Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 168

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 13. Januar 2015, 15:10

Das ist cool, das du dich da ran setzt Reiner.
Aber eine Sache finde ich am Aktuellen Plan der Verlegung der Leitung blöd.

Ich hab’s im Forum schon gesehen da wurde sie mit der Bremsleitung zusammen verlegt, somit würde das durchbohren des Schwingenschutzes entfallen.
Mein Bedenken ist (okay das dauert ein wenig) aber vor der Schwingenschutz an der eigentlichen Verschleisgrenze angekommen ist, öle ich meine Kette an einer Völlig neuen Stelle und das mitunter ungewollt..


CLS EVO Tour Kettenöler an der KTM 1290 Super Duke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biker26« (13. Januar 2015, 16:12)


Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 13. Januar 2015, 16:13

Die Gefahr besteht natürlich.
Allerdings wäre es der erste Kettenschleifschutz der auf der
ablaufenden Kettenseite im hinteren Bereich zuerst durchgeht.
Erfahrungsgemäß passiert das in der Nähe der Umlenkung ( vorderes Ritzel )
und oben auf der auflaufenden Kettenseite.
Da musst Du den Schleifschutz eher ersetzen damit Deine Schwinge nicht
zersägt wird, als das Du die Ölleitung durchtrennst.
An meiner Multistrada ( 18.000 KM ) und an meiner Triumph ( 38.000 KM ) habe ich das ganze auch durch den Schleifschutz verlegt.
Bisher ist kein Verschleiß feststellbar der die Ölleitung irgendwie gefährden würde .

Gruss, Reiner

Beiträge: 168

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 13. Januar 2015, 17:28

Okay, na dann sind meine Bedenken ja wiederlegt dann freu ich mich auf deine Halterung :)

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 14. Januar 2015, 15:56

So, ein erstes Konzept steht schon fest.
Um alles zu Ende zu bringen brauche ich noch ein paar Maße.
Die Messungen sollten relativ genau sein, da ich in diesem Bereich
die spätere Halterung formbündig mit dem Schleifschutz verschrauben würde
um das ganze gegen verdrehen zu sichern.
Wenn also jemand einen Meßschieber zur Hand hat......
»VAU« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. Januar 2015, 16:29

Bild vom Konzept:
»VAU« hat folgende Datei angehängt:

26

Mittwoch, 14. Januar 2015, 18:20

Wenn ich das so sehe, warte ich noch etwas mit der Montage meines CLS Öler.

Beiträge: 435

Vorname: Heiko

Wohnort: (.de) CO

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:11

Die Halterung des CLS Ölers ist wirklich sehr funktional. Durch die CLS Halterung ist die Ölleitung absolut stabil und sitzt perfekt. Die Ölleitung hat einen rechteckigen Stahldrat eingebaut, dadurch hällt die Ölleitung die gegebene Form 100%.

Das Teil ist konstruktiv eine Leistung, wirklich, bringt gegenüber der CLS Ölleitung keinerlei Stabilitätsvorteile.

Allzeit gute Fahrt

Heiko

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 15. Januar 2015, 04:00

Hallo,
das Teil ist fuer den Scottoiler gemacht, da sieht
es mit der Stabilitaet anders aus.
Zudem ist es eine Schraubloesung und nichts muss geklebt werden.

Gruss, Reiner

Beiträge: 171

Vorname: Totti

Wohnort: (.de) HE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 15. Januar 2015, 05:23

Dann hast du ja alles was du brauchst, war auf Lehrgang!
:Daumen hoch:
Ready4this :Daumen hoch:

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 15. Januar 2015, 10:11

Nein, mir fehlen noch die exakten Angaben
im Verschraubungsbereich des Kettenschleifschutzes ( siehe Bild etwas weiter oben )
Gruss, Reiner

31

Donnerstag, 15. Januar 2015, 17:42

Hallo Reiner,

der Schleifschutz hat ein dicke von 6mm, die Breite beträgt 30mm. Die Schraubensenkung hat einen Durchmesser von 21mm und ist 3,5mm tief.

Vielleicht kann das jemand bestätigen, da es für mich schwierig war zu messen. Auf dem Seitenständer kommt man schlecht ran. Mir fehlt noch ein Zentralständer um das Hinterrad abzusenken, somit nicht ausreichend Platz für den Meßschieber!

VG

32

Donnerstag, 15. Januar 2015, 18:24


Zudem ist es eine Schraubloesung und nichts muss geklebt werden.


Eine Schraublösung wäre mir auch lieber statt zu kleben!

Beiträge: 133

Vorname: olli

Wohnort: (.de) HH

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 15. Januar 2015, 20:43

Sehr geil!! Respekt wenn das auch noch passt ist das weltklasse! Habe mir das selbst gebastelt und läuft auch schon 6500km stabil.... war aber eine ziemliche Fummelarbeit!
Super :Daumen hoch: :applaus:
Geschwindigkeit stabilisiert

Beiträge: 168

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 16. Januar 2015, 10:42

Reiner kannst du schon ungefähr abschätzen in welchen Kosten Bereich wir uns bei der Halterrung befinden?

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 16. Januar 2015, 11:18

Ich werde mein momentanes Modell am Wochenende mal bei Shapeways hochladen
und schauen was es kosten wuerde.
So aus der Huefte geschossen denke ich das ein
Kunstoffteil mit diesem Volumen irgenwo bei 25
bis 30 Euro landet.
Ich werde aber auch eine Stahlvariante ableiten und mal schauen was das ganze in Stahl kostet.

Gruss, Reiner

36

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:16

Scottoiler Universal Kit - Louis Special Edition

Hallo zusammen,

die Rede ist hier von dem "einfachen" Schwerkraft Scotti, also etwa die Louis-Special-Geschichte.

Es gibt da noch das "Scottoiler 'vSystem' ...mit dem im eSystem bewährten Cage..."
Ist dieses Teil elektronisch/ Geschwindigkeitsgesteuert? Kennt jemand den Unterschied zum Einfach-System?

Noch ne andere Frage:
Gibt es keine Möglichkeit die Ölerdüse in oder an das Ritzelgehäuse, statt an die Schwinge zu flanschen? Bei meiner Ex-Triumph haben das einige gemacht -ich hatte es leider zu spät erfahren.

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund.

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:27

Hallo Thomas,
nach meiner Erfahrung braucht man die Zentrifugalkraft des hinteren Kettenraddurchmessers um das Öl trotz
minimal eingestellter Tropfrate sauber in die O-Ringkette zu befördern.
Wird an anderer Stelle eingespeist schleudert es das Öl sehr schnell wieder ab und alles ( incl. Reifen ) wird vollgesabbelt.
Aus diesem Grund empfehlen ja alle Hersteller von Ölersystemen das ganze im Bereich des Kettenrads zuzuführen
obwohl dies einen hohen Aufwand im Vergleich zu " ich tropf das Öl irgendwo hin " bedeutet.

Gruss, Reiner

38

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:30

Danke!
Das überzeugt ja total -da hatte ich ja direkt Glück gehabt... :)

Kannst du mir auch den Unterschied zw. V-System und Louis-Edition verklickern?

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund.

Beiträge: 291

Vorname: Reiner

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:32

Stahlhalterung für Scottoileranbau

So, ich habe die Stahlvariante für die Scottoilersysteme fertig.
Wird aber leider sehr teuer. Ich hatte die Hoffnung das durch " ausdünnen " der Konstruktion
günstiger zu gestalten. Sind aber leider immer noch 38 Euro plus Spesen.....
Naja, dann mach ich mich mal an die Kunststoffvariante.

Scottoilerhalterung aus Stahl

Gruss, Reiner
»VAU« hat folgende Dateien angehängt:
  • Scotti_Stahl.jpg (160,03 kB - 97 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2017, 08:16)
  • Scotti_Stahl_2.jpg (128,75 kB - 77 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2017, 08:16)
  • Scotti_Stahl_3.jpg (49,67 kB - 103 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2017, 08:16)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VAU« (18. Januar 2015, 19:08)


40

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:39

Wie willst du die Halterung herstellen? Per 3D-Drucker?

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund.

Ähnliche Themen