1290 SDR Nummernschild bricht bei kurzen Kennzeichenhalter

  • ...ich kaufe für ca. EURO 150,00 von einen "Premium Hersteller" ein Zubehör und erwarte dass es funktioniert


    Das tut es doch auch!


    ...nur das Material vom Kennzeichen ist zu schwach. Das Problem ist bei einen V2 "normal"! Das neue KZ wird ohne unterliegende Alu-Platte auch wieder brechen!


    Ich habe auch eine Verstärkung (Platte) "drunter" und das KZ mit Spiegelklebeband aufgeklebt, sprich ohne Verschraubung befestigt.
    ...funzt!
    Bade :Daumen hoch:

  • Nun das sehe ich anders, es ist eine Fehlkonstruktion, weil irgendwann mal das Nummernschild bricht. Aus meiner Sicht funktioniert es nicht.


    Es ist wie bei der 790. Da kauft man den kurzen Kennzeichenhalter und irgendwann stellt man fest, dass der rechter Blinker durch die Hitze der Abgase anfängt zu schmelzen und schmoren.


    Da könnte man auch sagen, es funktioniert. Das Kennzeichen wird doch gehalten. Möchte mal wissen was ihr dazu sagen würdet, wenn ihr merkt der Blinker schmilzt euch davon ...


    Ist für mich genau so eine Fehlkosntruktion und die lächerliche Lösung ein Schutzblech vor den Blinker zu platzieren funktioniert auch nicht. Der Blinker ist auch angeschmort.

  • Übrigens,....



    ...die im Bild gekennzeichnete Schraube ist normalerweise nicht zulässig! Es dürfen keine Verschraubung im TÜV- und Landessiegel sowie in der EU-Länderkennung (blaues Feld) sich befinden. (In den Ecken schon, aber nicht im Kreis der EU-Sterne)


    Bade :ja:

  • Nun ja, ich tu' mich jetzt auch schwer - für mich erledigt... wenns richtig befestigt ist, passiert auch nix...


    :titten:


    ...sonst wackelt es halt und geht kaputt...


    ;-)

  • @Kay-Uwe


    hier mein Senf dazu:


    Sich über KTM aufzuregen ist totaler Schwachsinn, das sind Österreicher, dort darf das Schild sowieso nicht angebohrt werden, man schraubt einen Halterahmen an den Halter und steckt dort das Schild rein.


    KTM liefert extra im Beipack eine Hartgummimatte mit, die sollte dann der deutsche Schilderanbohrer verwenden um das Schild zu entkoppeln. Am Originalhalter wie auch am PP Halter.


    Das sieht dann aus wie auf den Bildern. Grün sind Schrauben für die Hartgummiplatte am Halter, Rot sind die Schrauben vom Schild auf die Hartgummiplatte. Orange markiert sind Abstandshalter die dem Schild das freie Schwingen ermöglichen. Solche Schrauben gibts beim Schildermacher für ein paar Cent oder sogar geschenkt.


    Das hält jetzt schon über 20000km und kann frei schwingen. Vorher hatte ich auch das Schild direkt aufn Halter gezerrt und daraufhin isses unten an der Schraube durchvibriert.


    Du hast doch mal Lautsprecher gebaut und solltest dich mit Schwingungen, Resonanzen und Dämpfung auskennen :zwinker:

    Dateien

    • IMG_8039.JPG

      (224,59 kB, 134 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8038.JPG

      (86,86 kB, 100 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ich verstehe schon, was Cay Uwe meint.... nur, würde ich das Kennzeichen so nie anschrauben. Unter der Schraube, in der Mitte, wird es immer weider reißen. Die Schraube weiter runter, bis an den Rand... Silikon zwischen und Ruhe ist. So habe ich das immer und noch nie ist mir ein Kennzeichen gerissen.

    ...trust yourself, ignore the facts!

  • @ Ochito, danke für die Erläuterung. Leider war bei mir diese Platte nicht dabei. Wenn dem so gewesen wäre hätte ich schon gewusst was die soll und entsprechend eingebaut.


    @ Heiko, leider lässt sich die mittlere Schraube nicht weiter nach unten schieben. Das ist fest. Sieht man auf den Bildern von "ochito".


    @ Bade, weil ich weiß, dass Du doch noch vorbei schaust. Fahre aktuell meine zweite Saison und die SDR ist im Prinzip mein erstes Motorrad :zwinker:


    Habe das Kennzeichenschild jetzt über die Stege des roten Katzenauges nochmals fixiert. Macht einen gedämpfteren Eindruck beim Schwingen. Werde sehen was es bringt.


    Nichts desto trotz, mir ging es hier nicht darum, eine Lösung zu finden, sondern finde immer noch, dass für den aufgerufenen Preis alles passen muss.


