KTM 1190R in ihrer natürlichen Umgebung - Erfahrungen, Langstrecke

  • Hallo zusammen.
    Ich komme gerade von einer Tour zurück:
    Marokko bei Anreise auf eigner Achse, 11.500km.


    Positives:

    • Motor einfach genial, aber das weisshiervermutlichjeder :-)
    • Verbrauchbei <110km/h wenigerals 5l meist ~4.5 - 4.7l
    • Fahrwerk:stabil und komfortabel.VorallemauchbeihöherenGeschwindigkeiten auf Piste / Schotter
    • Windschutz: nachUmbau auf Super Adventure Verkleidung und Scheibe sehr gut.


    Negativ / Neutral


    • Fernreisetauglich: dannmöchteichauch mal den Luftfilterreinigen und dazunicht das halbe Motorrad zerlegenmüssen.
    • Lästig in Marokko: Immerwieder den Offroad Modus aktivieren (habkeinen Dongle)
    • Kette: na ja ichhättebesserpflegenoder Scott Oilereinbauensollen.
    • Die Sitzbank: dazuäussereichmichnicht – sagenwir mal verbesserungsfähig.
    • Der Tachoistnichtverkehrstauglich: Abweichungkonstant >+10% - Ich schaueimmer auf das Navi.



    MeineGepäcklösung:

    • Tankrucksack: EnduristanSandstorm 4S: Kamera (DSLR), Karte, Kleinkram
    • Gepäckrolle: Enduristan Tornado L: Zelt, Isomatte, Schlafsack,Campingstuhl, etc
    • Gepäckrolle: Enduristan Tornado M: leichter Kram, Reserve Gepäckvolumen, war meistrecht leer
    • Packtaschen: Enduristan Blizzard L: Klamotten, Kocher, Topf und allesÜbrige
    • "Topcase": KleinesExplorerecase, abschliessbar, enthältu.a. die imFahrbetriebladende Powerbank


    Das alles hat sichalssehr gut erwiesen. Top Qualität, wasser- und staubdichtbeiströmendemDauerregen und Saharasand.


    Ausserdem hat das Motorrad eineschönschmale Silhouette (Spritverbrauch) und niedrigeresGewichtimVergleichzuKoffern.


    Schönen Gruss


    Armin

  • Ich bin ja auch eine Fan von Packtaschen. Was hast Du als Abstandshalter genommen?
    Was mich wundert ist, dass Du von einer schmalen Silhouette sprichst, bei dem Klotz von Auspuff bauen die Packtaschen doch eigentlich ganz schön breit.


    Ich plane im Herbst nach Marokko zu fahren, habe allerdings die "normale" 1090. Für das bisschen Piste, was ich fahren werde, reicht die mit entsprechender Bereifung m. E.
    aber auch.


    Gruß Charly

  • .................
    Negativ / Neutral


    • Fernreisetauglich: dannmöchteichauch mal den Luftfilterreinigen und dazunicht das halbe Motorrad zerlegenmüssen.
    • Lästig in Marokko: Immerwieder den Offroad Modus aktivieren (habkeinen Dongle)
    • ................................

    Hab ja 8 Jahre auf Kreta gewohnt und war sehr oft auf staubigen Schotter unterwegs....gut, nicht ganz zu vergleichen mit Wüstensand, dennoch kann ich dazu raten:


    ....erstens australischer "UNI"-Schaumstoff-Filter........
    https://shop.touratech.de/luft…ure-1190-adventure-r.html
    ....zweitens, vor dem Ram-Air-Eingang diese Filter, die halten schonmal ganz viel Dreck ab....
    http://www.ktm-versand.de/prod…ET-FUER-ANSAUGSYSTEM.html


    Der Offroad-Modus muß sich aus Sicherheitsgründen immer wieder abschalten (beim Ausschalten des Motors). Der Dongle ist deshalb im Straßenverkehr nicht erlaubt, aber für Deinen angesprochenen Zweck notwendig...mußt das nächste mal halt einen mitnehmen....


    Meinen Scotty (Unterdruck gesteuert) hatte ich beim Offroaden/ schottern immer zurück gedreht (keine Ölung), erst dann wieder aufgedreht, als ich wieder Asphalt erreicht hatte.
    Vielleicht wäre der für Deine Zwecke sehr sinnvoll......
    https://www.amazon.de/Cobrra-Ketten%C3%B6ler-Nemo2-Komplettset-Kettenschmiersystem/dp/B00PCNJZFG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1525374884&sr=8-1&keywords=cobra+nemo


  • Negativ / Neutral



    • .
    • Lästig in Marokko: Immerwieder den Offroad Modus aktivieren (habkeinen Dongle)


    Der Offroad-Modus muß sich aus Sicherheitsgründen immer wieder abschalten (beim Ausschalten des Motors). Der Dongle ist deshalb im Straßenverkehr nicht erlaubt, aber für Deinen angesprochenen Zweck notwendig...mußt das nächste mal halt einen mitnehmen....



    :denk:


    Ich hab keinen Dongle....der Fahrmodus bleibt aber nach dem abstellen und wieder anlassen....
    Bei Sport/Street/Rain bin ich mir sicher (seit dem letzten Update)...Offroad werde ich heute nachmittag direkt mal testen.


    :denk:


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie:

  • Klar, hast natürlich recht :ja: ! Aber SherKan und ich auch meinten wohl, das ABS im Offroad-Betrieb komplett abstellen (..und auch TC), also nicht das offroad-ABS (das sich automatisch einschaltet, im offroad-Modus)..............sorry!

  • :grins:


    Okay...das ABS muss ich auch jedesmal wieder komplett ausschalten.
    Wobei ich jetzt eigentlich auch ganz gut damit klar komme wenn nur vorne geregelt wird und hinten nicht.


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie:

  • Für die armen Schweine OHNE Dongle: Ausschalten mit Notschalter rules. Zumindest für kurzes Abstellen des Triebwerkes.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • I glaub wir mißverstehn uns :ja: !! SherKan und ich dachten eher an das, dass das ABS wieder ausgeschalten werden muß, per Taste, wenn der Motor aus war und dann wieder eingeschaltet wird (nach ner der Pinkelpause, nach der Brotzeit im Baumschatten etc...), denn das ABS aktiviert sich immer wieder neu nach dem Einschalten, auch wenn man im Offroad-Modus ist (dann wirkt eben das Offroad-ABS....hinten nix, vorne reduziert, aber eben reduziert!). Deshalb der Dongel!

  • Hallo Leute, OK,
    Ich meinte lediglich den "normalen" Offroad Modus: Vorne reduziert, hinten AUS.
    Der Modus bleibt in der Tat nach Abschalten mit Killschalter einige Minuten bestehend und ist wieder aktiv nach dem anlassen.
    Aber eben nur einige (?) Minuten.


    Charly / Zum Gepäck:
    Schau mal hier:


    [1190] Enduristan 4 Adventure R


    Die Abstandhalter sind einmal 2 Edelstahlrohre und zum andern die schwarzen "Dosen" (hab ich mal auf e-bay gefunden)


    Gruss


    Armin

  • Hallo Leute, OK,
    Ich meinte lediglich den "normalen" Offroad Modus: Vorne reduziert, hinten AUS.
    Der Modus bleibt in der Tat nach Abschalten mit Killschalter einige Minuten bestehend und ist wieder aktiv nach dem anlassen.
    Aber eben nur einige (?) Minuten.



    Bei mir bleibt der Modus auch drin, wenn die Kiste mehrere Tage in der Garage steht.....
    Das ist so seit dem letzten Update. Vorher war der Modus auch immer wieder auf "Street" nach dem abstellen...


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie: