Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 18:16

Spanbefund beim Ölwechsel

Moin,

Ich bin letztes Jahr von meiner 950er SM auf die 990er SMR Bj 2011 umgestiegen.
Derzeit beträgt der Kilometerstand gerade einmal knappe 10.000km.

Nun zu meinen Problem:

Ich habe beim Ölwechsel Späne gefunden. Sie waren sowohl im Ölsumpf als auch im Ölsieb direkt nach dem Öltank und an den Ölablasschrauben vorhanden. Wobei sich die Späne leicht unterschieden. Außen am Ölsieb direkt nach dem Öltank waren es eher chrom-schimmernde "Abplatzungen" und beim Ölsumpf "krieselige" Späne (siehe Fotos). Mit meinem gefährlichen Halbwissen könnte ich mir als Verdächtigen die Saugpumpe vorstellen.

Hat jemand schon ähnliches vorgefunden und weiß wo die herkommen? Bzw. was sich da gerade auflöst?

Dass der Motor vermutlich raus muss und geöffnet werden muss, um Gewissheit zu haben ist mir klar. Mich würde nur interessieren, ob es mit solchen "Spänen" schon Erfahrungen gibt. Motorlauf klang für mich normal und auch die Fahrleistung hat nichts schlimmes erahnen lassen.

Ich hoffe ihr könnt mir ein weiteres Mal auf die Sprünge helfen!

MfG Tjark
»Hannbal« hat folgende Dateien angehängt:

2

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 18:24

:zwinker: mach de net verrückt des wird nur Pitting vom Getriebe sein, isch eigentlich normal, neu Öl rein und wemsen kannst eh nix machen :driften:und dann beim nächten Wechsel schauen obs gleich oder weniger ist

Beiträge: 11

Vorname: Dustin

Wohnort: (.de) WT

KTM: 990 SM

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 18:59

keinen Kopf machen... wenn er keine Späne herstellt, dann solltest du dir sorgen machen :crazy:

wie schon mein Vorschreiber meinte... neues Öl rein, vorher alle groben Brocken wo du rankommst und siehst rausholen und dann Gas geben...

Beiträge: 188

Vorname: Martin

Wohnort: (.de) HG

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 19:57

:ja: Ich würde mir Gedanken machen wenn sie dreimal so groß wären, das ist normale Härte.
Ölwechsel und weiterfahren. :Kürbis:
Einzig , nicht Artig... :driften:

5

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 20:46

Sehe ich auch so, hab schon 5-6 Siebe im Netz gesehen und da waren schlimmere Kandidaten dabei, ohne Motorschaden. Sieht mir eher aus als ob das Öl lange drin war, evtl. wurde die 7500 Inspektion nach hinten geschoben?

6

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 14:57

Hatte ich ebenfalls Ende Oktober beim Wechsel gehabt.
Denke ebenfalls das es normal ist.

7

Samstag, 31. Dezember 2016, 15:23

Hi, hatte bis 20tkm auch immer die Menge an Späne im Öl. Ab 20tkm wurde es dann immer weniger... vllt. lags an der Fahrweise die gemütlicher/flüssiger geworden ist, vllt. war es das Öl, vllt. ist auch jetzt erst der LC8 eingefahren? Mir mittlerweile egal-> have fun!

Ich hab mal gelesen das ein V2 wie der LC8 erst nach 8tkm richtig eingefahren ist... ob da was da dran ist?