    Ich selber arbeite in einer Firma, die weltweit ihre Produkte verkauft. Da gibt es immer wieder Landesbestimmungen, die eingehalten werden müssen und berücksichtigt werden.


    Wenn in Österreich nicht gebohrt werden darf und es Zubehör gibt um das Schild dementsprechend zu montieren, dann ist gut. Dann sollte es aber auch eine Lösung für Deutschland, usw. geben.


    P.S. Desweiteren, wenn man ein Kennzeichenhalter für einen V2, oder zwei Zylinder, entwickelt, die von Haus aus mehr vibrieren, dann sollte das berücksichtigt werden.

    Happy riding :winke:

    5 Mal editiert, zuletzt von cay-uwe () aus folgendem Grund: Tippfehler ...

  • Ja, der Halter passt ....ans Moped.


    Ich baue meine Halter immer selber, aber auf die Idee, bei der Kennzeichenaufnahme, irgendwo in der Mitte aufzuhören, bin ich noch nicht gekommen....

    ...trust yourself, ignore the facts!

  • Der Lappen ist im Beipack dabei und damit bricht nichts.


    Vielleicht isses ja an deinem originalen Kennzeichenhalter schon verbaut.


    Das Teil kostet 5,80€, das ist es wert. Die Vibrationen sind schon berücksichtigt :ja:

    Dateien

    • Neue Bitmap.jpg

      (153,44 kB, 74 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ich kann den Ärger ja verstehen, auch bei mir reisst das Nummernschild ein
    Nach dreißig Jahren Zweizylinder - Guzzi, Buell, Harley und jetzt KTM bin ich echt froh wenn nur das Nummernschild reisst und nicht ganze Komponenten "weggehustet" werden.
    Es gibt einen Grund warum sehr viele Leute BMW Motorräder fahren.
    aber bitte nicht falsch verstehen, nur weil man es gewohnt ist, muss es nicht ok sein.
    Danke für Eure Tips. Ich glaub, ich geh da noch mal bei

  • Leider war bei mir diese Platte nicht dabei. Wenn dem so gewesen wäre hätte ich schon gewusst was die soll und entsprechend eingebaut.

    Guck mal in Deine KTM-Mappe, die Du mit dem Mopped erhalten hast. Da steckt sie vermutlich drin.


    Allgemein töten Zweizylinder Kennzeichen, nicht nur die von KTM. Funktioniert bei Ducati genauso gut.

  • Nun das sehe ich anders, es ist eine Fehlkonstruktion, weil irgendwann mal das Nummernschild bricht. Aus meiner Sicht funktioniert es nicht.

    Da es durchaus 27 verschieden Möglichkeit gibt ein Nummernschild zu befestigen kannste das weder dem PP noch dem orig. Halter anlasten. Oder bemängelste auch, dass du in der City schneller als 50 fahren kannst?


    Es dürfen keine Verschraubung im TÜV- und Landessiegel sowie in der EU-Länderkennung (blaues Feld) sich befinden. (In den Ecken schon, aber nicht im Kreis der EU-Sterne)

    Mein Kürbissist hat sauber durch beide(!) Plaketten gebohrt. Mit der Folge, dass sie richtig ansehnliche Falten geworfen haben (beim Anknallen der Schrauben)
    Mein TÜVler hat dennoch nicht gemeckert.


    KTM liefert extra im Beipack eine Hartgummimatte mit, die sollte dann der deutsche Schilderanbohrer verwenden um das Schild zu entkoppeln. Am Originalhalter wie auch am PP Halter.

    Interessant. Wie bist du da dran gekommen? Steht das im Sparepartsfinder?

    mir ging es hier nicht darum, eine Lösung zu finden

    Ich fürchte dann sollte dieser Fred in die Laberecke verschoben werden...


    wenn man ein Kennzeichenhalter für einen V2, oder zwei Zylinder, entwickelt, die von Haus aus mehr vibrieren, dann sollte das berücksichtigt werden

    Ja klar. Und der Seitenständer dürfte seinen Ausleger nicht verlieren, die Hupe immer hupen... Und alles wär perfekt.


    Wären wir alle als PP erhältlich -ja mei! Gott würde uns alle zurück geben... :kapituliere:

    Das Bessere ist bleibt des Guten Feind Freund.

    Everything you want, is on the other side.
    -Whoever criticizes me, is absolutely right.

  • Allgemein töten Zweizylinder Kennzeichen, nicht nur die von KTM. Funktioniert bei Ducati genauso gut.

    Naja, nicht zwingend. In 14 Jahre Ducati habe ich nie ein neues Kennzeichen benötigt. Und meine UNO (1000er V2) hat in 17 Jahren auch nur ein 2. Schild gebraucht weil ich vor 4 Jahren den Wohnort gewechselt habe. Aber es ist schon so dass die Kennzeichen an 1- und 2-Zylindern öfter mal das zeitliche segnen.

    KTM 1290 SUPER DUKE R 2.0

    UNO TL1000S

    TRIUMPH Speed Triple 1050

  • @ kt-shifter:


    Der kurze Kennzeichenhalter ist für die 1290 SDR gedacht und sollte den Einsatzbedingungen dieser Maschine genügen.


    Das mit den abgefallenen Ständer hatten wir an der 390 meiner Frau, nach ca. 3000km. Da musste ich mir anhören das sei eine bekannte "Krankheit" dieser Maschine. Mein Händler sagte mir, dass er den Ständer mit einer anderen Schraube befestigen würde und siehe da, es hielt bis wir sie mit über 12.000km verkauft haben.


    Wie lange wird die 390 schon gebaut ? Warum nimmt KTM nicht gleich so eine Schraube ?


    Der Stecker an meiner 1290 SDR Hupe hat sich auch schon gelöst. Wenn ich mir den Stecker anschaue der da benutzt wird, dann ist das nicht der Richtige für den Einsatz in einer Maschine die stärker vibriert, denn der hat nicht mal eine Arretierung. Hätte er eine wäre der Fehler bei mir nicht geschehen. Aber auch hier musste ich mir anhören, das sei normal.


    Warum wird von KTM kein geeignter Stecker benutzt ?


    Normal ist es nicht, auch nicht, dass sich Kunden um Lösungen bemühen müssen um Probleme zu lösen.


    Wenn wir teuer eingekauftes Zubehör oder auch Motorräder kaufen, dann geht es nur über den Weg der Reklamation. Wenn aber wir dieses Sachen ignorieren und nicht weiter geben, dann wird sich nichts ändern.


    So sehe ich das beim kurzen Kennzeichenhalter, den es ja nicht seit gestern gibt. Das ist und bleibt in meinen Augen eine Fehlkonstruktion und ich habe die Lösung, wie auch immer sie gestaltet ist, zu zahlen.
    Das sehe ich nicht ein, wenn man bedenkt, dass unter Umständen eine etwas längere Halterung die Lösung sein könnte.


    Ich werde trotzdem nochmal schauen ob ich irgendwo dies komische Platte habe, die laut "ochito" dabei sein müsste. Dann wäre ja alles OK.


    Nochmals, wenn man sich alles gefallen lässt, wird sich auch nichts ändern. Das ist was mich stört und zum Teil werden diese "Krankheiten" über Generationen hinweg von KTM weitergeführt ...

    Happy riding :winke:

  • BEi mir ist es andersherum.
    Mein Kennzeichen hält und der KZH ist durchvibriert.
    Allerdings kein150 Euro Premium Produkt, aber nach 4 JAhren durch.
    Kam ans Mopped und das KEnnzeichen hing runter( natürlich im Urlaub).
    Dank Kabelbindern Urlaub beenden können und dann wieder neuen KZH angebaut.
    VG
    Stefan

  • Wenn aber wir dieses Sachen ignorieren und nicht weiter geben, dann wird sich nichts ändern.

    Wer sagt, dass wir das ignorieren? Und wer sagt, dass 'weitergeben' die Evolution weiterbringt?


    Beispiel Hupe.
    Die versagt (normalerweise) wg. der Hitze, die hinter dem Kühler anfällt. Also hab ich (und etliche andere) an KTM geschrieben. Ok, vlt. antworten die ja noch (nach 2,5 Jahren).
    Egal.
    Also das KBA angeschrieben und zusätzlich angerufen und dann die Zulassungsnummer rausgesucht: Ach, wenn wir das Motorrad homologiert haben, sind nicht die Österreicher, sondern wir zuständig. Und? Ist was passiert? Ja: Ich hab die Hupe auf eigene Kosten umgesetzt. Warum? Weil es lebenswichtig sein kann. Ähem, und weil der Fahrer verantwortlich ist, für den ordnungsgemäßen Zustand.


    Ok, du kannst jetzt nat. sagen was hat das mit meinem Kennzeichenhalter zutun -der war doch so teuer und dann geht das ja mal gar nicht. Was? Das hast du schon gesagt? Ach so, dann ist ja alles gesagt. -Naja außer vlt.dass es aktuell exxtremst heiß ist -gehts deshalb hier so heiß zu?

    Das Bessere ist bleibt des Guten Feind Freund.

    Everything you want, is on the other side.
    -Whoever criticizes me, is absolutely right.