Defekte/Garantieleistungen Serienteile/PP-Teile an den 790er Modellen

  • Wie und wo genau und mit was fettet Ihr

    Hallo ich habe das selbe Problem und musste feststellen , dass fetten mit DryLube (s2000) rein gar nichts bringt. Die Kette quitscht nach max 80km wieder. War zwarmit diesem Prosukt an neiner Duke 3 sehr zufrieden. Verwende nun das Castrol x/o- Ring kettenfett alle ca. 800km und höre nie ein Quitshen.


    Guss Aedu

  • Kettenfett und Reiniger benutze ich auch schon seit Jahren. :Daumen hoch: Mir ist aufgefallen das die Ketten bei den Neufahrzeugen blitze blank waren. Auch als ich den Vorführer mit 4000km Laufleistung abgeholt habe ware die Kette ebenfals bitze blank. Auf dem nach Hause Weg hat die Kette schon komische Geräusche von sich gegeben. In aller Ruhe die Kette zwischen den Laschen (O-XRinge) gefettet und die Rollen ebenfalls von der Innenseite gefettet . Seit über 800km ist Ruhe. Benutze allerdings das Lange Aufsatzröhchen was bei Castrol mitgeliefert wird um das Kettenfett punktuell da hin zu sprühen wo es hin gehört. Dauert allerding schon einmal 10 min. Am besten die Aktion einen Tag vor der nächsten Ausfahrt durchführen. Kettenfett auf der Felge gibt es bei mir nicht nur auf der Kette da wo es hingehört.
    Mich würde es schon einmal interessieren welcher Kettenhersteller der Erstausrüster bei der 790er ist. :denk:

  • Gestern erhalten, nach 14 km tanken und einige Öltropfen am Boden.
    bei KM 30 und einer Abkühlzeit wurde gleich der Öldruckschalter ausgetauscht.



    Da hatte ich ja Glück im Unglück. So jetzt sind schon spaßige 350 km drauf.

    Ex
    Zünd KS 50 Cross
    MZ 250 ET
    Yam.750 XS +750 XJ+900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+16

  • Das täuscht. Ist Dichtmasse. War bei meinem neuen Motor auch so. Kann man abmachen.
    Meine Ölwanne sah die ersten 500 Km auch so aus. Habe dann Ölwechsel gemacht und nur bis Mitte Schauglas aufgefüllt, dann kam kein Tropfen mehr

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • Der erste Part meiner Antwort war für Taxidriver,
    der zweite für Clemsi.


    Sorry, dachte das sei verständlich

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • Problem oben, siehe letzten Eintrag. Mittwoch abend :Moped dicht. SK Bikes Bad Kreuznach haben Simmering, Distanzbuchse und O-Ring hinter Ritzel getauscht und die Karre ist dicht.
    Problem am Montag früh angemeldet, am Mittwoch war alles repariert und ich hatte n Ersatzmoped, ne Duke 690, flatschneu (also 2600 km). Das nenne ich
    Spitzenservice. Danke an Stefan Kümpel, Jo und die Crew.

  • jungs, es reicht.


    das thema leihfahrzeug ist nicht das thema.


    sollte noch was kommen in der hinsicht räume ich auf richtung tratsch.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Meine hätte die ersten 1.000 km auch zuviel Öl. Ich schätze um die 0,2 Liter zuviel. Bei km 14 Öl Flecken bei km 30 gleich neuen Öldruckschalter. Seit dem FRIEDEN 2.350 km

    Ex
    Zünd KS 50 Cross
    MZ 250 ET
    Yam.750 XS +750 XJ+900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+16

  • Motor abkühlen lassen. Das Ding wurde ausgetauscht. Seit dem Ruhe.


    GRUND? Soweit ich weiß kein Einzelfall.

    Ex
    Zünd KS 50 Cross
    MZ 250 ET
    Yam.750 XS +750 XJ+900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+16

  • Mal wieder was Neues:


    seit ein paar Tagen rubbelt meine Vorderbremse beim bremsen ab ca. Tempo 100 gewaltig; war beim Händler, der meinte Bremsscheiben verzogen (bei 4.300 km) - Gewährleistung;


    bei der Gelegenheit habe ich nochmal das Quietschen der Kette angesprochen; auch da meinte er - Gewährleistung, wird neu gemacht.


    Bin mal gespannt, ob KTM as auch so sieht; er hatte wohl gerade einen großen Hals auf KTM, weil es wohl derzeit bei sehr vielen Modellen massive technische Probleme gäbe



    Na ja, seit meine 790er 2 Monate bei ihm rumstand und weder er, noch KTM AT den Fehler finden konnte, ist er mir recht wohl gesonnen.
    Wenigstens hört das Ölen an der Ölwanne (ohne irgend etwas gemacht zu haben) langsam auf; scheinbar Selbstheilungskräfte am Werk :)


    Hat noch jemand Probleme mit verzogenen Bremsscheiben?

    Vernünftig ist wie tot, nur vorher