Öldeckel verloren - Schaden zu befürchten?

  • Hi,


    habe eine kurze Frage an euch. Habe gestern meine erste Runde gestartet und musste nach ca. 50km durch Zufall bei einer kurzen Pause feststellen, dass sich mein Öldeckel am Öleinfüllstutzen verabschiedet hat. Wieviel km ich so gefahren bin weiß ich nicht, max waren es wohl 50km. Der Ölstand wurde ohne Deckel bei Minimum abgelesen. Jetzt meine Frage. Was kann das für Folgen haben. Zieht der Motor ggf. Falschluft und kann Schaden nehmen? Öl hat die SDR nicht verloren. Nachdem ein Ersatzdeckel drauf war wurde der Ölstand wieder ganz normal angezeigt. Subjektiv habe ich das Gefühl, dass das vorher neuwertige Öl nun dunkler wirkt. Würdet ihr prophylaktisch einen Ölwechsel machen?


    Vielen Dank für eure Antwoten, ich bin ein wenig beunruhigt...


    VG Paul

  • Hi und Danke zunächst für die Antwort. Was ich mir nicht erklären kann ist, warum das Öl im Schauglas jetzt so dunkel wirkt. Kann natürlich subjektiv sein aber ich sehe da einen ziemlichen Unterschied zu vorher. Kann sich das jemand von euch erklären? VG

  • Meine war ja bei der Inspektion und nun bekomme ich den schwarzen Kunststoff Einfülldeckel für Öl nicht mehr ab. Selbst mit Polster und 2 Händen lässt der sich überhaupt nicht bewegen.
    Das ist doch ein normales Rechtsgewinde oder?

    ..:: Grüße, Tom

  • Öl im Schauglas jetzt so dunkel

    Als du gestartet bist, hattest du da direkt vorher vergessen den Deckel zu schließen? Oder stand dein Teil den Winter über offen? Dass Schmutz eindringen kann, ist dir sicher bewusst. Wenn du jetzt das Öl für dunkler hältst, liegt es vlt. an der Beleuchtung? Mal mit ner starken Lampe geprüft?
    Sollte die Brühe wirklich verschmutzt sein -dann fragst du nicht ernsthaft, ob du wechseln sollst- das ist ja wohl klar, oder?

    Meine war ja bei der Inspektion und nun bekomme ich den schwarzen Kunststoff Einfülldeckel für Öl nicht mehr ab. Selbst mit Polster und 2 Händen lässt der sich überhaupt nicht bewegen.
    Das ist doch ein normales Rechtsgewinde oder?

    Links rum gehts auf. Ggf. das Bike vorher warmfahren (nicht im Stand laufen lassen!!!) und wenn du den Deckel schließt nicht so feste, besonders, wenn der Motor warm ist -sonst wirds wieder schwergängig.

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • Hallo und Danke für die Beteiligung, ich bin mir absolut sicher, dass sich der Deckel während der Fahrt abvibriert hat. Bei Fahrtantritt war der Deckel noch vorhanden. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass durch die kleine Öffnung während der Fahrt Dreck eingedrungen ist. Ich stelle mir hauptsächlich die Frage ob es grundsätzlich schlimm ist wenn der Deckel während der Fahrt fehlt, weil der Motor dadurch Falschluft zieht oder ähnliches. Das mit der dunklen Farbe kann natürlich auch Einbildung sein da hast du mit der Lichtquelle einen guten Tip gegeben. Und klar bei Bedenken natürlich lieber ein Ölwechsel... Ich Frage mich eben ob rein technisch gesehen etwas passiert wenn der Deckel bei der Fahrt fehlt.

  • ich bin mir absolut sicher, dass sich der Deckel während der Fahrt abvibriert hat. Bei Fahrtantritt war der Deckel noch vorhanden.

    Also ehrlich! Du gehst vor Fahrtantritt um dein Flugzeuch und checkst alle Details? -Klar, die Idee ist gut.
    Ich checke mehr so nach Gefühl, um bei der Wahrheit zu bleiben, ei.lich nur wenn ich i.was am Bike ändern möchte, also relativ selten.
    Und ja, dann sehe ich so Sachen, dass der Deckel vom Bremsausgleichzylinder hinten wieder mal weg ist... Aber deshalb zu schauen, ob der vom Öl noch drauf ist?
    Seit Einführung des Öl-Schauglases check ich den Ölstand ehrlich gesagt so gut wie nicht mehr. Ist mehr so ein unbewußter, flüchtiger Blick, das Bike auf dem Seitenständer(!) und i.wo nehme ich da goldgelbe Sülle wahr, mehr nicht ;)
    Nach Fahrtende das Bike 10 Minuten stehen lassen, waagrecht balancieren und Ölstand messen? Mit meiner Triumph, die einen extrem hohen Schwerpunkt hatte, bei der zu allem Überfluss der Peilstab erst nach Einschrauben abgelesen werden durfte -ja, da hab ich öfters geschaut. Schöne Schaukelei. Der Unterschied ist halt, dass man bei der Triumph keine Ahnung hatte ob da noch was drin ist -mer konnt's halt net sehn.


    Würde ich den Deckel verlieren -keine Ahnung wann mir das auffiele. :(
    Aber du weißt allen Ernstes, dass das Teil vor Fahrtantritt noch drauf war? Respekt!


    Dass sich ein Öldeckel während der Fahrt abvibriert kann ich mir hingegen nicht vorstellen. Wie soll das denn gehen? Hat der nur auf der Öffnung gelegen? Ne, wirklich, das kannste ins Reich der Fabeln verbannen.

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • Danke zunächst für die Antworten. Habe vor Antritt der Fahrt etwas am Dekor geändert und ein Foto der linken Fahrzeugseite gefertigt, daher konnte ich das klar nachvollziehen. Bei Fahrtbeginn war er noch drauf und zwar nicht nur aufgelegt. Ich stelle mir auch die Frage was ich davon hätte irgendwelche "Fabeln" zu erzählen... Aber egal mir ging es nur darum ob ich im Rahmen des Verlustes bei der Fahrt etwas kaputt gemacht haben kann und das scheint ja zum Glück nicht so zu sein.

  • Konnte meinen original SDR 2.0 Deckel nun durch Wärmezufuhr und Zange mit Polster lösen. Selbst wenn man den nur handfest zudreht hat der über mehrere Umdrehungen hinweg hohe Reibwerte und dürfte sich nie von selbst lösen. Mein Fall zeigt mir auch dass der Ölwechsel letzte Woche außerhalb der Saison beim Freundlichen beim sehr warmen Motor gemacht wurde. In einem anderen Thread wurde ja vermutet dass der Händler den Ölwechsel kalt macht. Aber genug OT.


    Im Fall von paulinjo dürfte die Ursache demnach tatsächlich der Zubehördeckel ohne Dichtring sein. Diesen hätte man sicher vom original übernehmen können.

    ..:: Grüße, Tom

  • Ja war wohl mein Fehler. Aber habe jetzt ja dazugelernt. Jetzt ist wieder der Originale drauf. Hauptsache es hat sich nicht so richtig negativ ausgewirkt. Die 25 Euro für den verlorenen Deckel kann ich verschmerzen. Hatte nur Angst um die Gesundheit des Motors.