Display fällt aus

  • Notaus heißt aber eigentlich NOTAUS, also nicht ständig, oder immer, damit Aus.


    Ein Bike mit Zündschloss soll man ja auch mit dem Schlüssel ausmachen und nicht mit dem Notaus.


    So hat man das mir mal erklärt, 2017 als ich die erste SAS übernommen hatte.


    Ob das alles aber Auswirkungen auf das Display haben kann entzieht sich meiner Kenntnis.......

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • Notaus heißt das Ding, damit man im Notfall (Definition eines Notfalls = Sturz/Unfall) den Motor schnellstmöglich ausgeschaltet kriegt, damit man bspw. die Haxen nicht in die noch laufende Kette integriert.

    Aus elektronischer Sicht ergibt sich kein logischer Zusammenhang, schon gar nicht mit dem Display. Der Notaus unterbricht die Zündung (evtl. noch zusätzlich die Spritzufuhr) - das juckt das Display eher nicht so dringend.

  • Hallo.Hatte auch schon 2 mal Displayausfälle. 1. bei ca.800km. Händler hat Steckkontakte überprüft und Softwareupdate aufgespielt. 2. bei ca. 9000km. Händler hat Steckkontakte überprüft, Softwarestand war aktuell. Seid dem ist Ruhe, jetzt knapp 20.000km auf der Uhr. Ich denke das es ein Thermisches Problem ist. Hatte beide Ausfälle nach kurzen Pausen bei über 30° und vorheriger Artgerechter Bewegung (Hitzestau). Hab`s beim 2. mal wärend der Fahrt gefilmt (damit mein Händler auch mal was zu schauen hat,denn bei Ihm liefen sie ja schon wieder).Hat sich dann immer nach ein paar min wärend der Fahrt wieder eingeschaltet.

  • Notaus heißt das Ding, damit man im Notfall (Definition eines Notfalls = Sturz/Unfall) den Motor schnellstmöglich ausgeschaltet kriegt,

    Hat die SA- eigentlich einen Sturzsensor, der im Falle des Falles den Motor ausschaltet ? Meine Apriias haben einen.

    Grüße

    DerSandmann


    Man weiß erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist.

  • Warum .....???


    Ob Du nun einen Schlüssel drehst, oder mit dem Daumen den Notausschalter betätigst

    ist dem System völlig egal.

    Dito bei keyless.


    Ob nun die graue Taste gedrückt wird, oder der Notausschalter (der auch gleichzeitig der Startknopf ist)

    dürfte dem Moped völlig egal sein.



    Hat die SA- eigentlich einen Sturzsensor, der im Falle des Falles den Motor ausschaltet ? Meine Apriias haben einen.

    Nein.


    Durch die Trockensumpfschmierung dürfte der Ölkreislauf auch bei Lageänderung ( ablegen des mopeds ) aufrecht erhalten bleiben.


    Der Aprillia V2 (Caponord 1200 bzw. Dorsoduro 1200) hat eine Ölwanne.
    Da würde die Ölpumpe Luft ansaugen, wenn das Moped liegt.

  • Der Aprillia V2 (Caponord 1200 bzw. Dorsoduro 1200) hat eine Ölwanne.

    Da würde die Ölpumpe Luft ansaugen, wenn das Moped liegt.

    Meine Aprilias V2s haben eine TS-Schmierung und dabei macht auch der Sturzsensor Sinn. Hab schon erlebt, das weil das Gas hing und ein Gang drin war, sich das Moped auf der Straße im Kreis drehte.

    Finde es schade, das die KTM keinen hat.

    Klar, hätte ja ein paar € gekostet :rolleyes:

    Grüße

    DerSandmann


    Man weiß erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist.

  • Ob man den Motor mit dem killschalter oder dem Zündschlüssel abstellt hat zumindest den Unterschied, dass im ersteren Fall das Display an bleibt. Ob das System insgesamt an bleibt weiß ich nicht- es sieht aber schon danach aus

    DerGerry

  • Das System bleibt an.

    Die Benzinpumpe arbeitet nicht mehr.


    Ich mache meine Kati fast immer mit dem Notausschalter aus.
    Das hatte bis jetzt über ca. 30.000 Km keine negativen Auswirkungen

    weder auf mich :-)

    noch auf das Moped... :-)


    Einen Displayausfall hatte ich anfangs auch mal.
    Danach wurde eine neuere Softwareversion aufgespielt. (139.40 in der Anzeige)
    Seitdem ist seit ca. 20.000 Km Ruhe im Karton ..äähh.. ich meine Licht und Farbe im Display ... :-)

  • Wenn man es mit nem PC vergleicht machts ja auch nen größeren Unterschied ob die Steckerleiste gezogen wird, oder man normal herunterfährt.


    Kann mir schon vorstellen, dass es mit dem Zündschloss eine interne Abschaltreihenfolge gibt und beim Notaus einfach der Strom bei manchen Sachen gekappt wird. Benzinpumpe läuft bei der 790 Adv scheinbar auch mit Notaus. Nutze aber selbst meist Notaus und hatte einen Displayausfall auf der BAB. Ist aber nur das Display selbst, Blinker und andere "externe" Leuchten gingen noch. Zündschlüssel aus-an und es ging wieder.

    War nicht sonderlich heiß oder kalt. Seitdem in ein paar Tsd km auch nicht mehr aufgetreten.


