Zu wenig Öl nach 1000km Service

  • Hallo zusammen...


    ich war gestern beim 1000km Service dort wo ich auch Ende Januar meine 1290 Adv gekauft habe. Zu Hause angekommen habe ich den Ölstand kontrolliert... und ich bin der Meinung es fehlt Öl. Hab laut Rechnung 3,6 Liter bezahlt aber sicher nicht bekommen. Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... das ist hier definitiv nicht der Fall. Händlerreaktion per Mail steht noch aus... über den Stundensatz der Werkstatt von 85 EUR musste ich staunen und dann sowas :motzki:


    Eure Meinung würde mich interessieren.

  • Du hast Dich an die Vorgabe gehalten, wie Öl zu kontrollieren ist? Sollte genauso gehen wie bei der 1190,mit den gleichen Gemeinheiten wie leerer Anzeige oder übervoller Anzeige. Bei der Inspektion wird nicht auf irgendeine Markierung aufgefüllt, sondern eine exakte Menge eingefüllt. Die Käthe war wirklich warmgefahren mit einer Öltemperatur von 70+, dann abgestellt, eine Minute gewartet..... ?

  • Das iss ja der gleiche „Krampf“ wie bei BMW?!

    Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • Ölstand passt so :Daumen hoch:

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Es fehlt gar nix. Ist völlig korrekt so. Schau in das Handbuch Deiner Maschine, dann siehst Du es selbst.


    Ich versteh echt nicht, wieso man sich wegen so was aufregen muss. Da gehen vielleicht noch einhundert oder zweihundert Milliliter mehr rein, danach wirds ungemütlich. Könnte man alles wissen oder zumindest mal nachlesen.


    Also gerne noch einmal: Das stimmt so!

  • Es fehlt gar nix. Ist völlig korrekt so. Schau in das Handbuch Deiner Maschine, dann siehst Du es selbst.

    Genau so ist es. :applaus:

  • Es fehlt gar nix. Ist völlig korrekt so. Schau in das Handbuch Deiner Maschine, dann siehst Du es selbst.


    Ich versteh echt nicht, wieso man sich wegen so was aufregen muss. Da gehen vielleicht noch einhundert oder zweihundert Milliliter mehr rein, danach wirds ungemütlich. Könnte man alles wissen oder zumindest mal nachlesen.


    Also gerne noch einmal: Das stimmt so!

    Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nachzulesen auf Seite 219 und 220

  • Mach doch, und viel Spaß danach.
    Wenn Du es doch weißt, warum fragst Du dann und willst die vorherrschende Meinung doch nicht akzeptieren?

    Gruß Achim

  • Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nachzulesen auf Seite 219 und 220


    Hi,


    es könnte ja auch sein, dass nach einem Ölwechsel - da werden ja auch die Filter gewechselt - Du beim Ersten einfüllen bis zur Obersten Markierung einfüllst (laut Handbuch), da danach noch das Volumen der Filter hier "weggeht". Und nach dem Start und nachdem alle Filter (oder halt der eine) dann voll sind fehlt Dir scheinbar diese Menge.
    Der von Dir gepostet Ölstand geht so in Ordnung....


    Liebe Grüsse, Andreas


    ps. kleiner Nachtrag - ich meine mich zu erinnern dass bei der Sektion "Ölkontrolle" da die Angabe ist, dass der Ölstand in der Mitte der Skala stehen soll". Der von Dir erwähnte oberste Strich ist beim Ölwechsel. Für Dich gilt aber dann doch die Angabe für Ölkontrolle ;o)

    94er R 1100 GS, 690 Enduro R Umbau auf SM, seit 17.04.2015 - 1290er SA - Leider geil!

    1290 SuperDuke GT (2020) - Leider geiler!

  • Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nachzulesen auf Seite 219 und 220

    Lesen können wir selber - wenn Dir die gegebenen Antworten nicht in den Kram passen können (und wollen) wir das nicht ändern.
    Aber dann frag uns bitte nicht nach unserer Meinung und jammer rum, wenn diese (zu recht) von Deiner eigenen abweicht.

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nachzulesen auf Seite 219 und 220

    Wer lesen kann ist nicht immer im Vorteil. Wer weiss ist im Vorteil. Und wer die Erfahrung hat. Aber füll doch bis zum obersten Strich, wirst dann schon feststellen dass dein Mech das schon richtig gemacht hat.

    MoGG #577:
    Ist der Hagel zu hart, bist du zu weich. Croce Domini 2013

  • Laut Bordbuch ist bis zur obersten Markierung Öl einzufüllen... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nachzulesen auf Seite 219 und 220


    Ich denke Du vermischst da zwei Sachverhalte.
    Bei Neubefüllung wird eine definierte Ölmenge eingefüllt; dann also, wenn vorher das Motoröl abgelassen wurde.
    Bei Nachfüllen des Motoröls, dann also, wenn der Ölstand durch Nutzung abgesunken ist, kann bei betriebswarmem Motor bis zur obersten Markierung nachgefüllt werden.
    Wo in Deiner BA steht, daß das neubefüllte Motoröl nach dem Warmfahren bis zum obersten Strich zu stehen hat?
    :wheelie:

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

    4 Mal editiert, zuletzt von JustMe ()

  • Moin,
    120ml ? Geht ja garnicht. Ich würde mir sofort n Anwalt nehmen und den Händler verklagen :lautlach:
    ich komm ja nu von ner BMW, die Foren gleichen sich wohl an.....


    Gruß Sönke

    K1300S 50tkm
    K1200S 65tkm
    CBR1100XX 140tkm
    GSX750F 330tkm
    XL250S XL500S KTM250GS XL350R

  • Boah Eij, aufgerundet ist das ja ein ganzer Liter, war offensichtlich sehr notwendig......

    120ml ? Geht ja garnicht. Ich würde mir sofort n Anwalt nehmen und den Händler verklagen

    Eure Ironie könnt ich euch sparen... ich hätte erwartet dass bereits nach dem 1000km Service dieser Stand erreicht worden wäre. Na hab ja nun Öl da. Das brauche ich später sowieso. Kühlflüssigkeit musste ich auch ordnern. Das ist wohl bei KTM normal :knie nieder:

  • Eure Ironie könnt ich euch sparen... ich hätte erwartet dass bereits nach dem 1000km Service dieser Stand erreicht worden wäre. Na hab ja nun Öl da. Das brauche ich später sowieso. Kühlflüssigkeit musste ich auch ordnern. Das ist wohl bei KTM normal :knie nieder:

    Waren es nicht sogar vielleicht 127ml? Hast wohl mit geeichten und zertifizierten Volumen gemessen? Genau so ist das bei KTM. Wir lassen uns so schnell über den Tisch ziehen, dass uns warm wird und wir das noch als Mutterwärme empfinden. Gewöhn dich daran, geniesse es oder kauf eine BMW. :knie nieder::lautlach::lautlach::lautlach:
    Sorry, das musste sein, ich konnte nicht anders. :zwinker:

    MoGG #577:
    Ist der Hagel zu hart, bist du zu weich. Croce Domini 2013

  • Hey Stefan,


    Nimm das nicht so ernst. Wegen ein bisschen zu wenig Öl macht hier normalerweise keiner ein Fass auf.
    Des weiteren war der Ölstand perfekt, meine war nach dem ersten KD bis zum Max aufgefüllt.
    Im Laufe der nächsten 2000 Km sank der Ölstand bis zur Mitte wo er dann auch bis zum 15000er. KD blieb.
    Kühlflüssigkeit nachfüllen ist auf den ersten 1000 bis 2000 Km normal.


    Grüsse Achim

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

    390 ADV für alles Andere

  • Eure Ironie könnt ich euch sparen... ich hätte erwartet dass bereits nach dem 1000km Service dieser Stand erreicht worden wäre.


    Nein, die kann ich mir nicht sparen: Wie bereits hier mehrfach gepostet, verbraucht die KTM kein Öl, wenn Sie den Ölstand hat, den du als "zu wenig" bezeichnest. Du hast nichts anderes erreicht, als dass dein Motorrad jetzt das von dir eingefüllte Öl einfach innerhalb der nächsten Kilometer entsorgt. Aber es wurde ja auch schon festgestellt, dass du nicht deine Meinung wiederspiegelnde Posts einfach ignorierst. Da bleibt nur der von mir verwendete Sarkasmus.

    Grüße


    Volker