Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Asphaltfräse

unregistriert

1

Montag, 2. Januar 2006, 13:24

Ventilspiel selbst einstellen

Wer von euch stellt eigentlich das ventilspiel an seiner LC4 (Duke) selbst ein? Überleg mir ob man das nicht auch selbst machen kann (wenn man vielleicht nicht unbedingt 2 linke hände hat). Hab da mal ne anleitung gefunden:

:guckst du hier: Ventilspiel



Was meint ihr dazu? Lieber sein lassen und den Händler des Vertrauens aufsuchen oder ruhig mal probieren? :?:

2

Montag, 2. Januar 2006, 14:33

wenn du ein wenig von schrauben verstehst sollte das kein problem sein.
solltest nur mal schaun ob du im moment fährst, sonst würde ich
das ventilspiel lieber im frühjahr einstellen. die ideale temperatur liegt
da bei 20° c, soll nicht heissen das dir bei den jetztiegen temperaturen die
ventilteller schrumpfen, ist halt bei mir so ne kopfsache...

gruß
pommes

3

Montag, 2. Januar 2006, 16:41

ich find die anleitung gut. :daumen hoch:
mit etwas zeit und fingerfertigkeit müsste das klappen.
vor allem das mit den dicken fingern und so. :lautlach:
:perfekt: :perfekt:
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R

Geoffrey Duke

unregistriert

4

Montag, 2. Januar 2006, 19:11

...ich stelle mein Ventile immer selbst ein, mit Übung und handwerklichen Verstand klappt es... :daumen hoch:

5

Montag, 2. Januar 2006, 20:28

Zitat

Original von Geoffrey Duke
...ich stelle mein Ventile immer selbst ein, mit Übung und handwerklichen Verstand klappt es... :daumen hoch:


und, hast du dicke finger???

Wenn ja kannst dir bald so gehen:



Ventileinstellen is nicht ganz ungefährlich :lautlach:

6

Montag, 2. Januar 2006, 20:36

:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: so stell ich meine Ventiele bestimmt nicht ein :weinen: nehme ne Fühlerlehre :daumen hoch:

7

Montag, 2. Januar 2006, 20:45

wie bringt man so einen finger fertig bei einstellen der ventile????
ein glück hab ich schon gegessen.
:kotz:
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R

8

Montag, 2. Januar 2006, 21:15

der hat sich wohl....
anstatt in den arsch.... in den finger gebissen :gute besserung:
STARKE WAFFEN FÜR HARTE KÄMPFER !!! :teuflisch: KTM :teuflisch:

9

Dienstag, 3. Januar 2006, 13:24

boa :kotz:
jetzt isses mir aber grad fast hochgekommen!

Beiträge: 419

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Januar 2006, 15:00

Ich bin ja Ersthelfer bei uns im Betrieb. Da hat´s mal einem 2 Finger abgetrennt und das hat noch heftiger ausgesehen wie das auf dem Bildchen da. Ist alles halb so schlimm wenn man in Natura damit konfrontiert wird. Da ist man in erster Linie nur mit Hilfeleistung beschäftigt.
Aus 1 mach 3 ---> Auf Duke folgt Streety

11

Dienstag, 3. Januar 2006, 16:30

...deswegen greif ich nirgends rein wo sich was dreht .... :grins:
www.xbow-forum.eu ----> Das Forum für Fahrer und Fans des KTM X-Bow.

12

Dienstag, 3. Januar 2006, 19:54

wollte der ventile bei laufendem motor einstellen. :konkret krass:

13

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:18

Aber Ventiele einstellen muss man immer erst nach ca. 5000 km. Dann müssen eh neue Reifen, Öl etc. gemacht werden. Ist da nicht leichter das gleich beim Händler machne zu lassen ? Kommt preislich net viel teurer und man hat Garantie noch?

14

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:24

einstellen braucht mans nicht unbedingt, kontrolliert gehört es und wenns notwendig ist dann nachstellen

bei meinem 1000er und 5000er war kein nachstellen notwendig, vielleicht jetzt beim 10.000er
- FEEL THE POWER -
Sinus/Griesser Tuning Stage 3

15

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:55

Wie ist das denn bei den Werksmaschinen ,die müssen doch alle paar Stunden nachgestellt werden. Da würde ich es ja verstehen das selbst zu machen.

16

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:59

kann mir nicht vorstellen das die nach jedem rennen das ventilspiel nachstellen müssen
- FEEL THE POWER -
Sinus/Griesser Tuning Stage 3

17

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:16

Um im Garantie- bzw. Kulanzfall seine Forderungen geltend zu machen;
ist ein Service beim aut.KTM-Händler und der Eintrag ins Servicebuch sehr wichtig.

Der Mech. wird wohl 40-80 Minuten für´s Ventileinstellen verrechnen.

Zitat

einstellen braucht mans nicht unbedingt, kontrolliert gehört es und wenns notwendig ist dann nachstellen

Früher hab´ ich vorher kontrolliert und dann jedesmal nachgestellt.
Für´s Kontrollieren ist dabei mehr Zeit draufgegangen wie für´s eigentliche Einstellen.
Desshalb wird bei mir jedesmal gleich eingestellt.

Zitat

bei meinem 1000er und 5000er war kein nachstellen notwendig, vielleicht jetzt beim 10.000er

gerade beim Ersten :kapier ich nicht:
"Los komm schon, du scheiß Kürbis!" (Der Alte Sack)

18

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:22

@abductee

Zitat

kann mir nicht vorstellen das die nach jedem rennen das ventilspiel nachstellen müssen


Hast recht.


Wer nicht gerade seinen Mech. der das kmpl. MO jede Woche zerlegt und wieder zusammenbaut
wird wohl die Ventile nicht nach jedem Rennen einstellen.
Außer er fährt nur 1-2 Rennen im Jahr :lautlach:
"Los komm schon, du scheiß Kürbis!" (Der Alte Sack)

19

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:36

hab ja gemeint das ich es mir nicht vorstellen kann, nicht das es nicht möglich ist.
wenn du anderer meinung bist dann ist das ok
kann auch möglich sein das es bei mir eingestellt worden ist und mir nicht gesagt worden ist (bin ein neugieriger)

haben die kipphebel doch so eine abnützung? war der meinung das die durch den permanenten ölpolster (idealfall) halbwegs verschleißfrei arbeiten
- FEEL THE POWER -
Sinus/Griesser Tuning Stage 3

20

Mittwoch, 4. Januar 2006, 04:55

Zitat

Für´s Kontrollieren ist dabei mehr Zeit draufgegangen wie für´s eigentliche Einstellen.


wie geht das denn!?