    Ach ja und es macht Sinn dass man sie während des Fahrens nicht komplett ausschalten kann zwecks ABS. Mit Zündschlüssel aus gehts nicht mehr, mit Notaus schon. Wäre wohl bei der SAS auch so und wird deswegen unterbunden nehme ich an

  • Warum ??? Frag den Händler der mir die 1. SAS verkauft hat.....warum heißt es dann NOTAUS und nicht einfach nur AUS ?


    Vermutest du nur dass das dem System völlig egal ist oder kannst Du es fundiert begründen ?


    Ich weiß es nicht, hab ich aber so geschrieben.......

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • Es heisst Notaus, weil dieser Schalter (den es schon seit über 40 Jahren an fast allen Motorrädern gibt) natürlich auch die Bedeutung hat, den Motor "notfalls" schnell stoppen zu können.


    Das schliesst aber im Umkehrschluss nicht aus, ihn ganz gewöhnlich zum "tägl." ausschalten des Mopeds zu nutzen.


    Nein, da ich nicht in Mattighofen arbeite, kann ich meine Aussage nicht belegen.


    Meine Aussage beruht auf meinem Praxistest

    bei der KTM seit knapp 30.000 Km und
    allen möglichen anderen Mopeds der vergangenen Dekaden mit nicht gezählten Kilometern....


    Aber Du hast Recht, ich kann es nicht absolut fundiert belegen.


    Fakt ist, dass er bei der Kati 1290 SAS die Zündung unterbricht und die Benzinpumpe auschaltet.
    Alle anderen Funktion (die ohne Motorlauf vorhanden sind) sind noch betriebsbereit.


    Mir persönlich widerstrebt es z.B. bei jedem kurzen Stopp (z.B. um das Garagentor zu öffnen, oder bei einer längeren Rotphase) das System komplett auszuschalten um es dann 30 Sekunden später wieder einzuschalten.


    Aber das ist natürlich eine Geschmackssache.

  • Meine Aussage beruht auf meinem Praxistest

    bei der KTM seit knapp 30.000 Km und
    allen möglichen anderen Mopeds der vergangenen Dekaden mit nicht gezählten Kilometern....

    So gehts mir auch, hab schon ca. 50.000 km auf diversen KTM`s (und noch einige Km mehr auf vielen anderen Bikes) und mach die Kutsche meist auch mit dem Notaus aus - keine Probleme bis Dato. Egal welche Marke.


    Werde das auch so weiter handhaben :Daumen hoch:

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • Hallo.Hatte auch schon 2 mal Displayausfälle. 1. bei ca.800km. Händler hat Steckkontakte überprüft und Softwareupdate aufgespielt. 2. bei ca. 9000km. Händler hat Steckkontakte überprüft, Softwarestand war aktuell. Seid dem ist Ruhe, jetzt knapp 20.000km auf der Uhr. Ich denke das es ein Thermisches Problem ist. Hatte beide Ausfälle nach kurzen Pausen bei über 30° und vorheriger Artgerechter Bewegung (Hitzestau). Hab`s beim 2. mal wärend der Fahrt gefilmt (damit mein Händler auch mal was zu schauen hat,denn bei Ihm liefen sie ja schon wieder).Hat sich dann immer nach ein paar min wärend der Fahrt wieder eingeschaltet.


    Das mit dem Hitzeproblem kann ich ausschliessen, da bei mir 4°C Aussentemperatur waren.

    KTM SAS (Bj18), Honda NC 750XA (Bj15), KTM Duke 390 (Bj13)

  • Wenn ich mit einem Mopped zur HU fahre, dann prüft der auch ob der Killschalter macht was er soll und (falls vorhanden) ob der Seitenständerschalter
    macht was er soll.

    Wenn Gefahr bestünde mit dem Notaus irgendwas zu "zerschießen" würde der Prüfer da mit Sicherheit die Finger davon lassen....


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie:

  • Wenn der Prüfer sämtliche Notschalter bei der HU überprüft, wäre endgültig der Zeitpunkt gekommen, mal einen anständigen Friseur aufzusuchen.


    Und Nein, ich spreche hier keine bestimmte Person an... :zwinker::achtung ironie:

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Wenn der Prüfer sämtliche Notschalter bei der HU überprüft, wäre endgültig der Zeitpunkt gekommen, mal einen anständigen Friseur aufzusuchen ..

    wenn du die Frisör Kosten dafür übernimmst könnte ich dir a Tok rund 30 Prüfer benennen die das so grundsätzlich machen .


    es gibt Prüfvorschriften und auch wenn die für dich lächerlich erscheinen werden diese Punkte abgearbeitet .


    Ich wünsche dir eine Werkstatt , wo dort das Inspektionsprotokoll deiner Maschine auch nicht durchgegangen, sondern nur abgehakt wird .

    Da möchte ich dich mal sehen was dann für ein Alarm gemacht wird ...


    Das ist jetzt keine Ironie sondern ernst ....

  • Jetzt piss dir nicht schon wieder ins Hemd. Ich bin mir sicher, ´s Wolferl weiß wie es gemeint ist.



    >....auch keine Ironie

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Jetzt piss dir nicht schon wieder ins Hemd.


    >....auch keine Ironie

    danke 👍

    Deine Ausdrucksweise und sehensweise ist bekannt

    TÜV , wofür ne Abe ect. ...


    Und deine Fäkalausdrücke kannst dir an den Hut stecken .

    Ich bin dessen Schon länger überdrüssig

    Willkommen im Club :Daumen runter::winke: