KTM 790 Duke R Erlkönig 2019

  • Die Soziusabdeckung wird niemals Serie kommen, weil du damit praktisch ein 1-Sitzer Motorrad hast was so im Fahrzeugschein stehen müsste.
    Mir ist klar, dass das keiner umträgt, der damit aktuell herumfährt (ich auch nicht), aber vom Werk wird's nicht klappen.


    Hmm, bei der IV'er 690 Duke R war die Soziusabdeckung auch Serie, es sind trotzdem 2 Sitzplätze im Schein eingetragen. Ich selbst war mit meiner OHNE Fußrasten und Soziussitz, also mit Abdeckung beim TÜV, hat die mal gar nicht interessiert. :rolleyes:

  • Ist es möglich bei der 790er die Soziusfußrasten zu demontieren? Auf den Bildern ist das leider nicht ganz ersichtlich.

    Wenn man noch einen kürzeren Auspuff anschraubt und das Nummernschild anstelle am Heck an der Radnabe anbringt kommt man dem Look des Prototyps schon sehr nahe. Nur schade, dass sich KTM beim Serienmodell nicht dazu entschieden hat den Auspuff ins Heck zu verlegen.

  • die Elektronik ist anscheinend komplett im Kasten von SD R übernommen worden.


    Wenn man gar keine Ahnung hat...


    Das muss alles komplett neu appliziert werden bei einem anderen Motor, anderen Bremsen und sowieso anderem Modell.

  • Wenn man gar keine Ahnung hat...


    Das muss alles komplett neu appliziert werden bei einem anderen Motor, anderen Bremsen und sowieso anderem Modell.


    In der Entwicklung wird auf ein (wenn vorhandenes) Software-Gerüst zurückgegriffen (z.B. von einer SDR) und dann ans neue Motorrad angepasst. Je nachdem wie die einzelnen Software-Bausteine aufgebaut sind und wie die Abhängigkeiten untereinander sind, können diese einzeln aktiviert und deaktiviert werden. Somit ist es kein Thema gewisse Software-Fearures einzeln als Option oder in Pakete gepackt optional anzubieten (wie z.B. bei der 690er Track Pack bei der Standard Option, bei der R Serie)

    Furpark:
    KTM 690 Duke 5R
    Aprilia Sportcity cube 300
    Simson S51
    Aprilia Shiver 750

  • Die 690 Duke /R ist auch näher am Supermoto/Endurolook und da passen Sturzbügel eher ins Gesamtkonzept. Ob man jetzt auf die 790 Duke R warten soll oder zur Street Tripple 765 RS greifen soll? Wenn eine normale 790 Duke schon fast in Betracht kommt, auf die 790 Duke R warten. Ist man aber schon eindeutig mehr auf der Street Tripple zuhause, dann zu dieser greifen.Ich denke auf diesen Vergleichstest freuen sich viele 2019 oder 2020. :wheelie:

    Mittlerweile wurde es bei mir eine günstige 765 RS Streety in schwarz perleffekt mit jungfräulichen 4k km um unter 10.000. Bin gespannt wieviel die 790 R dann kosten wird und ob ich umsteige :grins: Momentan bin ich aber mehr als wunschlos glücklich mit der Streety und war auch letzte Woche in den Dolos damit.

  • Naja, die Erfahrungen werden schon in die R einfließen. Das Federbein sieht man ja im Video nicht, wie vieles andere
    auch nicht. Ob sich die R genauso in vielen Punkten unterscheidet wie die 690 er Schwestern , ist ebenfalls offen. Vielleicht
    steht sie ja auf der Intermot in 4Wochen.

    :wheelie:

  • An der Pikes Peak 790 Duke ist das Federbein absolut original.
    Und für die Gabel hat man in die große Kiste gegriffen und was zusammengebastelt. :zwinker:
    Also nichts mit R und auf der Intermot wird eine R Version der 790 nicht zu sehen sein.
    Gruß
    Norbert

  • Genau.Die Info hab ich auch.Wenm überhaupt,dann nächstes Jahr in Dortmund.

    Zitat

    An der Pikes Peak 790 Duke ist das Federbein absolut original.
    Und für die Gabel hat man in die große Kiste gegriffen und was zusammengebastelt. :zwinker:
    Also nichts mit R und auf der Intermot wird eine R Version der 790 nicht zu sehen sein.
    Gruß
    Norbert


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

    Gruß, Rainer

  • An der Pikes Peak 790 Duke ist das Federbein absolut original.
    Und für die Gabel hat man in die große Kiste gegriffen und was zusammengebastelt. :zwinker:
    Also nichts mit R und auf der Intermot wird eine R Version der 790 nicht zu sehen sein.
    Gruß
    Norbert

    Ganz bestimmt ist das original. Cher ist auch vollkommen original.
    KTM steckt da zigtausend Euro in so eine Veranstaltung und tritt das vorher und nachher im Netz breit, aber die paar hundert Euro für ein besseres Federbein bzw. eine Generaloptimierung sparen sie sich? :sensationell:



    Genau.Die Info hab ich auch.Wenm überhaupt,dann nächstes Jahr in Dortmund.

    Dortmund, KTM, Modellpräsentation
    gibt man die 3 Wörter zusammen in Google ein, gibt es 0 Treffer


    KTM stellt seine Motorräder auf der EICMA und Intermot vor, aber wann war das je in Dortmund der Fall?



    Ich prophezeie:
    Die "790 Duke R" verhält sich zur 790 Duke, wie die HQV zur BMW :wheelie:

  • KTM Deutschland ist in Dortmund überhaupt nicht vertreten. Die Stände sind Händlerzusammenschlüsse die die Neuheiten ausstellen die auf der Intermot/Eicma vorgestellt wurden.


    Ich prohezeie:
    Die 790 R kommt zu 100% nicht, aber dafür zu 100% die 790 Adventure... :grins:

  • Ganz bestimmt ist das original. Cher ist auch vollkommen original.
    KTM steckt da zigtausend Euro in so eine Veranstaltung und tritt das vorher und nachher im Netz breit, aber die paar hundert Euro für ein besseres Federbein bzw. eine Generaloptimierung sparen sie sich? :sensationell:


    Falls du andere Infos hast dann her damit. :zwinker:


    Gruß
    Norbert

  • Nennt sich gesunder Menschenverstand. Wenn mir etwas 5 Sekunden im Rennen bringt und mich nichts kostet, baue ich das als Unternehmen, das eh zigtausend Euro investiert und das medial ausschlachten will, wohl ein oder nicht? :denk:
    Ganz schwere Entscheidung...