KTM 790 auch für Touren geeignet?

  • Hallo zusammen


    Ich heisse Andy, bin 47gi und komme aus der Schweiz


    Ich überlege mir gerade ein neue Töff anzuschaffen, bin seit 20 Jahren nicht mehr gefahren und möchte wieder beginnen.


    An sich möchte ich mehrheitlich Pässe etc fahren, eher gemütlich aber ab und zu auch etwas Sportlich, jedoch vielleicht mal eine kleine Tour damit machen.


    Wie sind Euche Erfahrung, kann man mit der Duke 790 auch 3 oder 4 Tägigen Touren machen, oder eher nicht?


    Vielen Dank für die Antworten.


    Gruss Andy

  • Die Frage ist, ob sie für Dich tourengeeignet ist. Das sieht jeder anders.


    Ich für meinen Teil fahre mit meiner 690 SMC regelmässig Touren von 500km und mehr am Tag und das über mehrere Tage. Die längste Tour waren 5000km in zwei Wochen. Eine Etappe waren mal 1550km am Stück.


    Neulich bin ich die 790 für 2 Stunden Probe gefahren und vollkommen entspannt abgestiegen. Also meine erste Einschätzung lautet: tourentauglich.

  • Schließe mich Phil an, was man in puncto touring noch hinzufügen kann - mit dem Gepäck sieht es eher schlecht aus, zumindest gegenwärtig
    Grüße

  • Also vom Gedanken her ist sie nicht wirklich auf Touren ausgelegt.
    Aber das muss ja nicht stören..
    Allerdings muss man schon Kompromisse eingehen.
    Naked also kein windschutz, was längere Autobahnetappen anstrengend macht.
    Der Spritzschutz hinten ist mau, also wird alles eingesaut bei Nässe.
    Der Tank ist nicht sehr groß, ca 220-250 km...
    Wen das nicht stört, der kann damit auch weite Touren fahren.
    Die Sitzposition ist entspannt.
    Ich fahre sie jetzt seit 2 Wochen.
    Das mit dem Gepäck ist auch recht beschränkt, und da sie so neu ist, gibt's auch noch nicht viel Zubehör.


    Aaaaber sie fährt sich genial, die elektronischen Hilfen sind für mich sehr angenehm.
    Der Sound ist.... Ich hatte nie einen besseren Gratulation an ktm.


    Das Ding will raus, jagen fräsen sabber....


    Als wiedereinstieg durchaus geeignet.
    Ich finde sogar sehr gut.
    Hatte auch ca 10 jahre Pause.


    Das niedrige Gewicht, und das geniale Fahrwerk erleichtert das wiederfinden des vertrauens.
    Und die elektronische Unterstützung hilft auch dabei.


    Kein Bike zum Bummeln...


    Die geb ich nie wieder her.


    Du machst da keinen Fehler, solange du nicht vorhast mit Sozia 2 Wochen zu Touren.




    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  • Wenn meine nächste Woche kommt , werde ich sie erstmal in 3 Tagen einfahren ,


    danach kommt sie Pfingsten auf 3 tägige Österreichtour ,


    dann gescheide Reifen drauf (wahrscheinlich die Michelin Road 5 , ist aber noch nicht sicher )


    und dann ab auf Schottlandtour 4 Wochen :peace:


    dann kann ich auch Bilder und Erfahrungswerte beisteuern was wie und wo am besten zu befestigen ist !


    Größtes Kopfzerbrechen macht mir gerade welchen Tankrucksack ich draufbekomme , mein alter wasserdichter Held wird glaub ich nicht halten ,
    und so TAnkring Gedöns mag ich wegen schlechter Erfahrungen nicht mehr :Daumen runter:

    Klasse statt Masse :-)

  • .........
    Der Spritzschutz hinten ist mau, also wird alles eingesaut bei Nässe.
    ...........




    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


    Warum das denn??


    Sag deinem Händler, er soll gefälligst alles anbauen, was KTM mit der Maschine liefert, dann ist auch der Spritzschutz hinten vernünftig.
    Siehe Foto von "DUKE" in Anlage:

    Dateien

    • Unbenannt.JPG

      (45,75 kB, 333 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Zitat

    Warum das denn??


    Sag deinem Händler, er soll gefälligst alles anbauen, was KTM mit der Maschine liefert, dann ist auch der Spritzschutz hinten vernünftig.
    Siehe Foto von "DUKE" in Anlage:

    Mich stört es nicht wirklich aber ist halt mau...
    Und das waren nur ein paar km bei nasser Straße


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  • die Tourentauglichkeit muss jeder für sich entscheiden. ich bin mit der zx12 auch paar-tausend-Kilometer-Touren gefahren, das geht alles. Teapotone is mit der R1 einmal um die Welt gefahren...oder wars ne gsxr?
    Gepäckmäßig gibts zb von einigen Herstellern Universallösungen, die an fast jedes moped passen - Soft-Satteltaschen oder sowas.

  • Bin sie jetzt das 2te Mal Probegefahren und leider festgestellt, dass sie für mich nichts ist.
    Den Motor und das Fahrwerk finde ich top (ok ein bisschen KFR)
    Aber der Kniewinkel ist mir zu spitz (bin 180 cm) und ich kann auch nicht im Stehen fahren,
    was ich hin und wieder mache wenn ich länger unterwegs bin.
    Für die Hausstrecke ist sie sicherlich super, für die längere Tour ist sie leider nichts (für mich)


    Ich glaub ich kauf mir eine alte 950 SM....

  • Bin sie jetzt das 2te Mal Probegefahren und leider festgestellt, dass sie für mich nichts ist.
    Den Motor und das Fahrwerk finde ich top (ok ein bisschen KFR)
    Aber der Kniewinkel ist mir zu spitz (bin 180 cm) und ich kann auch nicht im Stehen fahren,
    was ich hin und wieder mache wenn ich länger unterwegs bin.
    Für die Hausstrecke ist sie sicherlich super, für die längere Tour ist sie leider nichts (für mich)


    Ich glaub ich kauf mir eine alte 950 SM....


    Wenn das deine einzigen Wünsche sind, lässt sich doch einfach beheben:
    1. Sitzbank um 2-3 cm auspolstern lassen (mit rutschfestem Bezug, z.B. bei allesfürnarsch.de).
    2. Eventuell zusätzlich die Fußrasten 2cm tiefer legen
    3. und einen höheren Lenker oder eine Lenkererhöhung anbauen.


    So werde ich es machen, wenn ich mir das Moped zulege.

  • Genau diese 3 Punkte bin ich in den vergangenen Tagen auch durchgegangen.


    Hatte aber das selbe Problem an der BMW F800R, genau das selbe gemacht bzw ausgebessert.


    Hat aber irgendwie nicht harmoniert, darum wieder verkauft.


    Und dieses Risiko will ich nicht schon wieder eingehen, schon gar nicht wenn über 10k ausgebe.


    Daher wird es jetzt wahrscheinlich eine 950SM um den halben Preis aber sich nicht um den halben Spaß :Daumen hoch:

    Einmal editiert, zuletzt von rupi33 ()

  • 790er ist kein Tourenmoped und will glaube ich auch keines sein. Da gibt es sicherlich geeigneteres.


    Macht aber nix ;)

    Vernünftig ist wie tot, nur vorher

  • Man sagt von meiner 690 Duke5 sie wäre keine Tourenmaschine und
    ich fahre damit nun schon 32.000km nach Spanien,Portugal, Albanien, Griechenland, Sizilien, etc..


    Ich sage sie ist, für mich, die Tourenmaschine par excellence
    (meide allerdings Autobahnen und Schnellstraßen; die öden mich nur an).


    690 Duke 5: 690 Duke5 für die Fernreise

  • Wir fahren meist am Tag Touren von 200 plus Km. Ein-, zweimal im Jahr mit den Motorrädern nach Südtirol was dann rund 650 Km an einem Tag sind.
    Ich bin aktuell echt noch zwiegespalten, ob das mit der Duke geht. Aber meine Frau zeigt mir seit Jahren das es mit einem Nakedbike absolut machbar ist. Sie fährt eine NC700 S hat aber vorne eine MRA Touringscheibe, die Ihren Oberkörper etwas entlastet. Dies werde ich bei der Duke auch machen. Der Sitz ist nämlich bequem, dass Fahrwerk ist super und der Motor potent. Rund 250-300 Km Reichweite sind auch OK.
    Hoffe das MRA bald die Screens raus bringt damit man sie sich Mal anschauen kann.
    Was mir aktuell noch fehlt,ist die feste Information über die H&B C-Bow Halter. Sie werden kommen, aber wie? Nur einseitig? Auf beiden Seiten? Wie lösen sie das Problem mit dem Auspuff. Man darf gespannt sein und ich werde berichten.


    Ich muss aber zugeben, dass ich mir trotz allem noch unschlüssig bin, ob die Duke das richtige für mich ist. Aber wenn der Preis stimmt, werde ich es ab Ende Juni"Erfahren" und berichten. Wer weiß ob sie im Jahre 2019 noch bei mir ist.


    So, nun alle Daumen drücken, dass die Zubehör Hersteller gutes Touring Material auf den Markt bringen. :knie nieder:


    Marc
    http://www.marcmachtblau.de

  • Zu diesem Thema past auch dieser Thread,das sich mit Gepäck,auch auf Touren befasst.


    790 Duke Gepäck/Verstaumöglichkeiten


    Ich sehe die 790 ähnlich,wie die 690 von den Toureneigenschaften. Der gravierende Unterschied bei Gepäck auf Touren bei der 790 ist der ESD.
    Dieser erschwert das Benutzen von Packtaschen.
    Ansonsten halte ich beide zumindest für mich nicht für Großtouren geeignet. Da gibt es weiss Gott gerade von KTM Geilere Moppeds.


    Für mich gehören beide Motorräder zur Kategorie:
    Spassmopped ohne Ende... :driften: Autobahnen sind zu vermeiden.
    Weitere Touren/Anreisen über Hänger,Autoreisezug,LKW.......

  • Sag deinem Händler, er soll gefälligst alles anbauen, was KTM mit der Maschine liefert, dann ist auch der Spritzschutz hinten vernünftig.

    Kurze Frage als jemand der neu bei der Marke KTM ist: Wieso sollte der Händler etwas so wichtiges nicht anbauen?

  • Ich habe auch die 690 Duke 5 und 500 km Tagesetappen sind machbar auch mit Gepäck. Tankrucksack und SW Motech Blaze..... So das ich bei meinen 4 tägigen Touren keine Probleme habe ....


    Sohn macht den Führerschein und will meine Kathi...


    Am Donnerstag mache ich eine Probefahrt mit der 790 er Duke.


    Aber die SW Motech Blaze werde ich vergessen können. Der Hohe Auspuff stört und auch vermute ich kann man keinen vernünftigen Tankrucksack mit ca. 20 Litern unterbringen.


    Das macht mir schon Probleme!


    Daher bin auch ich dankbar für dieses Thema!!!!!!! :ja:

    Ex
    Zündapp KS 50 Cross

    Piaggio Boxer Moped
    MZ 250 ET
    Yamaha 750 XS +750 XJ + 900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+(16 fährt jetzt mein Sohn)