Rückrufaktion Benzinpumpe auch bei der 1090 ADV

  • Hi ... wurde bei euch auch die Benzinpumpe getauscht bei der 15000 Inspektion?
    Laut Rechnung: TI Kraftstoffpumpe ohne Berechnung
    Habe ein 2017 Modell.

  • Hmm also bei meiner 1090R wurde nichts gemacht weder in 07/17 bei der 1000er noch in 07/18 bei 10800km...


    Dann frag bei der Werkstatt noch mal nach - meiner konnte das auch erst bei expliziter Nachfrage und nach Einsicht im Kundensystem bestätigen. Auf der Rechnung stand das damals nicht drauf.

  • Wie verbreitet ist denn das Problem mit der Benzinpumpe der 1090er im MJ 2017?


    Hatten das alle bzw. wurde bei allen die Pumpe oder Teile davon spätestens beim Service ausgetauscht?


    Habe gerade eine 2017er beim KTM-Vertragshändler in Bayern gekauft, Neufahrzeug mit 0 km, und der Freundliche meinte, dass es keine Vorgaben für den Austausch der Benzinpumpe geben würde und Rückruf sowieso keinen. Tat so, als wär ihm das neu.


    Um verbindliche Informationen hierzu wär ich dankbar.



    Entscheidend ist die obere Hälfte des Motorrads.

  • Habe gerade eine 2017er beim KTM-Vertragshändler in Bayern gekauft, Neufahrzeug mit 0 km, und der Freundliche meinte, dass es keine Vorgaben für den Austausch der Benzinpumpe geben würde und Rückruf sowieso keinen. Tat so, als wär ihm das neu.
    Um verbindliche Informationen hierzu wär ich dankbar.


    Dann würde ich dem aber mal auf die Finger klopfen !! :zorn:
    Die 1090 wird ja momentan recht günstig abgegeben, habe auch mehrere Händler angerufen und gleich nachgefragt.


    Beim 17er Modell würde das beim Auslieferrungscheck gemacht werden, wurde mir versichert.
    Hab mir aber jetzt ein 18er Modell für 10,2 K zugelegt, da soll das Problem nicht mehr bestehen.Der Händler wo ich sie jetzt gekauft habe meinte übrigens, dass die 1090 wegen der neuen 790 ausläuft und die Lager geräumt werden.
    Kann ich mir zwar nicht so ganz vorstellen, aber warten wir mal ab.

    Erst die Maschine, dann der Mensch....

  • Klar ist allen, dass eine 790er als Einstiegs-Adventure kommt.


    Dass die 1090 sterben soll, ist mir neu, wäre auch erstaunlich, da KTM ja für 2017 extra die 1050 auf Euro 4 und leistungsmässig umgemodelt haben. Investieren die in Mattighofen wirklich in ein Modell/ eine Modellpflege, um dieses Mopped dann nur über 2 Jahre zu verkaufen?! Der einzige Unterschied zwischen der 17er und 18er scheint ja dann die Benzinpumpe zu sein, ach ja, und der Preis. Auffällig ist, dass derzeit die Lager geräumt werden und die Preise deutlichst gesunken sind.


    Und last but not least stell ich nochmals die bereits gestellten Fragen:
    - haben alle 2017er 1090er dieses Problem?
    - gibt es wegen der Benzinpumpe der 1090 MJ 2017 nun einen expliziten Rückruf
    oder wird da nur gelegentlich beim Service getauscht?

    Entscheidend ist die obere Hälfte des Motorrads.

  • Auch bei mir (Münsterland) wurde bei der Jahresinspektion ein Umrüstkit für die Benzinpumpe eingebaut (und zwar freiwillig, ich wusste davon vorher noch nichts). Lt. Händler wäre es eine Servicetausch zur Inspektion. Sollte also jedem Händler bekannt sein. Ein Rückruf scheint es nicht zu sein. Ist wahrscheinlich nicht kritisch genug.....


    Grüße
    Oliver