Abgas-Anlagen für die 790 Duke

  • Ich würde für einen bessere Klang evtl. sogar mein erst geborenes verkaufen... also HS wann gibt es den Krümmer denn und wird der mit dem Akra-Slip On kompatibel sein ?

  • Der neue Krümmer, den ich bauen will, soll mit dem originalen VSD kompatibel sein. Damit ist klar - sonst fluscht der nicht in die KTM-Dose hinter dem Motor: Sein Durchmesser ist dort am VSD-Flansch für das Rohr derselbe wie bei KTM Serienkrümmer. Von daher verstehe ich die Bedenken vom Dukemich nicht wirklich.
    Wenn der TÜV-Ingenieur sieht, da ist ein original-KTM VSD, in dem der Kat zuhause ist, hinten dran folgt ein Schalldämpfer mit E-Nummer, wahlweise ebenfalls der originale oder ein Nachrüstdämpfer, dessen E-Nummer dafür steht, das er dem Original-Dämpfer technisch entspricht, inwiefern kann ihn der neue Krümmer groß stören?.


    Gibt es nicht jede Menge Zubehörteile, gerade auch aus dem KTM-PP-Programm ohne explizite "Zulassung", die einfach so "durchgehen" beim TÜV wie z.B. eine PP-Sitzbank? Kommt irgendeiner auf die Idee, das Teil eintragen zu lassen? Weil "Sicherheits-relevant" ist so ein Sitz schon, man stelle sich nur vor, seine Halterung, die Verbindung zum Fahrzeug, ist so fragil, daß sie womöhlich bricht, wodurch der Fahrer in der Folge in der Kurve seinen Halt verliert.


    Also der VSD bleibt mal bei meinem Entwurf für einen neuen Krümmer unmodifiziert, so wie ihn KTM schuf und da, wo er ist. Damit harmoniert auch jeder Dämpfer, der auf diesen VSD passt, mit dem neuen Krümmer, einfach weil das Ding eine "andere Baustelle" im Auspuffsystem ist.


    Wie wird der neue Krümmer was bringen können im Vergleich zur Serie? Da will ich daran erinnern, daß KTM die 790 quasi - für KTM-Verhältnisse - um einen Kampfpreis anbietet. Entsprechend schaut der Controller bei diesem Bike besonders darauf, daß jede Komponente das Werk nur ein Minimum kosten darf. Das Prinzip gilt auch für den Krümmer. Bei dem möchte ich "nur" ein wenig mehr "Gestaltungs-Aufwand"treiben, will heißen in Rohr-Design investieren, und ich bin zuversichtlich, das wird sich lohnen.


    Aber bevor wir hier länger über TÜV und etc. herum theoretisieren, warten wir doch einfach mal ab, was der erste Prototyp für so einen Krümmer überhaupt bringt. In der Technik funktioniert das Wünschen und das Prinzip "Hoffnung" nun leider mal nicht und einen Krümmer, der nichts, keine Vorteile bringt, werde ich sicher nicht reproduzieren.

    2 Mal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Was halt bombe wäre, wenn er aus Titan gefertigt wäre. Würde klar einiges kosten aber ich finde die Werkstoff Eigenschaften von Titan, sind das dann doch wert. Abgesehen davon... find ich es einfach cool wenn ein Krümmer bläulich anläuft. Also was sagt ihr dazu ? Titan oder eher Stahl ?

  • Lese hier schon länger mit und was manche von sich geben da kann man echt nur den Kopf schütteln. WARUM lässt man sich einen Austauschkrümmer überhaupt typisieren? Mir erschließt sich da kein Sinn dahinter. Wenn wer so extremem Schiss vor der Obrigkeit hat dann soll er sein Moped doch bitte Original lassen??


    In beinahe jedem Thread in dem ein Beitrag von HS und/oder Babsi vorkommt wird auf Teufel komm raus gebashed... die beiden leisten tolle Arbeit und ich bin jetzt schon auf das Resultat gespannt. Lasst sie doch mal machen und dann kann man ja immer noch entscheiden ob man das Paket kauft oder nicht - oder hat irgendjemand gesagt du musst das Kit kaufen @dukemich? Lässt du auch andere Blinker eintragen?

    Fuhrpark:

    1956er Puch 125 SV

    1976er Puch DS 50-4

    2000er KTM EXC 250

    2009er KTM 1190 RC8R

    2016er KTM 690 SMC-RR

    2017er Triumph Street Triple RS

    2018er Aprilia Tuono V4 1100 Factory


    proud Member of the TOPFINGER.CREW

  • Was mega interessant wäre wäre eine Rohr das vorne weg geht, den VSD ersetzt und eine seitliche ESD montage erlaubt, so wie es zb bei der 1290 der Fall ist.


    Die Franzosen haben dierekt zu beginn mal sowas gebastelt und nen Akra Carbon drangehangen, also Serienkrümmer und Katersatzrohr neben der Schwinge, sah ultragut aus.



    Ebenso und sicherlich viel viel viel viel interessanter wäre ein kurzes Adapterstück vom VSD auf bsp. 50, 55 und 60mm Slip On´s, so könnte man dranhängen was man mag oder noch zuhause rumliegen hat. Für sowas werd ich Dir ohnehin mal ne PN schreiben.

  • Mir würde eine Doppelrohranlage mit Titankrümmern gut gefallen. Hinten auf jeder Seite ein (schlichtes und elegantes) Rohr - ähnlich 1299 Final Edition - gerne jedoch direkt neben dem Heck. Ohne Soziusrasten. Mit Siebeinsatz ähnlich der MotoGP Rohre.

    Fuhrpark:

    1956er Puch 125 SV

    1976er Puch DS 50-4

    2000er KTM EXC 250

    2009er KTM 1190 RC8R

    2016er KTM 690 SMC-RR

    2017er Triumph Street Triple RS

    2018er Aprilia Tuono V4 1100 Factory


    proud Member of the TOPFINGER.CREW

  • # wiesi1989
    Schau dir mal AustinRacing an die haben ziemlich genau sowas gemacht...

    Schon gesehen, hatten die für die 1290 auch mal so ähnlich im Programm. Wird aber zu 100% ohne Zulassung sein und viel zu laut :grins:

    Fuhrpark:

    1956er Puch 125 SV

    1976er Puch DS 50-4

    2000er KTM EXC 250

    2009er KTM 1190 RC8R

    2016er KTM 690 SMC-RR

    2017er Triumph Street Triple RS

    2018er Aprilia Tuono V4 1100 Factory


    proud Member of the TOPFINGER.CREW

  • Schon gesehen, hatten die für die 1290 auch mal so ähnlich im Programm. Wird aber zu 100% ohne Zulassung sein und viel zu laut :grins:



    Ja... ich find den look zwar krass aber das sieht selbst der Polizist Hans Dieter der Kurzsichtig ist und 2 Tage vor der Rente ist ne Brille mit 5.0 Dioptrin hat und noch so ein schön Altmodisches Hörrohr mit sich rumschleppt, auf 100m das die nicht mal in 10 Jahre legal auf der Straße zu fahren ist...
    Aber ne Überlegung für die Renne ist es trotzdem :) sollte ich sowas jemals fahren Vorrausgesetzt...


  • Fürchte, so ein Auspuff-Design mag gefallen, aber gehen/marschieren wird der Murdl damit nicht, der Grund: Auf diese Weise verdoppelt man de facto die effektive, weil wirksame" (Auslegungs-)Auspufflänge für den Motor. Das geht in unteren Tagen, wie Abgas-bereinigte Steuerzeiten Praxis sind, leider gar nicht mehr. Serienmäßig hört der Krümmer "für den Motor" dort auf, wo er in den VSD mündet.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

  • Mir würde eine Doppelrohranlage mit Titankrümmern gut gefallen. Hinten auf jeder Seite ein (schlichtes und elegantes) Rohr - ähnlich 1299 Final Edition - gerne jedoch direkt neben dem Heck. Ohne Soziusrasten. Mit Siebeinsatz ähnlich der MotoGP Rohre.


    Das ist meine Vorstellung für den "finalen", weil Stage -IV (oder so) Auspuff für meine 790: Was mit zwei schlanken Dämpfern unter der Sitzbank. Wenn es nach mir geht, soll der Auspuff auch eine EG-ABE bekommen.
    Ich fürchte aber, so ein System wird am Ende einiges Kosten, zwei Dämpfer sind halt einfach mal doppelt so teuer wie nur einer. Dazu kommen ferner die Genehmigungskosten für das EG-Gutachten, die sicher nicht ohne sein werden, denn braucht es einen "Abzweiger" zu den beiden Dämpfern am Heck mit Kat "inside" und damit ein gesondertes Abgasgutachten.


    Ich werde aber auf jeden Fall so einen Prototyp bauen, einfach um zu schauen, wie so ein Design ausschaut und vor allen Dingen geht. Denn, was die Power angeht, sollte der Doppelrohr-Auspuff der Beste sein, zwei Zylinder stehen einfach auf zwei Dämpfer.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

    2 Mal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Also ob ich ein Schreiben mitgebe, daß der Krümmer wirklich eintragungsfrei ist?


    Na sicher nicht. Gibt es so einen Zettel von KTM für die PP - nein, weder für einen Sitz, noch Bremshebel, geschweige denn für Fussraster.


    Und wie soll ich garantieren können, daß der TÜV-Ingenieuer vor Ort kein cholerischer - hat womöglich seinen schlechten Tag - Besserwisser ist, der meint, er ist das Gesetz?
    Wenn der Herr vom TÜV will, geht vieles, der trägt auch die merkwürdigsten Sachen ein, wenn er nicht will, geht gar nichts - so ist es doch.


    Im übrigen, @ Dukemich, wenn Dir mein Krümmer "zu heiß" ist, kauf´ ihn halt einfach nicht.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

    Einmal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Meine Rechtsauffassung nach den Studium der EG-Verordnung, Remus teilt diese: Keine Notwendigkeit, einen Krümmer extra zu genehmigen, sofern sich nichts in der Distanz des Kats zum Motor ändert.


    In diesem Sinn nenne ich das Ding so lange, bis mir einer den Rechts-Irrtum in dieser Ansicht nachweist, sachlich-korrekt "schwer-legal".
    Im übrigen ist das Projekt für die 790 nicht mein erster Austauschkrümmer, und es wird sicher nicht mein letzter bleiben. Allein aus diesem Grund habe ich schon beizeiten versucht, die Frage nach der "Genehmigung" für so ein Gebilde abzuklären, und zwar rechtsverbindlich.
    Ob jeder TÜV-Ingenieur sich durch die einschlägige EG-Verordnung gelesen hat, daran möchte ich meine Zweifel anmelden.


    @ Dukemich: Geht es Dir wirklich um den Krümmer oder willst Du mich als "Gewerbetreibenden" nur madig machen?

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

    2 Mal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Meine Rechtsauffassung nach den Studium der EG-Verordnung, Remus teilt diese: Keine Notwendigkeit, einen Krümmer extra zu genehmigen, sofern sich nichts in der Distanz des Kats zum Motor ändert.

    Stimmt, in Österreich ist das im Kraftfahrgesetz klar geregelt.
    Tausch-Krümmer bedarf keine Genehmigung so weit sich die Abstände, das Abgasvolumen oder die Abgaswerte nicht ändern.


    Und wie immer gilt, Deutschland ist anders.
    Und hier wiederum gilt, wo kein Kläger auch kein Richter.

    690 DukeR, Duke 790, SD1290, Vespa 300, Husky 701 Vitpilen

  • Ich habe jetzt hier nicht alles gelesen, aber aus meiner eigenen Abgasanlagenbauerei, kann ich Christian nur zustimmen.
    Die Abgas führenden Leitungen sind nicht eintragungspflichtig, bis zum homologierten Schalldämpfer. Solange die Rohre nicht mit anderen Bauteilen kollidieren und die Schräglagenfreiheit nicht beeinträchtigt wird! Zu dem Weg, bis zum Kat, hat Christian schon was geschrieben. Und das ist korrekt! :gute besserung:

    ...trust yourself, ignore the facts!

  • Hallo,
    wenn ich nicht irre sind Fächerkrümmer (z.B. Gruppe A) beim PKW eintragungspflichtig (war zumindest mal so), ist das bei einem Motorrad anders geregelt?

  • Ist nicht anders und somit eintragungsspflichtig, weil nicht 1 zu 1 mit der Serie, sonder DICKER IM QUERSCHNITT, GRÖßERER DURCHMESSER, zb bei dem, " ollem Werbe-Onkel", wie HS sich jetzt schon immer wieder gerne selber nennt.



    Wird von jeder TÜV FILIALE IN DEUTSCHLAND BESTÄTIGT, einfach mal anrufen und nachfragen. :peace:

    Einmal editiert, zuletzt von dukemich ()