---Kennt jemand diese Firma-zum Chiptuning--

  • Moin Moin
    Hab die Firma http://www.toptuning.it im Netz gefunden.
    Es wird ja gesagt das Chiptuning bei der Duke 125 nichts bringt
    und rausgeschmissenes Geld ist.Was haltet ihr von den Angaben
    5 PS mehr und 4 Nm mehr Drehmoment.Kostet 349 Euronen.
    Allerdings weiss ich nicht für welches Baujahr.

  • Moin Moin
    Um das Thema ein für allemal abzuschliessen egal welches Tuningkastl für
    die Duke 125 angeboten wird kann man vergessen.Frage mich nur wie die Hersteller auf ihre
    angegebenen Werte kommen?Alles nur Geldmacherei aber anscheinend verkaufen sich die Teile ja
    Besser man investiert das Geld in ein anderes Federbein oder man spart auf ein stärkeres Bike.

  • Moin Moin
    Um das Thema ein für allemal abzuschliessen egal welches Tuningkastl für
    die Duke 125 angeboten wird kann man vergessen.Frage mich nur wie die Hersteller auf ihre
    angegebenen Werte kommen?Alles nur Geldmacherei aber anscheinend verkaufen sich die Teile ja
    Besser man investiert das Geld in ein anderes Federbein oder man spart auf ein stärkeres Bike.


    Bei meinem Händler in Wien (Umgebung) prangert sein Wochen ein Bild mit der Duke 125 wo coober ein Setup erstellt hat. Würde gelinde behaupten, dass es sehr beeindruckend ist.
    Die Verkaufszahlen scheinen das auch zu bestätigen. Kaufen aber sicher Leute die dein Posting nicht gelesen haben und mit dem Federbein zufrieden sind.

    Duke 390, 690R, 790, MT-10

  • Wie kann man denn auf einem Bild erkennen wie sich das Chiptuning auf die Motorleistung auswirkt?
    Oder redest du von Leistungsdiagramme die die Fa. Coober da aufghangen hat?
    Oder was verstehe ich da nicht?
    MfG Denis

  • Dann mach doch bei Gelegenheit mal ein Foto.


    Btw: Sollte die 125er von Haus aus 20PS leisten und wegen des Führerscheins auf 15PS gedrosselt sein, kann hier ein Chiptuning die weggedrosselten 5PS tatsächlich wieder herstellen.
    Einziges Problem: Keiner weiss was der kleine tatsächlich kann......

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • 5 PS mehr bei der 125er halte ich für unrealistisch. Bei meiner 390 sind vllt gerade mal 5 PS drin wenn ich sie Chippen lasse

  • 5 PS mehr bei der 125er halte ich für unrealistisch. Bei meiner 390 sind vllt gerade mal 5 PS drin wenn ich sie Chippen lasse


    Hat deine Duke 42 PS, dann sind 5PS kein Hexenwerk, fährst du eine offene wirds mit 5PS schon eng.....


    Hat eine offene 125er 15, 16, 18 oder gar 20PS, wer weiss das schon? Sollte sie 20PS haben hat der "Tuner" fast keine Arbeit. Nachdem die letzte RC125 bei MOTORRAD wieder 16PS gedrückt hat kann schon sein, dass die ab Werk (leicht) gedrosselt werden.

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • Dann mach doch bei Gelegenheit mal ein Foto.


    Btw: Sollte die 125er von Haus aus 20PS leisten und wegen des Führerscheins auf 15PS gedrosselt sein, kann hier ein Chiptuning die weggedrosselten 5PS tatsächlich wieder herstellen.
    Einziges Problem: Keiner weiss was der kleine tatsächlich kann......

    ja werde ich machen.
    natürlich hat die 125 keine 20ps

    Duke 390, 690R, 790, MT-10

  • Bei meiner 390 sind vllt gerade mal 5 PS drin wenn ich sie Chippen lasse

    Auch die 390er bringt man NUR durch Änderungen am Mapping NICHT auf plus 5 PS:
    Ein Verbrennungsmotor erzeugt Leistung durch Verarbeiten von Luft,
    zu der man die passende Menge Kraftstoff beimischen muss.
    (Von letzterem ist die Leistung in einem erstaunlich breiten Fenster unabhängig,
    aber für die MotorGESUNDHEIT musst das zwischen Lambda 0,7 und 1 sein.)


    Will man die Leistung erhöhen,
    muss man also dafür sorgen, dass die verarbeitete Luftmenge größer wird:
    Das macht z.B. ein Turbo (Mapping beim TDI!), Kompressor, Intercooler,
    aber auch Hubraumvergrößerung (Aufbohren, Übermaßkolben, Longstroke),
    erhöhen der nutzbaren (!) Motordrehzahl (andere Nockenwelle,
    vergrößerte Kanäle, vergrößerte Ventile, geänderte Schwingungsabstimmung, ...),
    und am Einfachsten "schlichtes" Entdrosseln,
    d.h. beseitigen von Strömungshindernissen im Gasweg durch den Motor.


    Letzteres ist DAS Mittel, mit dem wir der KTM-Palette erfolgreich Leistung einhauchen
    besonders unten und in der Mitte, wo die Airbox aus Zulassungsgründen drosselnd wirkt.
    Doch sind deren Airboxen serienmäßig schwingungsmäßig so abgestimmt,
    dass sie im oberen Drehzahlbereich die Leistung unterstützen
    und dieser Effekt fällt dann durch die "klassische" Entdrosselung weg,
    wird aber durch Verringerung der Strömungsverluste mehr als ausgeglichen.


    Auch bei der 125er und 200er bringt das Rezept einen fetten Drehmomentgewinn,
    doch im oberen Drehzahlbereich fällt die beschriebene Bilanz leider negativ aus:
    Die SPITZEN-Leistung SINKT beim Entdrosseln mit simplen* Mitteln
    und das ist bei einer 125er einfach nicht tolerierbar.
    Deshalb bieten wir keine 125er-Kits an.
    *) Eine völlige Neugestaltung des Ansaugtraktes mit größerer Drosselklappe und neuer Schwingungsabstimmung (Entfall der Airbox)
    könnte wahrscheinlich mehr rausholen, aber das kostet eine Lawine und hält nicht mal einer oberflächlichen Polizei-Kontrolle stand.


    Fazit:
    Lasst euch keine :kacke: aufschwatzen
    und spart das Geld für´s nächste RICHTIGE Motorrad.

    Grüße von Babsi
    Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • habe gerade auf der coober webseite die 125 Auswertung gesehen. ist das gleiche wie beim Händler.


    Wollte heute mit meiner Jüngsten eine Probefahrt machen mit deren Demo 125 aber es wird sich nicht ganz ausgehen, hoffe es klappt die Tage.





    Werde aber denn Hersteller anrufen und mich etwas mehr erkundigen.

    Duke 390, 690R, 790, MT-10

  • natürlich hat die 125 keine 20ps


    Laut Motorrad hatte die 125er schon öfters über den gesetzlichen 15PS gedrückt, spricht für eine "großzügige" Drosselung. Was da ungedrosselt geht weiß von uns wohl keiner......

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • Wäre es so,
    dann wäre eben DAS die Ausgangsbasis
    und NUR das Chiptuning auch könnte keine Mehrleistung bringen:
    Wenn ein gedrosselter Motor mehr Leistung bringen soll,
    muss man den eben ENTdrosseln, d.h. mehr LUFT reinbringen,
    aber bitte ohne ladungsunterstützende Schwingungen kaputtzumachen!


    Anders ist das bei Motoren, die über das Drive-by-Wire gedrosselt werden:
    Bei diesen wird über einer gewissen Drehzahl die Drosselklappe zunehmend geschlossen
    - auch wenn man am Gasgriff Vollgas gibt! -,
    was die Leistung wie mit dem Lineal abgeschnitten kappt.
    Eine vergleichsweise saubere Lösung der Drosselung.


    Bei Motoren mit Gasseil steht diese Möglichkeit nicht offen:
    Da kommen Blenden oder Drosselklappenanschläge zum Einsatz,
    die leider bei JEDER Drehzahl wirken.

    Grüße von Babsi
    Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Laut Motorrad hatte die 125er schon öfters über den gesetzlichen 15PS gedrückt, spricht für eine "großzügige" Drosselung. Was da ungedrosselt geht weiß von uns wohl keiner......


    Bei der Probefahrt kommt die 125 einfach nicht über 110km/h raus, der Tacho weicht bis zu 10km/h ab aber gps ist da recht genau.
    Eigentlich recht gefährlich auf einer Autobahn. Erklärt warum die Händler so viele von diesen Steuerungen verkaufen. Gehe davon aus dass die meisten einfach Sicherheitsbedenken haben bei zu langsam, so wie ich.

    Duke 390, 690R, 790, MT-10

  • Haben uns eine 125 mit der coober ecu beim Händler am Samstag geholt für unsere jüngste.
    Die 125 beschleunigt besser und was uns wichtig war, geht sie jetzt um einiges schneller. Eindeutig eine Kaufempfehlung.

    Duke 390, 690R, 790, MT-10