640 (Last)/Superduke

Beiträge: 1 696

Vorname: ................. HBG FS570 2011

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. April 2014, 20:13

ist halt schade, dass in dem moment wo's was neues und besseres gibt, das alte nur noch :kacke: ist :traurig:

und es kann durchaus sein, dass mein kumpel den 60er in der corsa mischung drauf hatte, aber - wie gesagt - er war nicht wirklich langsam, und ich hinter ihm auch nicht :grins: - wenn bei einer 1er duke trotz hanging off mal die fußrasten streifen .... :zwinker:

p.s.: ich frag mich oft nur, wie wir die letzten 25 jahre mit reifen überleben konnten, die heute als :kacke: gelten und die so mancher heutzutage nicht mal mehr mit der kneifzange angreifen würde :denk:
Das ist Fortschritt. Wäre ja schlecht wenn dieser nicht stattfinden würde.
Wobei nicht alles besser wird als es früher nie war. :ja: :grins:
MoGG #570: Ist der Hagel zu hart, bist du zu weich. Croce Domini 2013

Beiträge: 616

Vorname: Lothar

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 10. April 2014, 21:09

den 60er haben vor ein paar Jahren noch "alle" gefahren die in der kalten Jahreszeit in der Halle gefahren sind. Da gab es keine echte Alternative zu.
, zumal man den Reifen bei den Temperaturen eh nicht richtig warm bekam. Ich selber habe ihn bis vor 2 Jahren vor dem CASM gefahren. Das beste an dem Reifen war das er auch lauwarm sehr gut geht und das er einen sehr gutmuetigen Grenzbereich hat. Ich wuerde behaupten das der MT60 immer noch eine gut Wahl ist, fuer den ein oder anderen....Wenn da Welten zwischen dem MT60 und dem K73 liegen, muesste man ja auch um Welten besser fahren.....naja
Neee, das war ich nicht..............ach das.. ja das war ich :grins:

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 533

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. April 2014, 21:57

Bitte wieder zum Thema zurückkehren – hier geht's um den Heidenau K73 :peace:

Beiträge: 616

Vorname: Lothar

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 10. April 2014, 22:17

Sorry...also zurueck zum K73....naja zumindest halb zurueck :kapituliere:

@Kai.... du bist doch auch schon den CASM gefahren. Waere schoen wenn du mal Zeit finden koenntest um einen direkten Vergleich dieser beiden Reifen zu Posten.

Mich persoenlich wuerde interessieren wie der Grip auch bei niedrigen "um die 5-10Grad" ist. Wieviel Grip der K73 gegenueber dem CASM hat, und "fuer mich das wichtigste" wie der Grenzbereich beim K73 kommt.
Neee, das war ich nicht..............ach das.. ja das war ich :grins:

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 533

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 11. April 2014, 07:56

Lothar,lies mal die allererste Zeile in meinem ersten Post! :grins:

P.S. Lothar mit "h", ich werde mit "y" geschrieben. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »off-road-biker« (15. Juli 2014, 10:35)


Beiträge: 66

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) BM

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 11. April 2014, 08:00

Tach,

das würde mich auch interessieren. Fahre momentan bei den Temps (5-10 Grad) Morgens mit dem Pirelli Diablo Rosso Corsa. Das geht, aber wenns Nass ist, macht das keinen Spaß mehr. Der Reifen braucht halt Temperatur.

Habe gehört das der K73 sich gut eignet um das BackinIn oder das Driften aus der Kurve zu üben, also der Grenzbereich recht weit ist. Kann das jemand bestätigen?

Gruß,
Locke

29

Samstag, 12. April 2014, 07:38

ja, kann ich: grenzbereich von hier bis nebraska :Daumen hoch:

p.s.:es wäre super, wenn ein mod die 2-3 k73 freds zusammenführen könnte .... :zwinker:

k73 fred

noch einer

und da noch bissi was
"A Motorrad'l g'hört eing'stürzt!" :ja:
Duke 1-400&620 (1st)/Duke 1-640 (Last)/Superduke

Beiträge: 616

Vorname: Lothar

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 12. April 2014, 09:10

Ich habe jetzt mal ein wenig gestöbert. Es scheint ja so ziemlich alles dabei zu sein. Von "unfahrbar" im Sommer bis "genial". Soweit ich das rauslesen konnte, scheint er aber ein eher spassiger Reifen zu sein.
Wie aber sieht es nun mit der Laufleistung im Sommer im trockenen aus ?....Ich habe da von Laufleistungen von 1000km gelesen. Wenn das wahr ist, kommt er fuer die Strasse doch wohl kaum in betracht. Da muesste man ja alle 2-3 Wochen die Reifen wechseln.

Kann das einer bestaetigen ?
Neee, das war ich nicht..............ach das.. ja das war ich :grins:

31

Samstag, 12. April 2014, 09:17

Das is mein Hauptinteresse :-)

32

Samstag, 12. April 2014, 10:46

kommt auf dei fahrweise an: beim wemsen im trockenen keine 2tsd km (in der mitte noch weniger), auf der autobahn o.ä ist es fast so, wie wenn man mit einer raspel eine karotte bearbeitet: du kannst zusehen, wie das profil weniger wird - aber dafür ist der reifen auch nicht gemacht :nein: heisst ja nicht umsonst: SUPERRAIN!!!

wenn die profis bei rennen mit regenreifen starten und der regen aufhört, sind die gummis bei abtrocknender strecke auch meist vor ende des rennens geschichte ... :zwinker:
"A Motorrad'l g'hört eing'stürzt!" :ja:
Duke 1-400&620 (1st)/Duke 1-640 (Last)/Superduke

Beiträge: 66

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) BM

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 12. April 2014, 21:08

Hmmm...das hört sich nach teurem Spaß an. Zu teuer wenn ich mit dem Mopped zur Arbeit fahre. Da muss ich ja alle 20 Arbeitstage den Reifen wechseln... ???!!

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 533

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 12. April 2014, 21:21

p.s.:es wäre super, wenn ein mod die 2-3 k73 freds zusammenführen könnte ....

Wird nicht, da Thema andere sind etc. – daher meine Anmerkung im 1. Post "auf Wunsch vom Mod neuer Thread"

@blackcurl
Den PDRC kannst überhaupt nicht vergleichen. Das ist ein Hypersportreifen, der für Rennstrecke und sehr Sportlich auf Strasse gemacht wurde. Der muss immer warm sein und mag Kälte, Nässe überhaupt nicht.
Und der K73 ist am anderen Ende – ein Regenreifen, der länger hält als übliche Regenreifen, Strassenzulassung dazu hat und Kälte und Nässe mag. :zwinker:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »off-road-biker« (15. Juli 2014, 10:37)


Beiträge: 47

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) KI

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 13. April 2014, 10:17

es gibt einige unterschiedliche meinungen zum heidenau k73, weil einige leute die alte, nicht mehr erhältliche, rsc version (NHS) mit der normalen, straßentauglichen version vergleichen!

auf BEIDEN varianten steht superrain!!!

superrain heißt das PROFIL und nicht die gummimischung.

mittlerweile gibts es nur noch die straßentaugliche gummimischung, also die härtere. und die hat eine recht gute haltbarkeit, selbst bei sporteinsatz, weil die mischung selbst bei höheren temperaturen nicht schmiert, wie man es von einigen straßenreifen kennt.

was auch einige denken ist dass die reifen wenig haftung haben. das stimmt so nicht, der hintere hat nur in einem bestimmten neigungswinkel extrem viel negativprofil und geht dehalb recht leicht weg.
der vorderreifen hingegen hat mehr positiv profil und hat damit auch eine recht gute haftung.
mit dem continental attack sm, kann er aber vom grip sicher nicht mithalten. wie auch? der casm ist ja auch fast ein slick! also kaum negativanteil im profil.

laut offroadbiker soll es vielleicht dieses jahr eine wintermischung mit sio2 mischung geben, ich gehe davon aus dass heidenau eine ähnliche mischung benutzen wird wie es sie momentan in verschieden reifen schon gibt. etwa k60, k66...
diese mischung wird dann vermutlich speziell bei temperaturen unter 10 grad und feuchtigkeit ein haftungsplus haben.

mfg markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yogyoyo« (13. April 2014, 10:27)


Beiträge: 616

Vorname: Lothar

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 13. April 2014, 20:48

@markus...danke, sehr Informativ :Daumen hoch:
Neee, das war ich nicht..............ach das.. ja das war ich :grins:

37

Sonntag, 13. April 2014, 22:30

ich habe nicht die weichere mischung drauf und kann nur sagen, dass der reifen einfach sehr gut klebt und auch im warmen und trockenen ein schön gleichmäßiges abriebbild hat (vor allem vorne). der hinterreifen beginnt - wie bereits weiter oben beschrieben - bei warmen temps halt relativ schnell in der mitte an profil zu verlieren.
die haftung ist auf jeden fall hervorragend und weit besser als man vermuten möchte, nur hatte ich bei engagierter fahrweise bald einen effekt, den ich gerne als "wüstenschiffsyndrom" bezeichne.
eine gewisse indifferente, weiche und flaumige rückmeldung vom reifen, die dir zwar nicht diese genauigkeit eines normalen gummis bietet, dafür aber mit einem extrem gutmütigen und megabreiten grenzbereich aufwartet. überraschungen (plötzliche rutscher oder ähnl.) gibts einfach nicht, sondern nur dieses grinsen erzeugende "warme-weiche-frau-feeling", dass eine alte enduro mit stoppelreifen erzeugt - wenn ihr wisst was ich meine. :grins:
"A Motorrad'l g'hört eing'stürzt!" :ja:
Duke 1-400&620 (1st)/Duke 1-640 (Last)/Superduke

38

Dienstag, 22. April 2014, 21:53

Darf i vorne nen dunlop mutant fahren und hinten den heidenau? :denk:

  • »off-road-biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 533

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 15. Juli 2014, 11:02

Der Abschlussbericht zum Heidenau K73 steht.

:guckst du hier: Perönliches Feedback: Heidenau K73 (Klick mich!)

Happy reading! :prost:

40

Freitag, 12. September 2014, 11:31

Mein Test zum K73 Gefahren bei Temperaturen von Zehn bis ca 25 Grad.Hab wohl schon die neue weichere Mischung erwischt. Unter fünfzehn Grad bietet der reifen nen Guten grip. Drüber nicht empfehlenswert. Unter zehn Grad und im nassen echt Top. Zu vermeiden ist es auf den reifenflanken zu beschleunigen, radiert sofort. Haltbarkeit ist bei den Temperaturen eher schlecht, bin Grad mal. 1900km gekommen, zum Vergleich bei selber Fahrweise bin ich mit dem PIPO 5000km gefahren. Heute gibt's die S20 Evo Kombi. :wheelie: