Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Oktober 2016, 06:43

Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Hallo zusammen,

meine 2011er SMT dreht neuerdings, wenn sie warmgefahren ist, zwischen 3500 und 4500 U/min min Leerlauf. Schalte ich dann die Zündung aus starte neu ist es Anfangs wieder ok, nach kurzer Zeit aber wieder das selbe Verhalten. Ini-Lauf hat nichts gebracht. Hat jemand einen Tip?.

LG
Klaus

Beiträge: 89

Wohnort: (.at) LI

KTM: 950 Superenduro

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Oktober 2016, 06:55

Guten Morgen Klaus!
Mit ziemlicher Sicherheit ist es einer der Stellmotoren am Drosselklappenkörper.
Hatte das Problem bei zwei Kundenfahrzeugen, allerdings älteren Baujahres.
LG
Sigi

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Oktober 2016, 10:45

Hallo Sigi,

danke für die superschnelle Antwort! Du meinst vermutlich dieses Teil: 61041177000

LG
Klaus

Beiträge: 89

Wohnort: (.at) LI

KTM: 950 Superenduro

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Oktober 2016, 11:13

Hallo Klaus,
Das ist nur der DK-Sensor. Den könntest Du prüfen lassen. Im Zuge dieser Überprüfung kann dann auch
gleich festgestellt werden ob die Stellmotoren in die richtige Pos. fahren. Wenn nicht- dann hilft dir
nur noch ein neuer DK-Körper.
LG
Sigi

Beiträge: 525

Vorname: Helge

Wohnort: (.de) M

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Oktober 2016, 11:51

- Spiel im Gaszug ist ausreichend vorhanden?
- Batterie mal über Nacht abgeklemmt und am nächsten Tag nochmal probiert? Alternativ Adaptionswerte mit TuneECU löschen und die Drosselklappen mal in Nullstellung fahren lassen (Option "Gaszugspiel Einstellen")
- Falschluftursachen geprüft? Unterdruckschläuche, Klemmschellen zwischen Drosselklappe und Zylinderkopf etc.

Wenn sie z.B. Falschluft zieht und beide Drosselklappen stellmotorseitig bereits in komplett geschlossener Position stehen, kann das auch für Fehlfunktionen sorgen (passiert auch gern nach dem synchronisieren der Drosselklappen, wenn man zu hastig ist und beim Zusammenbau schlampt).
Bei zu engem Gaszugspiel fahren die Drosselklappen nicht mehr in die vom Steuergerät/Stellmotor gewünschte Position zurück...

Eine neue Drosselklappeneinheit würde ich wirklich als allerletzten Schritt verbauen. Meist sind Ursachen der Probleme deutlich "preisgünstiger".

Gruß
Helge
KTM LC4 625 SXC '04 2004-2014
KTM LC8 990 SMR '12 >2014

Beiträge: 89

Wohnort: (.at) LI

KTM: 950 Superenduro

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Oktober 2016, 17:31

Hallo Helge,
Wie schon oben gesagt. Wenn das Motorrad zuerst normal läuft und je wärmer die Betriebstemperaturr wird desto höher
wird der Leerlauf, dann hatte ich genau den o. a. Defekt eines Stellmotors.
Vorher natürlich alles andere, von dir beschriebene, geprüft und ausgeschlossen.
LG
Sigi

Beiträge: 401

Vorname: Jens

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Oktober 2016, 21:50

Servus,
Bei mir ist das immer wenn ich beim Anlassen ausversehen Gas gebe. Danach ausmachen, 2 min warten und alles ist gut.

Grüße Jens

Beiträge: 988

Wohnort: (.de) KA

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. Oktober 2016, 22:02

Finger weg vom gasgriff nach einschalten zündung :) und beim starten ;)

Dk sensor soll es auch als Ersatzteil geben...gähn;) ...wurde schon geostet...komplett body nicht nötig. ..

Beiträge: 623

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Oktober 2016, 23:05

Mach das mal was Coolhand geschrieben hat mit Tuneecu, bei mir war es genau anders herum!

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 09:15

Mach das mal was Coolhand geschrieben hat mit Tuneecu, bei mir war es genau anders herum!

???? Was bitte genau? Ich sehe nur einen endlosen Threat und nix von Coolhand.

Beiträge: 772

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) GER

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 10:51

Beitrag Nr.5 in diesem Thread.....
Wenn Frauen schweigen, unterbrich Sie nicht......

12

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 20:53

Das gleiche Problem hatte/habe ich an meiner 2011er SMT. Im Sommer mit 15.000 km gekauft, problemlos heim gefahren. Das Fahrzeug hatte eine Lion Batterie verbaut. Erste längere Urlaubsausfahrt bei ca 10 Grad beginnt mit Batteriezusammenbruchbund Systemreset - da haben (für mich) die Probleme begonnen. Urlaub abgebrochen, Probleme wie beschrieben. Mein Händler hat die Software neu aufgesetzt und Inilauf gemacht, SMT springt bei höheren Temperaturen problemlos an, Problem tritt nicht auf. Start, wieder bei niedrigen Temperaturen, Batterie bricht ein, Problem wieder da. Jetzt: Neue, normale Batterie, Software neu aufgesetzt, Inilauf - Problem seit 500 km nicht mehr aufgetreten. Habe dazu viel gelesen. Tausch des gesamten Drosselklappenkörpers hat geholfen, Ersatzteilpreis ca. € 1.200, später gibt es dann eine Ersatzteilnummer nur für den Stellmotor. Diesen Stellmotor gibt es in der Explosionszeichnung der KTM Ersatzteile nicht, lt. Meinem Händler kann dieser Motor aber über die Bestellnummer gefunden und bestellt werden. Ersatzteilpreis Stellmotor etwas über € 200 - obs wirklich der passende Motor ist, hab ich nicht geprüft.
Es gibt zumindest auch ein Kommentar im Netz über eine Kostenbeteiligung von KTM am gesamten Drosselklappenkörper und einmal hat ein normales Service gereicht (Softwareupdate?)

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 06:21

Die Teilnummer für den Stellmotor lautet: 61041060000 (ohne Gewähr!)

Ich werde jetzt erst mal das Mapping neu einspielen und dann weiter sehen.

Beiträge: 216

Vorname: christoph

Wohnort: (.de) AIC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 21:41

Servus
bei den 990 Super Duke´s gibt es einiges zu lesen zu dem Problem :motzki: . Ich hab das auch . Teilweise ist 500 km Nix zu merken , dann wieder alle 50 km .
Christoph

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 06:20

Mapping neu aufgespielt > Ini-Lauf gemacht.

Danach 60 km Probefahrt :wheelie: und das Problem ist nicht wieder aufgetreten. :peace:

Aber ob es das jetzt gewesen ist ??????????

16

Samstag, 29. Oktober 2016, 08:12

....diese Sorge habe ich auch, allerdings hab ich mir (als Techniklaie) folgendes überlegt.: Der Stellmotor macht (kann) nichts anderes als Befehle der Steuerung umsetzen. Ich würde verstehen, dass er nicht funktioniert, zu schnell, zu langsam funktioniert, aber, dass er die Drosselklappe manchmal selbständig auf eine falsche Position setzt, dann nicht mehr reagiert und nach einem Neustart dann doch wieder funktioniert und das Problem (bei mir) konkret nach Spannungsproblemen Auftritt, erscheint mir unlogisch.
Vielleicht lieg ich ja falsch, aber ich lass mich jetzt mal überraschen....
Vielleicht kann ja ein Techniker Licht in die Angelegenheit bringen...?

17

Samstag, 29. Oktober 2016, 20:44

Das ist schon krass, der Stellmotor macht wohl sogar während der Fahrt Bewegungen, hat im ADV Rider Forum einer gemessen mit Sensorik.... Das ist ein krasses Ding, mir sind schon graue Haare gewachsen deswegen. :crazy:

Beiträge: 19

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) L

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. November 2016, 20:35

Hatte das selbe Problem

Bei mir war es ein simpler Kontaktfehler des Steckers vom Steuergerät.
Eine Stunde arbeit und ein paar Euro für den Kontaktspray. Gut wars.

Ein KTM Mechaniker den ich kenne meinte, dass dieser Fehler öfters und bei allen Modellen auftritt.

LG Robert

  • »Brutale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Vorname: Klaus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 11. November 2016, 06:31

Danke für eure Tips. Nach dem neu Aufspielen des Mapping bin ich bis jetzt gut 500 km gefahren und das Problem ist nicht mehr aufgetreten. Ob es jetzt endgültig erledigt ist werde ich erst wieder im nächsten Jahr "erfahren".

20

Sonntag, 11. Dezember 2016, 14:40

... jetzt kann ich mir einiges zusammenreinem ..

Danke Coolhand zum Beitrag 5.

Da hatte wohl die Werkstatt bei derich meine 15tausender hab machen lassen es zueilig - Der Mann war alleine und hatte zu der Zeit richtig Stress. Beim nächsten Mal werde ich die Tips vor dem DKK Tausch erstmal selber checken. Dass KTM direkt den DKK tauchst ist zwar :kacke:, aber die machen es sich auch gerne einfach. Kulanz habe ich mir im westlichen Rheinland abgeschminkt - die Kollegen verdienen zu gut.