Erfahrungen mit dem serienmässigen Maxxis ST

  • So - habe mich entschieden - auch wenn der Vorderreifen noch fast einen Maxxis Hinterreifen lang halten würde..


    -> Habe einen Satz Conti Road Attack 3 bestellt...


    Am Wochenende noch ein paar Kilometer draufgepackt, jetzt ist der Maxxis runter. Hat nun knapp über 3600 Km gehalten.

  • Ich bin A2 fahrer und ist mein erstes Richtiges Motorrad :crazy:
    Daher nicht viel Erfahrung bei den Reifen. Nur ich finde Sie haben einen rießen verschleiß für einen Sport Touring Reifen und meiner Meinung schon als einsteiger merkt mann das der Reifen sehr vom TC Unterstütz und ihn besser darstehen lässt als er ist! Wenn mann mal in Track Modus und in starke schräg lage geht schmiert er extrem weg! (Hab aber auch keine Vergleichswerte). Nach etwa 2300 km bin ich am Hinterrad in der Mitte unterm Legalen limit unterwegs bzw mit 2500 auch seitlich. Stehe jetzt bei 2800 km und habe kein Profil mehr in der mitte. Hab mich jetz für Pirelli Diablo Rosso 3 entschieden.

  • So, die Maxxis sind entsorgt, der hintere hatte nun 3649 km drauf, der vordere war noch „gut“ für eine Weile. Bin mal gespannt, wie lange der Conti Road Attack 3 gegenüber dem Maxxis hält.

  • Zitat


    .


    Ach ja, noch ne Frage: Ich bekomme den Maxxis bei meinem Händler für 125,- Euro, das schwint mir recht günstig gegenüber den anderen Reifenmarken? Man müsste mal Kilometerleistung zum Preis ins Verhältnis setzen...


    Wow
    Ich habe 90€ inkl. Aufziehen
    (Rad hingebracht)....
    Oder hast du das komplett machen lassen, also bike hinstellen und abholen?


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  • Hallo,
    ich habe mir die 790 Duke als "Spaß-Motorrad" für die Landstraße geholt. Fahre daneben schon seit mehr als 10 Jahren eine GSX-R 1000. Die letzten zwei Jahre allerdings nun nur noch ausschließlich auf der Rennstrecke.
    Hab mit dem Maxxis zwar erst ca. 800 km abgespult, d.h. bin noch innerhalb der Einfahrzeit, aber habe leider schon zweimal die Situation gehabt, dass mein Vorderrad bei größerer Schräglage wegkippt bzw. anfängt "wegzurutschen".
    Seither ist das Vertrauen natürlich zum Teufel :Daumen runter:.

    Natürlich spielt die völlig andere Sitzposition auf der Duke gegenüber meiner Rennmaschine auch eine Rolle an die ich mich noch richtig gewöhnen muss, aber hab jetzt schon größten Respekt dem Reifen allzu viel Schräglage zuzumuten.
    Sobald der Reifen einigermaßen abgefahren ist ziehe ich mir einen anderen auf. Mir war bisher aufgrund meiner Jahres-Fahrleistung von lediglich 2000-3000 km auch nie wirklich wichtig wie lange der Reifen hält, sondern nur, dass er in
    großer Schräglage ordentlich Grip bietet und mir ein gutes Vertrauen vermittelt.


    Möchte aber keinem den Reifen schlecht reden. Wer damit klar kommt und ihn gut findet soll den ruhig weiter fahren - ich persönlich komme damit leider nicht damit klar :traurig:


    Gruß Simon

  • Also ich hab den Maxxis nun nach 8300km (2 hinten einer vorn)
    Entsorgt, ja doch passt. Dieses unvermittelte "Wegecken" hat mir auch viel Vertrauen genommen.


    Auch wenn er günstig ist, und der eine oder andere nie an die Grenzen dieses Reifens kommen.
    Auf dieses Bike gehören loctite Reifen und keine kostengünstigen Vernuftsocken.


    Jetzt mal was extremeres...
    DunlooSportmax tt.
    Wow schon nach der ersten Runde fast auf Kante ohne jegliches Unbehagen.
    So auf den ersten Km quasi sofort mehr GRIP, und gleich der erste Kreisverkehr ohne irgendwas, trotz dem dem quasi innerem Limit, man kennt ja seine Stellen.


    Nur scheint sie nun beim harten beschleunigen eine ganz leichte Pendelneigung zu haben, die sichaber mit etwas Aufmerksamkeit auf Vorderrad wieder beruhigt.


    Mal sehen wie lange der hält.




    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  • Guten Tag


    Meine schmerzhaften Erfahrungen mit den Maxxis ST.



    Mein Motorrad: 790 Duke L A2 gedrosselt (35 KW)
    Ich habe jetzt etwa 1200 Km mit den Maxxis abgespuhlt. Der Reifen ist sauber eingefahren worden. (kein Angststreifen mehr vorhanden)

    Ich habe schon ein paar mal in de Kurven bemerkt, dass der Reifen in voller Schräglage beim raus-beschleunigen hinten anfängt zu rutschen.
    Das ist ja nicht weiter schlimm, da die TC das regelt. (wenn eingeschaltet)
    Heute Morgen als ich mit einem Kolleg eine Tour gefahren bin, ist das passiert:


    Ich bin auf eine Kurve zu gefahren. (180 Grad bergab mit ein bisschen Kompression)
    Mein Kolleg voraus mit etwa 25 bis 30 Kmh in die Kurve.
    Ich hintennach mit der selben Geschwindigkeit.
    In die Kurve mit fast voller Schräglage, in der Mitte der Kurve ist der Vorderreifen einfach weggerutscht ohne Fremdeinwirkung.
    Weder gebremst noch eine ruckartige Bewegung am Lenker.
    Der reifen hat einfach den Grip verloren und ich bin mit dem Motorrad in die Leitplanke geschlittert.
    Mir ist nicht passiert da 25 bis 30 Kmh.
    Danach das Motorrad aufgestellt und erstmal weg aus der Kurve.
    Zum Glück ist den Motorrad auch nicht viel passiert.


    Sind die Kurve nochmals anschauen gegangen. Da waren weder Steine noch ÖL oder sonst was.
    Der Reifen ist einfach weggerutscht!!


    Fazit:
    Dieser Reifen ist aus meiner Sicht nicht zu gebrauchen !
    Wer in gut findet der soll das. Aber aus meiner Erfahrung:
    Sofort andere Reifen aufziehen, für euch und eure Maschine!!







  • Michael,


    so etwas ist natürlich ärgerlich und zum Glück ist nichts passiert.


    Allerdings, so etwas ist mir mit einem Metzeler M7RR auch wiederfahren ...
    Wie bei Dir, war kein Öl, Kies oder Ähnliches in der Kurve zu sehen.


    In Deinen und meinen Fall gehe ich eher von einen Fahrfehler aus :ja:


    Ich habe es unter "Shit happens" abhackt :zwinker:

    Happy riding :winke:

  • Kann sein das es ein Fahrfehler war, dass kann ich nicht abstreiten.
    Jedoch ist jetzt jegliches Vertrauen zu diesem Reifen weg.

  • Grafdukeola, meine Bekannte hat sich ja auch für eine 790 entschieden.
    Vorher hatte sie eine GSXS 1000 und Conti Road Attack 3.
    https://f800s.beepworld.de/ab-2018-ktm-790.htm


    Gleich am ersten Tag hatte sie zwei Versetzer am Hinterrad auf ihrer kurvenreichen Hausstrecke. Ich war hinter ihr und dachte damals "Wau, das wird ja zukünftig richtig was werden mit ihr und dieser kleinen Knatterkiste!!" ..... und das war es dann aber auch schon.
    Im Laufe der weiteren Ausfahrten immer ein "eigenartiges Feedback" vom Vorderrad. Zweimal hat sie sich richtig erschrocken. Sie meinte das das Vorderrad kurz wegging. Zumindest vom Gefühl her. Da es sich ja nun um ein neues, fremdes Motorrad handelte, wusste sie das nicht verbindlich einzuordnen. Fakt war dann aber das sie ihren Kopf nicht mehr frei machen konnte. Sie fuhr dann hinter mir / uns sowas von verklemmt. :Daumen runter: Nach ca. 3.000 km konnte sie das nicht mehr ertragen und hat sich wieder den CRA3 aufziehen lassen.


    Zwei Ausfahrten später fuhr sie (fast) wieder auf dem Level bevor die KTM kam.
    Mittlerweile ist es ok.


    Preisgünstig muss nicht immer auch billig sein. Aber hier, wird es wohl ab einem gewissen Punkt billig.
    Vermutlich können einige einen MAXXIS nutzen, vielleicht ist dann ein MITAS etwas besser (??) aber wer besseres benötigt und einfach für den Fall der Fälle kein Risiko eingehen will bzw. es auf jeden Fall mindern will, muss sich was anderes auf seine Felgen ziehen lassen.

    Mal schauen!:Daumen hoch:

    2 Mal editiert, zuletzt von Frank-RE ()

  • Hallo Frank-RE


    Wie ich sehe bin ich bei weitem nicht der einzige mit diesem Problem.
    Hoffe KTM kennt die Probleme auch bei diesem Reifen !
    Sparen ist ja schön und gut, aber ich investiere lieber paar Euro mehr für einen brauchbaren Reifen.









  • Wie ich sehe bin ich bei weitem nicht der einzige mit diesem Problem.
    Hoffe KTM kennt die Probleme auch bei diesem Reifen !


    Sei überzeugt, KTM interessiert sich nicht in diesem Fall für Probleme des einzelnen Kunden. Identisches wird für die offensichtlich minderwertige CZ Kette stehen.


    Bei diesem Reifen kann man auch keinen Mangel im juristischen Sinne ansetzen!!
    Bei der Kette ggf. schon eher. Sicherlich wenn sie sich sehr vorzeitig längen sollte!!
    Aber auch ein abnormales Dauergeräusch entspricht ja nicht dem Stand der Technik. Man sollte es, die Kette, beim Händler über die Gewährleistung reklamieren.

    Mal schauen!:Daumen hoch:

  • Ich habe nun seit ca. 3000km die CSA 3 montiert, die ich mir unlängst vor einer Motorradtour habe montieren lassen.


    Bin absolut zufrieden mit den Pellen, obwohl ich die sicher nicht an Ihre Grenzen bringen werde.


    Deshalb werde ich mir beim nächsten Reifenwechsel wohl die CRA 3 draufziehen und dabei bleiben.


    In der Einfahrzeit hatte ich mit den Maxxis keinerlei Probleme. Ich war ausnahmelos im trockenen unterwegs


    PS: Für die Maxxisfans hier.


    Ich habe die Originalen Maxxis 1308 km gefahren.


    derzeit vorne 4,4 mm Profil


    hinten 4,4 mm Profil


    Bei Interesse, bitte PN


    sind an Abholer günstig abzugeben

    Gruß, Rainer

    2 Mal editiert, zuletzt von D U K E ()

  • Ich hab heut auch meine Erfahrungen mit dem Maxxis gemacht.


    Hab heut morgen noch die Kette geschmiert und dabei das Profil angeschaut. War zwar nicht mehr Super aber ok... bin dann ca 300km gefahren und nach der hälfte hab ich gemerkt wie es extrem anfängt in den Kurven zu rutschen und auch dieses kippen in den Kurven.


    15km vor meinem Zuhause, Polizeikontrolle! Reifen ist Platt, 100€ und 1Punkt. Durfte aber noch heim fahren.
    Die letzte Kurve vor meinem Zuhause hab ich bei recht langsamer Fahrt die Kontrolle über das Vorderrad verloren. Pinguin umgemäht und auf einem Radweg zum stehen gekommen. Zum Glück nichts passiert!


    Ich werde nächste Saison auch direkt auf die CRA 3 wechseln.

  • Wir haben zwei 790er in der Garage stehen. Finde den Reifen ok, mehr aber auch nicht. Bei der ersten 790er war der Hinterreifen nach 3.000km runter, hab nochmal einen drauf gemacht und wechsele dann auf CRA3, wenn der runter ist. Bei der zweiten 790er ist der Hinterreifen jetzt nach 2.200 (!) runter, da wechsele ich gleich auf die CRA3, weil's mir einfach zu blöd ist. Bei der Laufleistung ist der Reifen auch nicht billig.