2016er Wheely trotz aktiven MTC

  • Guten Abend die Herren
    Ich war 2017 mit meiner SD ein paar Mal am Ring und bin auf ein Problem gestoßen.
    Am Ring kommt es oft Mal zu einem ungewollte Wheely (Kuppe usw). Nun ist es ja so das die Elektronik gleich Mal eingreift um den Vorderreifen auf den Boden zu bekommen. Achtung: Unterleibsschmerzen im Genitalbereich möglich :Daumen runter:


    Nachdem ich sowieso vor habe sie zu Mappen wollt ich Mal fragen ob man diese schlechte Eigenschaft mit einem Powercommander abstellen kann ? Sprich trotz aktiven MTC ( am Ring notwendig) Wheely zumindest besser zu zu lassen als im standard Setup? :denk:


    BR

    Dateien

    Einmal editiert, zuletzt von NBR ()

  • hi,
    anderes mapping macht die sache noch schlechter für dich ,sprich mehr leistung ,mehr spaß ,mehr wheelies.


    dummer spruch , fahrweise anpassen, oder gehts auf zeit,ehre ?????


    bitte jetzt nicht persönlich nehmen , auf dem bild sieht es so aus ob du nicht der leichteste bist, hast du mal den negativen federweg hinten gemessen.


    gruß
    andreas

  • Also Fahrweise anpassen macht auf der Renne keinen Sinn, weniger Gas geben ist da kontraproduktiv.


    Du wirst nur leider mit der 16er TC din Problem nicht gelöst bekommen, zum feineren Regeln brauchst du da eine IMU TC wie sie bei der 2.0er verbaut ist.


    Da kommt es dann immer noch zu leichten Wheelie wenn man ganz böse zieht, aber es wird gut und früh eingegriffen.


    Um Wheelies kompl. zu vermeiden ist eine Drehomentaufnahme an der Ritzelwell nötig. Das hatte Honda in dr MotoGP vor der Einheitselektronik, soweit ich weiß heute dort verboten.

  • Wenn der Wheely so unsanft abgefangen wird, kann man mit etwas weniger Gas (oder leicht betätigter HR Bremse) unter Umständen sogar schneller sein.


    Zumindest bei den Tests neulich ist Honda wieder mit Drehmomentsensor gefahren, ob sie das in regulären Rennen aber dürfen und machen, kann ich nicht sagen.

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins:

  • Moin, Moin,


    frag doch mal die Jungs vom BängBäng racing Team.


    Die fahren mit der "alten" ja Langstreckenrennen und haben viele Verbesserungen ein/umgebaut.
    Die können Dir sicher sagen, wie sie es auf der Rennstrecke machen und Du wirklich schneller bist.


    Der DaMoik ist hier auch im Forum.


    VG
    Matti

  • Viel besser wäre meiner Meinung nach, dass man wie bei der 2.0 die Wheelycontrol seperat ein und aus schalten könnte, unabhängig davon ob die MTC an oder aus ist.
    Das ist das einzigste Manko meiner Meinung nach auf meiner "Ur-Superduke". Sonst liebe ich Sie. :verliebt:


    Ich fahre nämlich deswegen fast immer ohne MTC weil ich einfach furchbar gerne Gaswheelys im dritten und auch vierten Gang mache. :lol:
    Und das geht einfach nicht richtig mit eingeschalteter MTC und wenn dann nur kurz und im blödsten Fall, hatte ich auch schon, gehts danach unsanft auf die "Eier". :lautlach:


    Und obwohl die Duke ja recht fein ist von der Gasannahme, möchte ich manchmal schon gerne, vorallem in unbekanntem Geläuf, zur Sicherheit eine aktivierte MTC.
    Denn jeder weiß, ohne MTC musste schon genau wissen, wann du in Schräglage ans Gas gehst. :alter schwede:


    Sicher könnte ich ständig die MTC ein- und ausschalten, aber wer macht das schon, vorallem weil man immer dazu stehen bleiben muss. :rolleyes:

  • Hey,


    hier geht's speziell um Rennstrecke.
    Also EIN/AUS stellen keine Option.


    und mit der "alten" gibt es im Standard nur die Option entweder alles aus oder alles an.
    Und wenn man schon recht schnell ist und gute auf der Renne unterwegs...dann bremst einen das MTC schon ein.
    Aber dann alles aus, da musst schon richtig gut mit umgehen können und Popmeter haben.


