Zufriedenheit 1290 Adventure s bezüglich Leistung, Topspeed ????

  • Ich glaub da brauch ich a Zeichnung :denk:

    Wo und wie hat denn der Freundliche 1.5 cm Versatz zurück gestellt?

    Bitte um Aufklärung:staun:

    Danke:respekt:

    Honda MB 8

    Yamaha DT 80 LC2

    KTM 590 LC4

    Yamaha GTS1000A

    APE 150 AB1T

    KTM 1290 Super Adventure T

    :winke:


  • die beiden Achsen waren verschoben bzw die Vorderachse. Gabelbrücke aufgemacht etc pp .

    Wie beim Auto vereinfacht gesagt die Achsen (Spur) vermessen und neu eingestellt!

    Wenn du zum Beispiel hinten den Kettenspanner nur einseitig verwendest kannst du das auch damit erreichen.

  • Hey MCS78,

    ich könnt dir knutschen, so easy? Ich bin entzückt (wie Snorre, kann nur nicht so springen - Vicky und die starken Männer...:zwinker:). Das is ja geil! Muss ich gleich richten lassen... Dankeeeee damit fang ich jetzt zuerst an!


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace:

  • zumindest war das bei mir die Ursache warum es so war!

    Dann zusätzlich die Fahrposition von mir Plus den Beladungszustand auf Fahrer mit Gepäck und Scheibe ganze unten.

    Hoffe und wünsche das dies auch bei dir der "Fehler" der Ursache ist

  • Hoi nochmal MCS78,

    ich habe vor kurzem meinen vorderen Reifen wechseln lassen, das kommt schon hin, klingt irgendwie plausibel und vor allem so einfach. Ich denke, dass ist das Problem. Danke nochmals!


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace:

  • Also nochmal anders.

    Wie könnte man selbst messen, ob die Achsen parallel stehen und die Räder in der selben Spur rollen?

    Hinweis: Ich meine nicht bei Kurvenfahrt.


    Könnte man das Moped nicht auf den Hauptständer stellen, ein langes Richtscheit an der Seite des Hinterrads anlegen und am Vorderrad vor und nach der Achse den Abstand zum Richtscheit messen. Wenn die gleich sind, müsste es doch passen (vorausgesetzt das Hinterrad ist nicht schon schräg drin). Apropos, wie weiß ich, wann das genau stimmt?

    Einmal editiert, zuletzt von Butzi ()

  • Damit könnte ich nur die Einbaulage vom Hinterrad genau prüfen oder?

  • Hoi zusammen,

    mir ist im Zuge dieser Problematik „Schlingern“ aufgefallen, das ich mein Motorrad ohne Koffer, unbeladen, nicht mehr freihändig geradeaus fahren kann, ohne dass ich meinen Oberkörper, also mein Körpergewicht stark nach links zu verlagern. Für mich ist das ein Grund mehr, warum das erwähnte Fluchten der Achsen als Fehler in Frage kommt.


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace:

  • Hoi zusammen,

    mir ist im Zuge dieser Problematik „Schlingern“ aufgefallen, das ich mein Motorrad ohne Koffer, unbeladen, nicht mehr freihändig geradeaus fahren kann, ohne dass ich meinen Oberkörper, also mein Körpergewicht stark nach links zu verlagern. Für mich ist das ein Grund mehr, warum das erwähnte Fluchten der Achsen als Fehler in Frage kommt.


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    War bei mir vor der "Ausrichtung: auch so. Jetzt ist es viel viel viel besser wenn ich freihändig mal aus Versehen fahre :)

  • In dem aufgeführten Link wird auch der Punkt bzw Messverfahren erwähnt wenn die beiden Achsen (Vorderrad/Hinterrad) nicht passen so wie es bei mir war!

  • Hoi nochmal MCS78,

    ich habe vor kurzem meinen vorderen Reifen wechseln lassen, das kommt schon hin, klingt irgendwie plausibel und vor allem so einfach. Ich denke, dass ist das Problem.

    Update: Nach Rücksprache mit der Werkstatt bei mir wird das Problem nicht beim neu verbauten Vorderrad gesehen, sondern am Hinterrad vorliegen. Beim Einbau des Vorderrades kann man scheinbar keinen Fehler machen, hinten schon, wenn Mann die Kette nur einseitig spannt oder das Kette spannen vernachlässigt. Mein Fehler :staun:! Hätte das Handbuch zu Ende lesen sollen.

    Deshalb gibt es dieses von dir erwähnte Tool für die Achsvermessung von Polo logischer Weise auch nur für hinten.


    Mein Werkstattmeister empfiehlt alle 1000 km die Kette nach zu spannen, beidseitig. Dann gibts auch keine Fehlstellung. Ergo, wenn ich das nicht tue, läuft das Moped irgendwann nicht mehr gerade aus und verursacht das „schlingern“. So wie es ausschaut saß der Fehler wieder mal hinterm Lenker. :ja:


    Werde nochmals berichten, wenn’s wieder im Lot ist, das Moped.


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace:

  • Zitat

    Mein Werkstattmeister empfiehlt alle 1000 km die Kette nach zu spannen, beidseitig.

    Wieso hast du auf beiden Seiten ne Kette? Ich versteh die Empfehlung nicht :sehe sterne:

    beware of the mantis

  • Ich schätze mal er hat zwei Kettenspanner, auf jeder Seite einen und die soll man wohl beidseitig bedienen, damit das Rad auch weiterhin schön gerade läuft...

  • Wieso hast du auf beiden Seiten ne Kette? Ich versteh die Empfehlung nicht :sehe sterne:

    Hoi HardyB,

    ja stimmt, könnte man fast meinen, aber scheinbar reicht es nicht aus, nur die Seite mit der Kette nach zu justieren, zumindest habe ich das so verstanden. Wie schon gesagt, werde mir das erklären lassen und nach berichten.


    Und: Offensichtlich muss ich mich als KTM User mehr mit der Technik meines Moped auseinander setzen. Das habe ich bisher scheinbar nicht ausreichend getan.:denk:


    Hab ne interessante Seite, die dir gefallen dürfte: https://ideallinie.online

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace: