Empfehlung 1050 vs. 1090

  • Was für einen Sinn macht es denn, eine auf 95 PS gedrosselte 1090 L zu nehmen, wenn diese 10K kostet, aber eine 1050er, die standardmäßig gedrosselt werden kann, nur 8,5k?


    Verstehe ich nicht.


    In dem Fall ganz klar die 1050er. Die Verarbeitung ist fast gleich. Sind nur wenige Details Unterschied. Und beim Motor ist es in diesem Fall doch egal?

  • Als meine 1290 SAR gestern zur Inspektion war, konnte ich als Leihmoped die neue 1090 Adventure mitnehmen.
    Ich fand die super. Wertig verarbeitet, spurstabil, Beschleunigung ziemlich unaufgeregt und linear bis in die oberen Bereiche des Drehzahlbandes. Wer nicht auf den Monsterschub einer 1290 steht, für den denk ich ist die 1090 ein echt gutes Moped.


    Die Vorderbremse war besser und bissiger als bei meiner 1290 SAR (unglaublich!).
    Absolut solides Moped. Zur 1050 kann ich nichts sagen, bin sie nie gefahren.
    Nur wie man weiß ist das Neue des Guten Feind. Die 1050 kann noch so gut sein, da Du die Frage nach Werterhalt gestellt hast, dürftest Du mit der neuen 1090 besser unterwegs sein.
    Gruß


    Micha
    P.S. Bloß nicht die gedrosselte kaufen, das macht keinen Sinn. Wenn schon, dann offen.

  • Was für einen Sinn macht es denn, eine auf 95 PS gedrosselte 1090 L zu nehmen, wenn diese 10K kostet, aber eine 1050er, die standardmäßig gedrosselt werden kann, nur 8,5k?
    Verstehe ich nicht.


    Naja, die 1090 L wäre ja quasie ne Nagelneue 1050 , die ich selber einfahren kann und wo ich weiß woran ich bin.

    Erst die Maschine, dann der Mensch....

  • Fahr nun die 2 Saison eine 1050er und bin immer noch happy-bzw. Hab Nein Grinser unter dem Helm. Drehmoment und Leistung reichen völlig; für Touren und Heizen- die 1190 hab ich getestet und die 2-3 mal, wo ich dachte, ich brauch die Leistung, merkte ich, dass das in keinem sicheren Bereich mehr war...weil sie einfach zum nochnschnelleren Fahren verleitet.

    Fahrwerk im Solobetrieb reicht bzw. Hab ich das Fahrwerk schon erneuert...Hab nun 59000km drauf.

    Aber beim Kauf: immer Pro gefahren und das Bike kaufen, das einem am besten zusagt

  • hi Tom1980,


    4. Saison und bin auch immernoch happy, da wird nicht gewechselt, was hast Du Dir für ein Fahrwerk gegönnt? Ktm hat auch andere schöne Töchter, genau wie die anderen Hersteller auch, oft nicht für den Preis und oft nicht mit dem geringen Preisaufwand beim "Verbessern - Fahrwerk". Die 1050er istin meiner Welt echt gut, man wo fährst du die ganzen Kilometer zusammen, ich fahr wenn es geht jeden Tag ;). :wheelie:

  • Hätt mich nicht im letzten Sommer ein Autofahrer mit meiner 1050 auf die Schippe genommen, ich hätte mir keine 1090 gekauft.

    Die 95 PS waren ausreichend.

    Obwohl man sagen muss, die 1090 ist schon in einigen Details wertiger verarbeitet.

  • Hätt mich nicht im letzten Sommer ein Autofahrer mit meiner 1050 auf die Schippe genommen, ich hätte mir keine 1090 gekauft.

    Die 95 PS waren ausreichend.

    Obwohl man sagen muss, die 1090 ist schon in einigen Details wertiger verarbeitet.

    Hallo,

    ich fahre ja selbst eine 1050 und bin mal neugierig, welche Details bei der 1090 wertiger sind.

    Ok, der Motor hat mehr Dampf, keine Frage.

    Und der hintere Rahmen ist schwarz und nicht alu-natur.

    Die Lackierung bzw. die Aufkleber sind neu/anders designed.

    Gibt es sonst noch Unterschiede?

  • die Spiegel sind - welch eine Schande! - rund!!! (scnr)

    Dagegen kann man ja für kleines Geld etwas tun - siehe IMG_0090_small.jpg

    Und bei der Gelegenheit auch gleich etwas gegen andere Unzulänglichkeiten im Design

    Trotzdem viel Spaß mit deiner 1090 - und ich bin wegen der ca. 25 PS mehr schon etwas neidisch :respekt:

    Ach nee, das war ja Vorstadtbiker, der gezwungenermaßen auf die 1090 umgestiegen ist

    Einmal editiert, zuletzt von Phiphtyplus ()

  • richtig, fahre tenfifty...

    hab mich selber gefragt, was denn die ganzen wertigeren Details neben den von Dir genannten an der 1090 noch so sind...(!?).

    Mir fielen nur die ollen Spiegel ein.


    P.S.: dein Arrows ESD macht das Mopped um die 2.500 U/min tatsächlich fahrbarer, keine Einbildung. Hatte vorhin hier ein wenig gestöbert und mehrere Einträge gefunden, die das bestätigen. Also alles richtig gemacht!

  • Das würde mich auch interessieren, wo die 1090 jetzt wertiger sein soll.

    Ich hab ja den direkten Vergleich, knapp 50.000km 1050 und jetzt ~4000km 1090R.
    Das einzige, das deutlich besser ist als in der 1050 ist das Fahrwerk. Aber das liegt eben an der R Version, die normale ist da ja identisch zur 1050.


    Allein die 30PS Mehrleistung rechtfertigen in meinen Augen keinen Wechsel. Jemand der sportlicher unterwegs ist, sieht das evtl anderst, ich merk von der Mehrleistung nix, was aber vielleicht auch an den TKC80 liegt :grins:


    PS: Wäre das Angebot des Händlers nicht so gut gewesen, würde ich jetzt immer noch glücklich 1050 fahren.
    PS2: die Reifenauswahl bei der 1090R ist die Hälle, zumindest wenn man sich an die deutschen Regeln halten will.

    Chrom bringt dich nicht nach Hause!


  • PS2: die Reifenauswahl bei der 1090R ist die Hälle, zumindest wenn man sich an die deutschen Regeln halten will.

    Hast du denn eine Reifenbindung. Ich habe bei meiner 1290 R keine, also freie Auswahl.

    Bei der 1190 R war das anders. Da hast du recht, absolute Hölle.

  • Hast du denn eine Reifenbindung.

    Nein, keine Reifenbindung bei der 1090R. Allerdings ist die Reifenauswahl beim '17er Baujahr (und wohl auch einige der '18er Modelle) durch CoC und Kfz-Schein eingeschränkt ((V)- und W-Indizes). Ggfs. kann der TÜV per Kfz-Schein-Eintrag helfen - kommt aber auf die/den Prüfer an....

  • hi kante_1050,


    Hab das bike mit Ca.30000km gekauft, hatte eine kleine Frau mit zarten 168cm tiefergelegt soweit es ging.dabei wurde vermutlich das federbein falsch verbaut und wurde undicht.Hab das geniale bike dann zu nem spottpreis erhalten. Hab vorne ein gabelservice gemacht und beim federbein einen neuen Dämpfer mit alter Feder erhascht. Fährt sich wie a neues Bike :-) fahre aber nur solo. Zu den km: meine touren sind meist 3 Tage lang, mit Ca. 1500 km oder auch mal tagesausflüge bis zu 650 km...hab heuer aber leider nicht die zeit wie letztes Jahr, da bin ich jeden Tag zusätzlich gefahren...


    Nachdem ich in einem Verein für Motorradsicherheit bin, gibt's jede Menge Möglichkeiten zum Fahren..


    Schau dir mal die HP von uns an: http://www.ftc-hallein.at

    Steht für Fahrlehrertourenclub ...


    Lg

    Einmal editiert, zuletzt von Tom1980 ()

  • hi Tom1980,


    wie gehts? Ich kann soviel dazu sagen, ich fahre jeden Tag damit auf Arbeit ca. 40km einfach, eher lange Kurven und paar anständige auch. In den Alpen war ich damit noch nie. Ist mir auch nicht so wichtig.


    Also mal rein zur Entscheidung 1050 vs. 1090, ok, ich hab mal die Preise auf mobile verglichen, ja dann is die 1050er scho teuer. Da sind ja keine € 1.500 dazwischen. Ich würde rein nüchtern betrachtet ne 1090er vorziehen, wegen Weiterverkauf. Vor ein - zwei Jahren hätt ich ich immer gesagt kauf dir ne 1050er, aber die Preise sind ja fast gleich auf.


    Aber!!!


    Wenn Du mehr Leistung willst bei der 1050er, TP in Regensburg - mehr sag i net.


    Wenn du mehr Fahrwerk willst, ja dann Willbers und lies mal nach was der Biker 33 und noch was, so gemacht hat, steht hier alles im Forum. Wenn du unter 85kg bist und meist allein fährst, dann langt das Fahrwerk der 1050 mehr als aus. Hast ja auch so gesagt. Ich empfehle mal 102 Oktan zu tanken und zu schaun, ob dir das taugt, mir auf jeden Fall. Die Endlosdiskussion ob der Sprit kann oder ob nicht, ja, ich bleib bei diesem Sprit.


    Wat jibbet noch, die Reifen, immer auf den Luftdruck schaun, so ist es jedenfalls bei meiner, mit Tourance Next, ein halbes Bar pro Monat ist weg.


    Einen Zubehörpuff kann ich noch empfehlen, entweder Leo oder Remus, die geht sonst gern mal aus, in einer Kurve wird das nervig. Seit ich den Leo dran hab passieren zwei Dinge nicht mehr, die Karre geht nicht aus und unten rum hat sie mehr Druck, bissle mehr, der ESD wird auch nicht mehr so heiss. Dass heisst der hintere Zylinder wird entlastet.


    Weil mir die starke Motorbremse gefällt, habe ich TP nicht drauf. Und die Leistung passt mir eh, vielleicht ist ja meine auch kaputt, aber wenns richtig kracht sind 6,5 - 7,0 l weg / 100km.


    Eins steht fest!!! ein Bike mit dem Drehmoment in der Liga, hab ich nicht gefunden, da lass ich mich aber auch gern belehren. Wenn du der Typ bist, ich brauch das Beste, ja dann lieber nicht. Wenn du der Typ bist, ich nehm was mit Understatemant und nehm die Kohle für mich oder was anders, dann gibts nix Besseres.


    :wheelie:














  • Hallo KTM Gemeinde:Daumen hoch:,



    Habe meine 1050 vor einem Jahr verkauft und muß immer noch an sie denken. Die Leistung reicht allemal und das Fahrverhalten war gut. Das Optimale Moped zum Endurowandern , kleine Landstraßen ,Haupt - Nebenstraßen, einfach Kilometer machen und Grinsen.

    Fahre jetzt eine ADV 1290R und bin beim normalen Endurowandern auch nicht schneller unterwegs. Für mich ist und war die 1050er ein super Moped.

  • Ich fand die 1290 Superadventure fett und sehr satt, mehr wars dann aber auch nicht. Mit den Unzulänglichkeiten der 1050er in dem Vergleich kann ich mehr als gut leben.


    Auf ne 1050er hockst di halt drauf, geniesst das Drehmoment und den Bums nach oben raus, es gibt halt nicht viele Speilerein drauf und das Windschild naja. Leider ist der Preis auch echt heftig im Moment, liegt wahrscheinlich daran, weil viele 1050er beim Händler stehen.


    Auf der Landstrasse hängste die 1050er nur mit Todesmut ab, egal welches Bike du da unter deinem Hintern hast, sind die Jungs von 1000Ps auch scho drauf gekommen. Und dann gibts ja noch Jungs mit extra Punch, da muss ich echt müde lächeln.:wheelie:

  • "...da muss ich echt müde lächeln.."


    Oh Mann, :Daumen runter:


    ich fahre mit einigen, mit denen ich mithalten kann und umgekehrt. Jetzt hat einer eine XR und schon ist er weg.


    Von wegen Todesmut, ich denke du hast keine Ahnung vom fahren mit entsprechendem Untersatz!

    Beste Grüße


    Norbert


    "Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen oftmals so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind."

    (Charles Bukowski)

    Einmal editiert, zuletzt von EDED ()

  • Eines ist klar. Die 1050 ist absolut ausreichend und gut.

    Mehr Leistung, besseres Fahrwerk = schneller, auch klar.

    Dem Einen reicht es, dem anderen nicht.

    Schöne bunte Welt (so soll es sein).

    Was mir aber nicht klar ist, der Gebrauchtpreis einer 1050.

    Neu wurde sie zuletzt für 9000 Euro verschleudert, warum sollte

    ich nach 3 bis 4 Jahren dann für eine Gebrauchte mit ca. 30000 km noch über 7500 Euro hinlegen?

    Für knapp über 9 T€ geht es bei der jüngeren und mit weniger km 1090 los und die hat mehr

    Leistung und ein besseres Fahrwerk. Das ist nun mal halt Fakt.