Leistungssteigerung bzw. Abstimmung durch PC, Kastl oder ähnliches

  • Also ich glaube das nicht das die ECU sich dann immer selbst anpasst.

    Dann wūrde wohl jeder nur ein ECU Flash machen und kein Powercommander, Coober usw einbauen.

    Da schließe ich mich dir an.


    Wenn es so einfach ginge wūrde das jeder so machen.

  • Hier ein englisch sprachiger Test PowerCommander und Rottweiler Kit.

    Für mich käme das Kit nicht in Frage.

    Bringt zu wenig.

    Ich bin mir auch nicht sicher was diese großen Luftfilteröffnungen für einen Sinn machen. Laut Cooper soll, wenn die Kathi zu leicht Luft bekommt, die 790er im oberen Drehzahlbereich weniger Leistung haben.

    Deshalb hat Cooper kleine Öffnungen mit einem dichten Filterschaum.

    Was ist nun richtig. Alles Marketing?


    https://www.motorcycle.com/pro…er-plate-for-ktm-790-duke

    Leistung ist nicht alles, es muss auch Spaß machen.

    - 690 Duke 4 Highscore -

    Einmal editiert, zuletzt von Manix ()

  • auf facebook hat einer das getestet, war der mega Leistungseinbruch. anscheinend ist das mit der Luft nicht einfach.

    rottweiler hat es mit dem power commander auf der duke vergeigt, wo die Leute mit Lämpchen herum gefahren sind und er sich geweigert hat die Dinger wieder zurück zu nehmen, ist eher was für amerikanischen markt wo Marketing mehr wert hat als Technik.


    mit der 790 kommen die amis nicht zu recht, entweder weil die Technik etwas komplizierter ist und das Brecheisen tuning nicht funktioniert, oder es fehlt einfach an know how, weil die experten in euro oder Japan sitzen.

    Gangschaltung nicht vergessen

    :Daumen hoch:

    2 Mal editiert, zuletzt von dave390duke ()

  • Fūr die 790 wūrde ich zum jetzigen Zeitpunkt ausschließlich nur Coober nehmen.


    Powercommander ist bei der 790 der grōßte Schrott fāhrt ein Freund auf seiner.

    Bringt absolut nichts.

  • Keine Antwort ist dann auch eine Antwort...


    Im Nachgang, konnte man vielleicht erahnen aber nicht wissen, muss ich dir dann wohl recht geben, zumal es auch nicht mit Abwesenheit (letzter Log in heute) zu erklären ist.


    Schade, erst das Nachfragen einräumen und dann kommt nix mehr wirkt dann leider wirklich unseriös für mich...

  • Wollte ich auch gerade schreiben, bin gespannt ob von MCE Performance noch was kommt... :rolleyes:


    Nichts gegen ihn persönlich, ich kenn ihn ja nicht, aber einen "ECU Flash" um 500€ zu vertickern und dabei zu behaupten dass die 790iger über den kompletten Lastbereich im Closed Loop läuft und er in der ECU einfach die Target AFR Werte ändert, woraufhin die OEM Breitbadsonden (welche in Wahrheit aber nur normale Sprungsonden sind) die Einspritzung umgehend auf seine Target AFR Werte ändert, egal wie man die Füllung der Zylinder auch zu einem späteren Zeitpunkt dann vielleicht mal mittels Luftfilter oder Auspuff ändert, das ist in meinen Augen schon harter Tobak.


    Hab gestern mal den Highscore Thread zu seiner Annäherung an das 790iger Tuning ein wenig überflogen, und auch er bestätigt ganz klar dass ein ändern des Closed Loop Bereichs bei der 790iger nicht so ohne weiteres möglich ist. Er nutzt dafür die Beschleunigsanreicherung um dem Motor für einen kurzen Augenblick mehr Sprit zu verabreichen bevor die OEM Sprungsonden das Gemisch dann aber sofort wieder auf Lambda1 regeln.


    Wie auch immer, ich hab keine 790iger, insofern ist mir das Tuning rund um die 790iger ziemlich Pille Palle, aber das was MCE Performance hier geschrieben hat und es so seinen Kunden auch verkauft, ist mit Abstand der größte Schwachsinn denn ich bisher von einem Tuner gelesen habe.


    Und wenn euch jemand voller Stolz erzählt dass er die Zündkennfeldern anpasst (so wie es auch Rottweiler hier im Closed Loop gemacht hat), dann würd ich an eurer Stelle auch ganz schnell mal hellhörig dabei werden und einfach mal nachfragen wie er diese denn berechnet bzw. dabei dann auch überprüft und dafür garantiert dass der Motor später dann unter ungünstigen Umständen mit dem geänderten Zündkennfeld nicht zum Klopfen neigt.


    Just my two Cents

    Gruß, Martin

  • Das kann man alles vergessen mit den ganzen mōchtegern Tunern.

    Reden groß um den heißen Brei aber Ahnung hat keiner davon.


    Fūr mich ist Coober zur Zeit der einzige wo ich was nehmen wūrde und der auch Ahnung hat.


    Umsonst braucht auch der Highscore nicht so lange fūr eine Tuningmōglichkeit.

    Ist bei der 790 nicht mehr so einfach und eine grōßere Herausforderung als bei die Vorgāngermodelle.

    Da gehts nicht mehr einfach mit Luftfilterkasten aufbohren, Pilzluftfilter, Auspuffanlage und das passende Mapping.

    Und der will halt auch was gescheites rausbringen was dann auch was bringt.

    Nicht so wie der Powerkommander Schrott.

    Viel zahlen und keinen Sinn.

  • Word :Daumen hoch:


    Bin gespannt was Highscore dann mal rausbringt. Aber ich denke dass er sich dessen bewusst ist dass die neuen ECU's eine harte Nuss sind und er deshalb nichts rausgeben wird dass nicht Hand und Fuß hat.


    Und auch wenn ich keine 790iger habe, aber für einen Hobbyschrauber wie mich natürlich trotzdem immer ganz interessant zu verfolgen :ja:

    Gruß, Martin

  • Da stimme ich euch absolut zu. Ich sage ja schon dauernd bei diesem neuen System, da nützen die Erfahrungen halt mal gar nichts.


    Wenn man sich hier,


    http://www.motorrad-recht.de/m…chverordnung-seit-1-1-16/


    etwas weiter unten die UNECE-R 41.04? inter Punkt 4 ansieht, dann ist es offenbar auch vom Gesetzgeber gefordert, dass Manipulationsversuche aka Tuning erschwert werden sollen.


    Das klang natürlich sehr verlockend für mich und gerade weil die Open/Closed Loop Sichtweite von MCE Performance mal eine neue Sichtweise, im Gegensatz zu allen anderen, war, fand ich es halt interessant.


    Nur muss sowas dann für mich auch technisch mit Fakten, empirisch, belegbar sein.


    Sonst ist es halt wie immer nur Schwallhallinsall...

  • Ich warte auch noch auf Rückmeldung vom Kollegen. Interessant wäre noch zu wissen, wieso der PowerCommander bei der 790 nichts taugt.

    ErnstDuke , war Dein Kumpel aber schon auf dem Prüfstand? Was würde alles gemacht?

    Grüße Mr.Gibbs :teuflisch:

  • Ich warte auch noch auf Rückmeldung vom Kollegen. Interessant wäre noch zu wissen, wieso der PowerCommander bei der 790 nichts taugt.

    ErnstDuke , war Dein Kumpel aber schon auf dem Prüfstand? Was würde alles gemacht?

    Ja war er.

    Powercommander V, offener Filterdeckel, Komplettanlage ohne Kat.

    Bringt nicht viel.

  • Also im Coober Thema konnte man es erahnend raus lesen.


    Da stand irgendwo sinngemäß, dass dafür, zumindest bei der ersten Version/Versuch (keine Ahnung ob da inzwischen was überarbeitet wurde), eben die Lambdasonden dauerhaft ausgebaut werden/eliminiert werden.(Lambda Eli).


    Der Sinn war früher, bei den alten Systemen, dass man dann eben den Power Commander dazwischen gehängt hat und das Motorsteuergerät quasi mit falschen Werten veräppelt hat.


    Wenn eigentlich ein Wert von Lambda 1 vorhanden war, hat der Power Commander dem Steuergerät vorgegaukelt jetzt herrscht (nur als Beispiel) Lambda 1,2. Dann denkt das Steuergerät ok das ist zu mager, obwohl es das nicht ist und fettet dann auf Lambda 1 an und tatsächlich wird Lambda 0,8 ( <- Die Werte nur als Beispiel!) dadraus...eben fetter = mehr Sprit.


    Und dieser Trick funktioniert eben NICHT mehr, da die ECU halt was ganz Neues ist.


    Durch das entfernen der Lambdasonden, merkt die originale (ganz neu) entwickelte ECU und geht in den Notlauf, was dann die Fehler Lampe aufleuchten lässt und die "gangbasierten" Mappings (so las ich es im Coober Thema) sind weg und das System läuft nun quasi Statisch mit Notlaufeigenschaften, als wäre das Steuergerät oder irgendwas in der Elektronik defekt.


    Das ist kein Tuning, das ist für mich Dilettantismus. :rolleyes:


    So in etwa grob vereinfacht könnte man das wohl beschreiben.


    Wer es genauer und detaillierter beschreiben kann, ich wäre dankbar...

  • das ist so nicht richtig.


    es wird nur die Einspritzung durch den pc verändert.

    Und die eli kommen rein das die ecu denk sie muss nicht regeln.

    So kann auf dem Prüfstand ein Map rausgefahren werden wo dann passt. Ohne eli würde die ecu dauernd regeln und es würde nie wirklich passen.


    Das Thema ist, die neuen ecu haben eine Prüfrutiene für die Sonde.

    Und das hat dann nicht mehr hin und setzt einen abgasrelevanten Fehler inclusive Störleuchte.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • das ist so nicht richtig.


    es wird nur die Einspritzung durch den pc verändert.

    Im PC für die 790 ist laut Beschreibung das Zündmodul integriert. Das heißt, dass auch die Zündwinkel geändert werden können.

    Grüße Mr.Gibbs :teuflisch:

  • Im PC für die 790 ist laut Beschreibung das Zündmodul integriert. Das heißt, dass auch die Zündwinkel geändert werden können.

    klar, die neuer pc5 können da mehr als zb ein pc3.

    Zb auch autotune.

    Wollte es einfach halten zum erklären.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570


  • Steht auch so in Highscore´s Duke 790.

    Nur mehr Luft in der Original Airbox kostet oden deutlich Leistung bring unten mehr Drehmoment.

    Ist ja nicht Ziel seines Tunning.


    Wer damit leben kann und nichts Investiern will braucht nur wie in dem Beitrag beschrieben die Ansauggummis zur Airbox entfernen. Kostet nichts Schadet nichts Abgasnorm bleidt eingehalten "dank schneller Sprungsonden" und ist schnell rückbaubar.:prost::peace:


  • Coober ändert nichts an der lambda. bleibt alles wie es ist.

    deren Steuerung zündet und spritzt selbst ein, damit sind die unabhängig von denn original Signal, das ist der Grund warum highscore, power commander und sonstige nicht auf der 790 funktionieren


    das ist technisch die einzige Möglichkeit wie man eigene Drehmoment maps auslegen kann, warum man dynamisch das Motorrad steuern kann und das alles unabhängig der original Steuerung. Deswegen können die auch gang basiertes mapping anbieten

    somit ergibt das auch Sinn was die behaupten.


    ich bin gestern mit einer 701 mit power commander gefahren. da wird ein mappnig für alle Gänge gemacht. im ersten und zweiten gang nutzlos, im dritten geht es super und oben raus naja eher mau.


    bin mir sicher dass die Hersteller mehr und mehr in komplex Elektronik investieren werden, Garantie und Grenzwerte wird man technisch kaum so leicht einhalten können. Da kommen einfache und billige tuner Dinger nicht mit.



    Die neue Ducati Steuerung ist der erste Vorgeschmack in welche Richtung es geht, da fangt das chip mapping bei denn italienischen Tunern bei 2000 aufwärts an.

    Gangschaltung nicht vergessen

    :Daumen hoch: