Zufriedenheit 1290 Adventure s bezüglich Leistung, Topspeed ????

  • Hatte ich einfach nur Pech und ein schlechtes Bike erwischt oder sind meine Ansprüche zu hoch.
    160 PS und 250 Topspeed hat und kann meine nicht. Wenn sie mit viel Anlauf nach Tacho gerade mal 245 km/h anzeigt, dann müsste eigentlich jedem klar sein, dass es sich um lediglich 230 km/h handelt. Entsprechend dieser schwachen Topspeedleistung bedeutet das für mich, dass mein Bike never ever 160 PS an der Kurbelwelle hat. Ob sie am Hinterrad dann 140 Ps hat würde ich gerne bei Gelegenheit mal testen lassen.
    Das ab 7000 U/min dem Motor die Luft ausgeht und sie nicht wie die 1190er nochmal einen Drehmomentzuwachs hat, wird auch in der Fachpresse kaum erwähnt oder gar falsch dargestellt. Woher da die 10 PS Mehrleistung gegenüber der 1190er kommen sollen ist mir ein Rätsel.
    Mit halb abgefahrenem Hinterreifen hat sie wie meine 1190 auch ein Lenkerwackeln ab circa 220-230 km/h.
    Mein Standgas schwankt zwischen 1200-1400 Umdrehungen was mich ebenfalls unzufrieden macht.
    Ich habe nur die leise Hoffnung das mein Luftfilter verölt ist, da sie beim Kauf bei 4800 km und mindestens während meinen ersten 400 km viel zuviel Öl, circa 500ml über maximuum, hatte. Es ist ein Kraus, dass so etwas bei einer KTM-Werkstatt vorkommt.
    Ich hoffe und wünsche mir, das KTM die Versprochene Leistung abliefert oder vielleicht ein Mapping ähnlich der Superduke GT updated. Oder endlich mal ein anderer Hersteller ein adequates Bike mit 140, 150 oder160PS ,aber bitte am Hinterrad, abliefert.
    Mit der Leistungsangabe der Ducati Multistrada sieht es ja leider ähnlich aus.
    Also, wie siehts aus. Wieviel hat eure SAS nun an Leistung und stehen bei euch etwa 270 km/h auf dem Display? Was bringt sie laut Navi?
    Oder fängt sie bei 230km/h schon so an zu wackeln, dass ihr euch nicht traut schneller zu fahren.


    Ich bin enttäuscht von KTM.........

  • Ja , da bin ich absolut bei Dir. Ich bin von der S1000XR zur S@S gekommen. Die 15 min. Probefahrt morgens bei Nebel und 5°C auf der LS(selbst schuld) hat mir nur den immensen Druck des Motors untenrum gezeigt.
    Laut Tacho bin ich auch noch nicht über 245 km/h rausgekommen. Da hatte die XR anscheinend die Leistung , die versprochen wurde.Mit der Montage des CRA3 hat sich das Pendeln signifikant verbessert. Ob mein nächstes Motorrad wieder eine KTM wird? So wie es momentan aussieht eher nicht. Zumindest nicht wenn sich an einigen Dingen bei KTM nicht grundlegend etwas positiv verändert.

  • Also ich hab na nur die 1190. Und ja die hat ein Tachoproblem, aber die läuft topspeed laut Tacho 274 km/h von daher würde ich sagen stimmt doch da was bei dir nicht.... die muss doch mehr drücken


    mit Navi muss ich das nochmal testen...


    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

    Grüße
    André :wheelie:

  • Einfach auf einen Prüfstand mit der Kiste, dann weißt du was
    Sache ist.
    Meine geht wie Hölle, über den gesamten Drehzahlbereich.
    Laut Tacho bin ich schon 265 kmh gefahren, hätte noch weiter gekonnt,
    aber der Verkehr hat es nicht zugelassen.


    Grüßle


    Kalle

  • Ist die Mühle schon ganz eingefahren (wie verlief das Einfahrprocedere?), wie groß und schwer bist du, Fahrerhaltung und Kleidung (flattrige Tourenkleidung oder Rennlederpelle?), Originalscheibe oder irgendwas aus dem Zubehör dran, Temp. und Umgebungsluftdruck, Windverhältnisse, wie weit über Meereshöhe, Autobahn wirklich ganz eben und gerade, Kette frisch geschmiert und und und.... Es gibt so viele zusätzliche Einflussfaktoren, die den Topspeed beeinflussen können.


    Navi- Anzeige ist in der Regel zielführender als Tacho und wie die Vorschreiber z.T. schon sagen ---> ab auf den Rollenprüfstand (aber erst wenn der Motor ganz frei ist!)


    Habediere

  • als KTM 1290 Adventure Fahrer solltest du nicht Größer sein als 176 cm , nicht mehr wiegen als 80,4 kg und mit möglichst Hautengen Motorradklamotten bekleidet sein, dann klappts auch mit den angegebenen Leistungsdaten. :respekt:

    Viele Grüße


    Andi :wheelie:

  • ... hab ich mir auch gedacht :nein: das ist doch sinnlos hier überhaupt zu lesen. Wenn Deine 1290wirklich so besch..... sein soll, dann wandle das Teil, so einen „kaputten Haufen“ kann es gar nicht geben... mein Wechsel von der 1190 zur 1290 hat sich mehr als nur gelohnt. Das Teil kann so ziemlich alles besser, einzig in den Alpen fand ich teilweise das Sie Zuviel Qualm hat, da war die 1190 „leichter“ zu handeln...

  • Ist bei der 1290 der Sechste Gang als Schongang ausgelegt? Ich glaube ihr müsst mal im 5. Gang versuchen was über 200 geht.

  • Ich auch umgestiegen von der 1190 zur 1290 SAS und ich bin sehr zufrieden.
    250 laut Tacho bin ich schon gefahren und da war noch einiges mehr drin, da bin ich mir sicher.
    Kein Lenkerschlagen keine Unruhe und das sogar mit Topcase.
    Meine 1290 habe ich neu gekauft und Vorschriftsmäßig eingefahren.
    Das meiste was du da so bemängelst, habe ich so noch von niemanden gehört, weder von Usern in diesem Forum, noch aus der Presse, im Gegenteil ich lese und höre nur Positives.


    So wie ich das lese hast Du eine gebrauchte 1290er mit 4800km gekauft, vielleicht sogar ein Vorführer?!?
    Du hast bei einem gebrauchten Moped immer das Risiko das der Erstbesitzer das Bike schlecht eingefahren, schlecht behandelt hat.
    Bei einem Vorführer bei dem X Leute schon wer weiß was mit dem Bike angestellt haben, würden mich die von beschriebenen Symptome nicht wundern.
    Daher würde ich nun wirklich nicht KTM die Schuld geben, hier ist dein Händler in der Pflicht die Mängel im Rahmen der Gewährleistung zu beseitigen.


    Wenn einer deiner Hauptkriterien das Fahren von Geschwindigkeiten jenseits der 200 sind, so bist Du mit einer Big-Enduro egal welcher Marke falsch beraten.







  • Ich hab auch eine 2013 1190 gefahren bis März 17 und bin auf die 1290 umgestiegen


    Aber ein Leistungsmangel hatte weder die eine noch die andere, ein großer Unterschied zwischen den beiden finde ich leistungsmässig auch nicht.


    Wenn Sie dir zu schwach ist würde ich sie verkaufen. Eine BMW XR hat da eher von der reinen Leistung das was du suchst oder brauchst.


    Hast du keine Kumpel mit denen du das vergleichen kannst, einer z.b. Mit einer Ducati oder BMW....würdest du doch ganz schnell merken
    Wobei man immer wieder ließt das es unter Umständen sein kann das einer auf einer GS am :arsch: hängt und man bekommt den nicht weg :staun:


    Ich nehme an deine hat einen Fehler


    Gruß Ralf

  • Ja, Leistung ist nicht alles.


    Ich bin von einer luftgekühlten GS auf die S@S umgestiegen und Top-zufrieden.


    Aber....fahrwerksmäßig war die GS besser, besonders auf kleineren engen und nicht so gut erhaltenen Straßen.
    Auch die vielgescholtene Telever-Gabel hat schon Vorteile.


    Trotzdem bin ich froh nach vielen zufriedenen BMW-Jahren gewechselt zu haben, ist einfach mal was anderes...und Leistung satt!


    Gruß Axel

    Gruß Axel

  • .............
    Aber....fahrwerksmäßig war die GS besser, besonders auf kleineren engen und nicht so gut erhaltenen Straßen.
    Auch die vielgescholtene Telever-Gabel hat schon Vorteile.
    ............

    Auf Asphalt und guten Straßen mag das sein....sobald man aber auf Schotter oder "Schlagloch"-Straßen wechselt, bezweifle ich das.....immer wieder wird von "stempelnder" Federung der GS auf schlechten Straßen und Wellenpisten geschrieben (bei Tests)..aber da haben wir wieder das alte Thema....GS gegen KTM-Adventure.

  • Das ab 7000 U/min dem Motor die Luft ausgeht und sie nicht wie die 1190er nochmal einen Drehmomentzuwachs hat, wird auch in der Fachpresse kaum erwähnt oder gar falsch dargestellt. Woher da die 10 PS Mehrleistung gegenüber der 1190er kommen sollen ist mir ein Rätsel.

    Habe meine 1290 SA-!R! (Vorführer mit 875km) erst seit September und bin seitdem ca 2400km gefahren.Aufgrund der nicht mehr so prallen Wetter-und Straßenverhältnisse hab ich's in der
    Eingewöhnungsphase ersma' locker angehen lassen,d.h.habe die Drehzahl kontinuierlich gesteigert.
    Ab 4500U/min läd SIE allmählich durch-man meint fast einen Vierzylinder zu fahren-ab 6000U/min geht's rasant auf die 8000 zu,ab da is' Hölle!!! :sabber:
    Leistungszunahme ab 8000U/min fast brutal,scheint nie aufzuhören!?


    Das dem Motor irgendwann die Luft ausgehen könnte-im Gegenteil- scheint absolut unmöglich,habe aber wegen der bescheidenen Traktionsverhältnisse noch keinen
    Top-Speed-test gemacht!


    Da scheint ganz eindeutig bei Dir motormäßig schwerstmäßig was im Argen zu liegen!? :staun:
    Meine subjektiven Fahreindrücke sind natürlich auch geprägt von 92000km mit einer YAMAHA MT01...gänzlich andere Leistungscharakteristik! :zwinker:


  • Hallo,
    ich weiß endlose Diskussion GS vs. S@S..... :kapituliere:


    Da ich jahrelang GS und jetzt S@S (auch schon knapp 10.000km) gefahren bin hab ich schon einen klaren (aber natürlich subjektiven) Eindruck, und der ist wie oben beschrieben:
    Fahrwerksmäßig war die GS besser, besonders auf kleineren engen und nicht so gut erhaltenen Straßen.
    Auch die vielgescholtene Telever-Gabel hat schon Vorteile.



    Aber ich bin froh gewechselt zu haben :grins: , sowohl GS als auch S@S sind super Mopeds, aber die Kati für mich was neues, leistungsmäßig eh deutlich weg :der Hammer: und nicht so oft gesehen.


    Beide GS und Kati-Fahrer können mit ihren Mopeds glücklich werden :peace: und sollen auch eine friedliche Koexistenz zulassen :peace::peace: .


    Jedem das Seine :Daumen hoch:

    Gruß Axel

  • Also wenn man die 1190 Adv und die 1290 S-Adv S miteinander vergleicht kommt mir der 1190 Motor drehfreudiger vor. Besonders oben heraus hat der 1190 Motor gefühlt mehr Bums. Ob das gemessen auch so ist ??????? Eins ist sicher Unten und in der Mitte ist der 1290 Motor :sensationell: Ich finde auch das die 1290 S-Adv S eigendlich alles etwas besser kann als die 1190 ADV ! Ist zwar nicht Weltbewegend aber spürbar !


    PS.: Tacho und Anzeige. Bei meiner 1290 super Adventure S ist Anzeige bis auf 1 bis 2 Km/h Identisch mit Navi und den Messinstrumenten am Straßenrand. Also ich finde die Km/h Anzeige bei der 1290 äußerst genau ! Wie sind die Erfahrungen bei euch ?

    Gruß Peter

  • Weil du vom Leistungsschub der 1190 bei hoher Drehzahl geschrieben hast, fiel mir ein, dass ich irgendwo gelesen habe, dass die 1290 den wirklich teilweise eingebüßt haben soll:


    Durch eine um 2kg schwerere Schwungmasse wurde bei 3000 U/min mehr Drehträgheit / Durchzug geschaffen (kein Ketten hacken), das aber auf Kosten des hohen Drehzahlbereichs...


    Die Drehfreude und Feuerwerk ab 6000.. der 1190 soll dadurch "etwas" gezügelt worden sein.
    Hoffe aber nicht, dass sie merklich unter die Drehmomentwerte / Leistung der 1190 fällt??

    :guckst du hier: Jede Erledigung mit dem Moped ist Fun :grins: - jede mit dem Auto ist Pflicht!

    2 Mal editiert, zuletzt von oldy22 ()

  • Hallo ich bin 1,93 m groß laut Tacho im Sitzen Kopf etwas runter 265 bei 9300 U/pm ich denke mal das könnten 250 km/h sein mehr geht angeblich ja auch garnicht weil sie abgeriegelt ist meine ich gehört zu haben.


    Gruß Andy
    Frohe Weihnachten :Daumen hoch:

  • Stell die Karre nach Weihnachten zu deinem Händler und gut isses. Du hast doch noch Werksgarantie. Sag deinem Händler was Sache ist und er soll die Kiste durchschauen und evtl offene TIs gleich mitmachen.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Die Qualle existiert seit 500 Millionen Jahren und überlebt ohne Gehirn. Das gibt so einigen Menschen Hoffnung.

    Husquvarna 510 SMR
    Honda CB1000

    Kawasaki Z1000

    KTM Super Duke 990

    KTM Super Duke 1290 1.0

    KTM 690 SMC

    MV Agusta Brutale 800 Dragster

    KTM Super Duke 1290 2.0

    KTM 690 Enduro R

    Aprilia Tuono Factory V4 1100