    Ich habe auch noch nie gehört ob es für die ate sowas wie BAZZAZ nachträglich zum Einbau gibt.
    Die SD ist nunmal kein richtiges Rennbike.


    Das war u.a. der Grund warum ich mir nie die alte gekauft habe und auf die neue mit Trackpack gewartet habe.


    Allles andere ist hätte..hätte Fahrradkette


    VG


  • Die SDR 1.0 hat keine Wheeliecontrol es werden lediglich die beiden Raddrehzahlen miteinander abglichen für die TC!

    Einmal editiert, zuletzt von sloodown ()

  • Ich habe das abrupte Abbremsen am Anfang auch ein zwei mal gehabt.
    Habe seitdem eine 180 Feder hinten verbaut und habe die Federvorspannung erhöht.
    Außerdem habe ich meinen Fahrstil geändert und bringe beim harten Beschleunigen
    meinen Körper so weit wie möglich nach vorn.
    Bei Kuppen kann man es genauso Handhaben.
    Beispiel, Bilster Berg, erste Runde kam der Bock auf der Geraden
    hoch, danach noch mehr nach vorn gebeugt und alles Gut.
    Ob das auf der Nordschleife ausreichend ist, kann ich leider nicht
    sagen.


    Gruß Kai

    Dateien

    • Image00002.jpg

      (486,16 kB, 151 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Termine 2020


    Oschersleben 23-24 Mai_ Hafeneger

    Zandvoort 03.August_Racecracks

    Bilster Berg 11-12 Juli_ Paddys

    Assen 11.September_CRT Holland

    Misano u. Mugello 19-22 Oktober_ EYBIS

    http://www.the-kart-race.de/

    2 Mal editiert, zuletzt von kettcarkalle ()

  • Kann den Vorrednern nur recht geben. Perfekt lösen kann man das nur mit der 2.0. Übrigens frage ich mich inwieweit denn die Drehmomentmessung am Ritzel das Wheelie vollständig vermeiden soll ? Das wird wohl eher ein Lagesensor sauberer regeln können. Egal, das Einzige was mir noch als Maßnahme einfällt, wäre die Bremse vorne so zu überarbeiten, dass die Abreise vorne unbelastet nicht so schleift. Denn fällt die Drehzahl vorne langsamer, dann holt dich die MTC auch nicht so unsanft runter. Irgendwo gibt's von Subway71 (Sascha) dazu einen Beitrag, der hat andere Kolben in der Bremse verbaut, wenn ich mich nicht irre , die gerade unter hoher thermischer Belastung, wie auf der Renne, besser zurückstellen. Das sollte das Problem deutlich reduzieren.

    Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
    Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
    KTM Superduke 1290 Special Edition

  • PVM Felge bringt auch noch was!


    Außerdem schnell kann man auch ohne Wheely sein.
    Die fahren fast 20 Sekunden schneller als ich, ohne Wheely.(Natürlich keine Kuppen in Assen!)


    https://www.gaskrank.tv/tv/rac…-assen-race-1-tead222.htm


    Gruß Kai



    Termine 2020


    Oschersleben 23-24 Mai_ Hafeneger

    Zandvoort 03.August_Racecracks

    Bilster Berg 11-12 Juli_ Paddys

    Assen 11.September_CRT Holland

    Misano u. Mugello 19-22 Oktober_ EYBIS

    http://www.the-kart-race.de/

    Einmal editiert, zuletzt von kettcarkalle ()

  • Wie funktioniert das mit der PVM Felge ? Gewicht und Massenträgheit runter = höherer Schwerpunkt und schnellerer Drehzahlabfall Rad, hätte jetzt gesagt, beides eher Wheely förderlich. Natürlich bringt die leichte PVM Felge generell besseres Handling und Speed.

    Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
    Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
    KTM Superduke 1290 Special Edition

  • Die Bremsscheiben schleifen nicht so arg wie beim originalen Rad.(Vorne)
    Das Rad dreht länger wenn es in der Luft ist.


    Gruß Kai

    Termine 2020


    Oschersleben 23-24 Mai_ Hafeneger

    Zandvoort 03.August_Racecracks

    Bilster Berg 11-12 Juli_ Paddys

    Assen 11.September_CRT Holland

    Misano u. Mugello 19-22 Oktober_ EYBIS

    http://www.the-kart-race.de/

  • Danke, das bestätigt aber mal wieder die Annahme, dass die Bremsscheibenauflage der Originalfelgen nicht wirklich Plan sind und das Schleifen daher kommt.

    Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
    Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
    KTM Superduke 1290 Special Edition

  • Was die Felgen mit dem Lüftspiel der Bremse zu tun haben sollen ist mir schleierhaft

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins:

  • Peter, ich denke es geht um den " Schlag " der Bremsscheiben, Weswegen viel die in der Garantiezeit ohne nennenswerte Verbesserung gewechselt bekommen haben. Es gibt einige Berichte wonach abdrehen der Auflagen das Problem gelöst haben. Und sauber flüchtende Bremsscheiben = kein Bremsrubbeln und quietschen beim rangieren und besser freilaufendes Rad. So zumindest mein Verständnis. Und die PVM sind vermutlich deutlich besser geplant am der Bremsscheiben Aufnahme.

    Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
    Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
    KTM Superduke 1290 Special Edition

  • Zitat

    Was die Felgen mit dem Lüftspiel der Bremse zu tun haben sollen ist mir schleierhaft

    Wenn die Kolben einseitig belastet werden durch die schräg montierte Bremsscheibe verkanten sie und es kann sich kein Spiel mehr einstellen

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Jetzt hilf mir mal Saudepp und wie soll die Felge das verhindern oder verbessern ?

    Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
    Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
    KTM Superduke 1290 Special Edition

  • Zitat

    Jetzt hilf mir mal Saudepp und wie soll die Felge das verhindern oder verbessern ?

    Durch die nicht plane Auflage wird die Bremsscheibe immer schräg durch den Bremssattel gezogen, ja die floater geben natürlich auch nach die sind das schwächste Glied da seitlich beweglich, deshalb dieses Geräusch / Schwingungen beim Schieben, würde die Bremsscheibe keine floater besitzen hätte man mit dieser Konstellation einen sehr großen Hebelweg am Bremsgriff da die Kolben übermäßig zurück gedrückt werden.


    Zum Glück ist das nicht so oder sagen wir leider weil sonst hätte Ktm das schon früher mit Felgennacharbeit aus der Welt geschafft, aber so funktioniert ja alles hört sich halt scheiße an und verschleißt auch schneller aber läuft.


    Eine Bremsscheibe soll bis zu 0,1mm Schlag haben damit die Kolben zurück gestellt werden aber da sind wir weit drüber.


    Die pvm Felge hat an der Auflage keinen Schlag und somit läuft die Scheibe viel Planer im Bremssattel, die Kolben werden nicht einseitig belastet beim Bremsen und verkanten sich nicht.


    Ein gewisser Schlag ist in der Bremsscheibe die für die Rückstellung zuständig ist, nur funktioniert das nur wenn die Kolben freigängig sind

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Die Kolben werde über die Dichtungen zurück gedrückt und nicht über die Bremsscheibe
    Das Lüftspiel ist bei sportlicheren Bremsen vermutlich kleiner als bei Brot und Butter Bremsen, deswegen hört man da auch eher ein schleifen beim Schieben
    Wenn die Auflageflächen nicht planparallel sind, dann laufen die Bremsscheiben nicht schräg durch die Bremssättel, sondern sie flattern. Und ich glaube, das spürt man dann schon durch Rubbeln oder einen pulsierenden Bremshebel

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins: