Eingetragene Höchstgeschwindigkeit

  • Hallo KTM Gemeinde,


    Kann mir jetzt jemand sagen was für Enduro/Stollenreifen man auf einer Bj. 2018 1290r ADV legal fahren darf. Wenn EU Recht vor Landesrecht geht warum darf man dann in Italien im Sommer keine M+S Reifen oder Reifen mit niedrigerem Speed Index Trotz Geschwindigkeitsaufkleber am Dashboard fahren ? Kann auch sein das ich was falsch verstanden habe.


    Grüße an Alle :Daumen hoch:

  • Nur Reifen mit deinem zugelassen Geschwindigkeitsindex oder Reifen mit DOT 2017 oder früher. Da musst du nur dann den Aufkleber der zugelassen Reifenhöchstgeschwindigkeit irgendwo im Sichtbereich anbringen.

    Gibt es bestimmt noch welche bei den Herstellern muss man nur Anfragen. Ich hab mir Heidenau Scout 60 in den Keller gelegt aber diese Übergangsfrist endet Ende 2024.

  • Hallo Leute,


    um etwas Klarheit in das Thema Speedindex zu bringen, hier mein Senf dazu:


    Die 1290 SAR ab Baujahr 2018 ist gedrosselt auf 228km/h und hat vorn sowie hinten den Speedindex V.


    KTM hat bei der Daten-Übertragung der Drosselung der 18er 1290SAR an das KBA und somit an die Zulassungsstellen einen Fehler begangen und die neuen Daten nicht korrekt angegeben. Als Folge bekommt man bei der Zulassungsstelle häufig hinten ein W statt des V in die Zulassungsbescheinigung Teil 1 eingetragen.


    Falls das geschieht, besteht darauf, dass eure Zulassungsmitarbeiterin in die digital COC-Papiere schaut. Das können die und dort ist der korrekte Speedindex V auch fürs Hinterrad hinterlegt.


    Mit dem Speedindex V für vorn und hinten darf man schon einige Reifen in D legal fahren.


    Jetzt nochmal allgemein zu dieser Speedindex-Problematik.

    Laut EU-Recht ist es weiterhin erlaubt, sofern es nicht dauerhaft geschieht, dass man M+S Stollenreifen mit niedrigerem Speedindex fährt, als die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs es hergibt.

    Und es ist auch egal, in welchem Jahr der Reifen produziert wurde (das mit dem Produktionsjahr bis 2017 beruht auf die nur in Deutschland geltende Übergangsfrist der Anerkennung von M+S-Reifen als Winterreifen bis September 2024).


    Deutschland hat es versäumt, diese Problematik in der StVZO korrekt zu berücksichtigen.

    Ein nationales Gesetz darf sich jedoch nicht über ein EU-Gesetz hinwegsetzen. Aus diesem Grund ist dem EU-Recht Vorrang zu gewähren.

    Bedeutet, rein rechtlich dürft ihr auch in Deutschland mit den Stollenreifen auf euren Adventure-Raketen unterwegs sein.

    Im Zweifel und weil sich kaum ein Polizist und ein TÜV-Sachversändiger mit diesem Problemfall auskennt, müsstet ihr euch bei einer polizeilichen Anzeige durch die Instanzen klagen.



    Grüße,

    doppel7

    5 Mal editiert, zuletzt von doppel7 ()

  • Danke Björn,


    genau das ist bei mir passiert. Vorn Index V, hinten Index W.

    Komme gerade vom Straßenverkehrsamt wieder und die haben das sofort mit dem KBA abgeglichen. Beim KBA ist es mittlerweile geändert worden.

    Alle, bei denen es falsch eingetragen ist, sollten schnellstens zum Straßenverkehrsamt gehen und das ändern lassen.

    Bei Polizeikontrollen oder auch bei der HU kann es sonst Schwierigkeiten geben.

  • Mein 1290r EZ 3/2019 hat noch ein W in der Zulassungsbescheinigung 1mal sehen was der Händler sagt.

    Jörg

    Du solltest vorn und hinten ein V stehen haben, wenn die Höchstgeschwindigkeit 228 km/h ist.

    Den Weg zum Händler kannst du dir dann sparen und gleich zum Straßenverkehrsamt gehen.

  • doppel7

    Ist mal typisch wieder Deutschland immer alles schön Bürokratisch und so verwirrend das keiner mehr Bescheid weiß :kacke:. Da schwirrt dann immer das Damoklesschwert über den Motorradfahrern und bei dem einen geht es durch und bei dem anderen kriegt man auf's Maul :kotz:

  • Bedeutet, rein rechtlich dürft ihr auch in Deutschland mit den Stollenreifen auf euren Adventure-Raketen unterwegs sein.

    Im Zweifel und weil sich kaum ein Polizist und ein TÜV-Sachversändiger mit diesem Problemfall auskennt, müsstet ihr euch bei einer polizeilichen Anzeige durch die Instanzen klagen.

    schwierige Kiste. Es ist nun mal bei uns erstmal so geregelt. Und danach KANN es Strafen durch die Rennleitung geben. Und ebenso KANN dir der Graukittel die Plakette verweigern. Und in beiden Fällen hast du erstmal den Mond, da beißt die Maus keinen Faden ab! Und ehe man sich dann irgendwo durchgeklagt hat, dass ist doch Murks. Den Kollegen will ich sehen der gegen die nicht erteilte Plakette klagt :knie nieder:.

    Klar ist die Regelung Murks. Wurde übrigens langhin in Hier schon behandelt und ist hier eher OT. Die Zielstellung dieser neu eingeführten Norm war eine andere. An uns zweiradler hat man dabei leider nicht gedacht. Bis das wieder geändert wird, ist und bleibt es ne Grauzone. Wobei nee, es ist Gesetz und danach müssen sich eben erstmal alle richten...

    Grüße
    André :wheelie:

  • Gute Nachrichten es soll wieder auf den alten Stand mit M+S Reifen geändert werden hier ab der 3:00min. im Video. Hoffe inständig das das wirklich wieder geändert wird damit man auch Stollenreifen auf den Großenduros wieder legal fahren kann.


  • Das traurigste ist, das man die wichtigen Informationen erst im Forum bekommt, nachdem man sich das Bike gekauft hat. Kein Wort von meinem KTM Händler darüber. Die können fast alle nur noch T- Shirts verkaufen...

    Vorne V, hinten W, 250 kmh eingetragen, bei 242 laut Tacho geht das Ding in den Begrenzer, passt also ungefähr mit den 228kmh. Gottseidank OHNE Pendeln;-) Da muss man wirklich froh sein... Eigentlich bescheuert...

    Einmal editiert, zuletzt von kekso ()

  • Guten Tag zusammen, ich habe mir die SAS gekauft um schneller als 228 km/h zu fahren. Ich bin zu 99,9% auf der Straße unterwegs. Deshalb gehe ich mit der SAS auch auf die Rennstrecke. Die SAS hat etwas von einer Supermoto, ist leicht handlebar. Eine SAR hätte ich mir gekauft, würde ich Offroad fahren wollen.

    Ps: Ich möchte den Ottonormalsterblichen sehen, der mit einer SAR, Offroad mit 228 km/h unterwegs ist... auch nur auf ner Schotterpiste.


    Für einen solchen krassen Offroad Einsatz wäre die SAR die falsche Wahl.


    Zum Speedindex:

    So lange du eine Bereifung fährst, die deiner eingetragenen Geschwindigkeit entspricht, machst du nichts falsch. Auch wenn nur ein Reifen mit niedrigerem Index eingetragen ist kannst du den mit höherem Index anstandslos fahren.


    Das Problem für On- und Off-roader:

    Erst wenn du mit einem niedrigeren Reifenindex als eingetragen unterwegs bist, gibts mit den Gesetzeshütern Probleme. Ich kann z.B. mit der SAS auf Grund der VMax den Sportreifen von Metzler M7RR (nicht für die SAS zugelassen, passt aber) nicht auf der Straße nutzen, sehr wohl aber auf der Rennstrecke, da gilt die StVZO nicht. Ausgenommen der Veranstalter nimmt es sehr genau und lässt dich nur mit der eingetragenen Bereifung auf die Strecke.


    Und auf Grund der hohen VMax der Adventure R kann die nicht das volle Offroad Reifen Paket nutzen, das für den semiprofessionellen Einsatz (ich sage jetzt mal für die GS) entwickelt wurde.


    Problemlösung:

    Ärgerlich aber die Lösung wäre eine eingetragene Drosselung der VMax und damit verbunden, eine Änderung des eingetragenen Reifenindexes nach unten.


    Die SAS ist supermotomäßig fahrbar und damit auf der Straße zu Hause und kann auf Grund der damit notwendigen Reifenwahl nur ein bissl Offroad.


    Die SAR ist wie die SAS ein Langstreckenbomber (mit mehr Federweg, wenn ich mich nicht täusche) der sich mit der entsprechend dem Federweg und gewünschten Einsatzgebiet, grobstolligen Reifenwahl, eher Offroad zu Hause fühlt.


    Wer die Drosselung nicht will muss sich gedulden, ob die Reifenhersteller gewillt sind, deinem Wunsch nachzukommen. Und das tun die nicht, hatte unlängst deswegen ein längeres Telefonat mit Metzeler respektive Pirelli. Deren Angaben zu Folge würden die neuen Adventures mit geringerer VMax ausgeliefert. KTM habe dazu gelernt...


    Hier noch n Link zu ner interessanten Seite: Der Weg zur Ideallinie!

    Eine Menge Spaß und mehr Sicherheit auf dem Weg zur Ideallinie: https://ideallinie.online, sportlich an die Grenzen des Motorradsports auf der Rennstrecke und auf der Straße, mach mit! :Daumen hoch:

    ————————————

    Leder oder Textil, Marvels Ironman und die Suche hat ein Ende: Hier klicken!

    ————————————

    I don‘t ride to add days to my life, I ride to add live to my days!:peace:

  • Ich finde das auch seht traurig.

    Eine Super Adventure R kauft man sich ja, um schneller als 228 km/h zu fahren.

    Wenn man andere User im Forum kritisiert, dann sollte man es besser machen........ oder ist es dem Alter geschuldet, dann sei Dir verziehen...


    Zitat von Oldboy:

    "Was ist denn das für ein Deutsch?

    Ich bin gratis zur Schule gegangen - du offensichtlich umsonst."

    Gruß Shorty :winke:

  • Hallo!

    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen KTM, hier steht sie nun, tja, die Aufkleber gehen da schon ab, aber wir bestellen direkt neue, sobald die da sind , werden wir Ihnen die umgehend auf Garantie erneuern. Hier Ihre Fahrzeugpapiere, da steht bei Höchstgeschwindigkeit 250 kmh. Das ist so nicht richtig, denn..................... . Wir kümmern uns darum, falls Sie deswegen Unnannehmlichkeiten beim Strassenverkehrsamt haben und deswegen nocheinmal dahin müssen, werden wir Sie da unterstützen ...usw.usw.


    Verstanden? Kommunikation ist alles. Das traurige ist die Inkompetenz, denn das was viele hier im Forum wissen, wissen viele Händler oder die Verkäufer dort nicht.

    Ich muss nicht 250 fahren, aber es ist doch so, bei KTM läuft da einiges falsch.

    Das Moped ist trotzdem super und macht viel Spass!

    Ich bin in der Vergangenheit vielleicht auch besonders arg geärgert worden von KTM Händlern, möchte aber trotzdem eine KTM fahren. Drei mal schon neu gekauft, jedes mal Spaß eingebremst durch völlig unnötige Ignoranz. Viele Kleinigkeiten auch, ja , aber eben auch Dinge, die ich nicht einfach hinnehmen kann.

    Ich gebe in meinem Job alles und habe da einen hohen Anspruch was die Kundenzufriedenheit betrifft. Probleme ansprechen und mit dem Kunden zusammen ne Lösung finden. Dafür brauch ich keine Schulungen etc um das zu kapieren.


    @ OLDBOY: meine 690 er läuft 160kmh wie sie soll, meine 300 exc läuft irgendwas, egal, fährt aber überall hoch, die sar fährt nicht so schnell wie angegeben, wenn da 200 stehen würde und sie würde das laufen, wärs ja gut, ich muß auch nicht 228 fahren... Angekommen?


    Freundliche Grüße an alle Luxusproblemleidensgenossen ;.)

  • kekso da muss ich dir absolut recht geben mit den Händlern. Hab das Thema auch gerade bei meiner. Die Inkompetenz und Ignoranz der Händler hier in München kann einem den Spaß an der Maschine echt vermiesen...

    Null Einsicht das was falsch gemacht wurde und dann den Kunden als ldioten hinstellen. So vergrault man sich eben die Leute...

  • Die Frage mit Italien von "Canadian" wurde doch noch nicht beantwortet, oder.

    Was ist denn jetz mit Italien, lieber nicht mit Stolle da hin?

  • Ich würde lieber nicht mit Stolle nach Italien fahren, voll gefährlich. Wie die Hyänen warten die Carbinieri an der Grenze auf die Offroader. Moped wird sofort stillgelegt - ähnlich denen, die meinen mit Straßenreifen auf Bergpässen fahren zu müssen.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: