Motoraussetzer nach dem Tanken

  • folgendes Phänomen hatte ich auf der letzen Reise: Wenn ich den Tank (Moped auf dem HS stehend) randvoll tankte, hatte ich über ein paar hundert Meter im Anschluss ein Ruckeln, bzw. bei gezogener Kupplung ein Absterben des Motors. Das hat sich dann immer von selbst erledigt. Beim Volltanken auf dem SeitenStänder war dies nie der Fall. Der Tankrucksack sollte keine Rolle spielen, da er mit Luft auf einem Tankring sitzt. Hat das schon Jemand feststellen können.?


    DerGerry

  • Kenne ich vom Auto. Wohin wird denn das "überlaufende" Benzin bei den Euro 4 Dingern hingeleitet? Luftfilterkasten? Falls es nicht in irgendeiner Form zurückgeführt wird liege ich falsch.


    Meine Euro 3 Kiste sappert in die freie Wildbahn wenn ich am Hauptständer richtig volltanke.
    Will sagen, bei "ganz voll" sucht sich die Suppe ihren Weg.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Meine Holde kennt das von Ihrer 2017er 1090 AV auch, ich hatte dies nie bei meiner 2017er 1290 S ADV S . Nun haben wir seit 5 Wochen eine 2018er 1090R und eine 2019er 1290 S ADV S . Gestern ist es uns an beiden Mopeds passiert mitten in Köln das sie nach dem Tanken Stottern , schlecht Gas annehmen und beim Kupplung ziehen absterben. Beide nicht ganz voll getankt.

    Gibt es da vieleicht über KTM Abhilfe?

    Werde paralell mal beim KTM Händler nachfragen.

    Wenn einer weiß aus welchem grund das Passiert bitte fachgerechte Nachricht schreiben


    Gruß

    aus Monschau

    990SMT - Verkauft
    1290SAS -zur Zeit
    1090A - meine Frau

  • Ab Euro 4 darf das aber nicht mehr sein. Geschlossenes System. Da fehlt dir ein Stopfen im Überlauf .

    Grüße

    DerSandmann


    Man weiß erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist.

  • Ab Euro 4 darf das aber nicht mehr sein. Geschlossenes System. Da fehlt dir ein Stopfen im Überlauf .

    Ist so nicht korrekt.


    Bei Euro 4 hast du am Tankdeckel zwei Schläuche. Der rechte Schlauch dient zur Tankentlüftung (Tankdeckel kann daher vom TRS nicht abgedichtet werden, da dieser hermetisch abdichtet. Nicht wie früher, als die Entlüftung über den Tankdeckel ging) und geht über das Steuerventil zum Aktivkohlefilter im Werkzeugfach unter der Sitzbank.

    Der linke Schlauch dient als Überlauf wenn du zu voll tankst. Ganz voll meint, das der Sprit über den Tankeinfüllstutzen in den tiefer liegenden Rand läuft. Dieser Rand / Kragen ist mit dem linken Schlauch verbunden und läuft direkt unten links raus.

    Wenn ich beim Tanken nicht aufpasse und etwas daneben fülle hab ich sofort ein inkontinetes Moped.


    Um auf das Problem zurück zu kommen:

    Eventuell wird das Steuerventil für den Aktivkohlefilter geflutet und dadurch wird quasi die Tankentlüftung für kurze Zeit unterbrochen.

    Hab letze Woche bei meiner den 30.000km Kundendienst selber durchgeführt. Dabei habe ich unter anderem den Stopfen am dicken Schlauch (da wo die ganzen Schläuche vorne links am Öleinfüllstutzen zu sehen sind) entfernt und mir kam eine ordenliche Ladung Sprit entgegen. ich würd mal diesen Schlauch leeren und dann nochmals einen Test mit vollem Tank durchführen.


  • Der linke Schlauch dient als Überlauf wenn du zu voll tankst. Ganz voll meint, das der Sprit über den Tankeinfüllstutzen in den tiefer liegenden Rand läuft. Dieser Rand / Kragen ist mit dem linken Schlauch verbunden und läuft direkt unten links raus.

    Wenn ich beim Tanken nicht aufpasse und etwas daneben fülle hab ich sofort ein inkontinetes Moped.

  • Hab letze Woche bei meiner den 30.000km Kundendienst selber durchgeführt. Dabei habe ich unter anderem den Stopfen am dicken Schlauch (da wo die ganzen Schläuche vorne links am Öleinfüllstutzen zu sehen sind) entfernt und mir kam eine ordenliche Ladung Sprit entgegen.


    :denk: also bei der 1190 ist der stopfen / die Schraube nur im Schlauch für die Luftfilterkastenentwässerung drin. Nicht aber an dem Schlauch des Überlaufs für den Tank. Das würde ja auch keinen Sinn ergeben. Daher wundert es mich dass bei dir da Sprit kam:denk:

    Grüße
    André :wheelie:

  • Am Luftfilterunterteile sind zwei Schläuche angeschlossen. Der erste ist der vom SLS-Ventil, der zweite ist ein dünner Schlauch welcher auf geradem Wege nach unten links geht (dort wo alle Schläuche enden).

    Diesen Schlauch must du beim Abbau des Luftfilterunterteiles mit nach oben herausziehen, da du nicht an den Anschlussstutzen am Luftfilterkasten kommst.


    Hier zur Veranschaulichung welche Schläuche bzgl. Aktivkohlefilter wo hin gehören.

    Der Schlauch mit dem Stopfen hat auf dem Bild die #17 und ist mit dem Verteiler #14 verbunden. Von diesem geht Schlauch #30 zum Aktivkohlefilter und Schlauch #8 zum Tank (rechte Seite Tankdeckel).

    Bild #5 zeigt die Schläuche die vom Steuerventil zu den beiden Zylinderköpfen gehen. Mit diesen werden die Gase aus dem Aktivkohlefilter zur Verbrennung zugeführt.pasted-from-clipboard.png

    Gruß


    Frank