Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Juni 2016, 14:02

Pirelli Diablo Rosso 3

Guten Tag,

hat jemand schon Erfahrungen mit dem oben genannten Reifen gemacht?
Fahre aktuell den Angel GT und wollte mal was neues ausprobieren da es nächste Woche in die Dolos geht .:peace:

Beiträge: 372

Wohnort: keine Angabe

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Oktober 2016, 14:20

Da noch niemand geantwortet hat melde ich mich mal, trotz Fremdmarke. Ich fahre eine Duc Hyper 821 SP (Gewicht fahrfertig, ohne Benzin, 181 Kg, serienmäßig 184 Kg). Unterm Strich ist es aber eine ähnliche Maschine.
Gefahren bin ich folgende Reifen:

(Originalreifen) P.D.Supercorsa SP V2 (1 Satz)
Conti R.A. 2 Evo (1 Satz)
BT16 Pro (2 Sätze)
M7 RR (5 Sätze)
K3 RR (2 Sätze)
P.D.Rosso 3 (1 Satz)

Die Hyper ist ca. 10-12 Kg leichter und agiler als die 990 SMR. Sie ist aber auch weniger fahrstabil, d.h. man muss mehr aufpassen & aktiver sein bzgl. Gewichtsverlagerung, etc. beim Heizen (ich rede nur von Bergsträßchen & Pässen). Also müssen meine Reifen super kleben, vor allem vorne & präzise & richtungsstabil sein.

Der Rosso 3 erfüllt diese Kriterien voll und ganz. Bei hartem Hineinbremsen in Kurven zeigt er etwas mehr Aufstellneigung als der M7, er bleibt jedoch sehr stabil und die Haftung ist enorm.
Mit der Hyper harmoniert der Rosso 3 einfach besser als der M7, den ich auch sehr mag.
Der Rosso ist etwas träger, dafür aber noch stabiler und präziser als der M7. Vor allem der Vorderreifen gibt mir auf der Ducati ein besseres Gefühl.
Die Laufleistung liegt vorne mindestens auf dem Niveau des M7, hinten eher etwas darunter (ich rede nur von Flankenverschleiss).
Im Vergleich zu Rosso 1 & 2 (gefahren auf 950 SM) ist die Nasshaftung, bzw. Regenperformance des Rosso 3 auf halbwegs warmen Straßen wesentlich besser geworden und für mich völlig in Ordnung. Auf kalten Straßen (wie zur Zeit) sinkt die Haftung jedoch sehr deutlich und ist schlechter als beim M7.

Mein Fazit: Wer den M7 auf seiner Maschine mag, kann getrost dabei bleiben - ich finde es ist ein hervorragender sehr sportlicher Alleskönner. Wem das Feedback des M7 (vor allem vom Vorderreifen) nicht gefällt, oder wer lieber einen richtungsstabileren & etwas präziseren Reifen - nicht für die kalte Jahreszeit - hätte, dem kann ich den Rosso 3 absolut empfehlen.
Ich werde im Herbst/Frühjahr wieder auf BT16 Pro (klasse bei Kälte & Nässe UND sehr billig!) zurückgreifen und in der spaßigeren Jahreszeit Rosso 3 fahren. Mein absoluter Favorit ist übrigens der K3 RR - leider hält dieser aber ein Drittel weniger lang.

Natürlich ist das alles subjektiv. Ich glaube nicht, dass der Rosso 3 an sich besser ist als der M7, aber ich "verstehe" sein Feedback besser und für wilde Fahrweise auf meiner Hyper SP (jede kleine Kuppe ein Wheelie) mag ich ihn lieber.

:winke: