Kupplungsgeberzylinder defekt

  • Ich will ja nicht schwarz malen, aber ist dieser Fehler überhaupt wieder 100%ig zu beheben? Selbst nach dem Wechsel aller Dichtungen verbleibt doch immer ein Rest im System?!

    Ja klar geht das, aber ich lass das den Händler machen

  • Ich hatte im letzten Jahr meine 2016er 1050 zum 15tkm Service gebracht.

    Dort wurde auf Garantie der KNZ gewechselt.

    Zum Glück wußte ich, dass bei der 1050 beim Wechsel von Modelljahr 2015 auf 2016 , die Kupplung von Magura blood auf DOT4 umgestellt wurde.

    Händler schaute mich ungläubig an als ich ihm das sagte.

  • Wie sieht den dieses Magura Blood aus?

    Wenn das so wäre, würde sich mein Sigutech-KNZ ja auch verabschieden...

    Sieht aus wie rötliches Öl. Weiß nicht wie man das besser beschreiben kann. Das DOT Zeug ist ja durchsichtig, man sollte ja den Unterschied sehen ob rötlich oder (fast) farblos

    Grüße
    André :wheelie:

  • Oben war die „Brühe“ recht dunkel, hat mich gewundert, weil sollte ja neu sein - ich drück morgen mal etwas nach unten durch und schau, was am KNZ raus kommt...

  • So, habe heute mal ALLES zerlegt - KNZ ging nur mit absoluter Gewalt auseinander, den Kolben vom Sigutech hab ich dabei zerstört. Neuer Kolben lag ja bereit.

    Nach falscher Flüssigkeit sieht es nicht wirklich aus - jedenfalls nicht der Farbe nach - wenn man überhaupt von Farbe sprechen kann.

    Mit meinem Händler hab ich gesprochen und wir finden auch eine Lösung, mit der wir Beide „leben“ können.

    Jedenfalls löst sich das Dichtungsmaterial überall auf - KGZ, KNZ und Membran. Die schwarzen Röllchen/Fäden in dem Behälter sind Dichtungsreste...

    DAD7D4AB-EADA-41DC-8CFD-347CC5942E70.jpegB47E6B90-FD2C-4BBE-A51E-1B0E11CDB669.jpegCB13742F-0046-4FB4-925D-20881C1D95AF.jpeg

  • Jedenfalls löst sich das Dichtungsmaterial überall auf - KGZ, KNZ und Membran. Die schwarzen Röllchen/Fäden in dem Behälter sind Dichtungsreste...

    DAD7D4AB-EADA-41DC-8CFD-347CC5942E70.jpegB47E6B90-FD2C-4BBE-A51E-1B0E11CDB669.jpegCB13742F-0046-4FB4-925D-20881C1D95AF.jpeg

    Klares Zeichen von Bremsflüssigkeit, die da nicht rein gehörte. Sigutech bietet ja auch die Möglichkeit, resistente Dichtungen zu bekommen, bzw. von vorherein den KNZ so zu bestellen. Eventuell macht es ja Sinn, jetzt alles auf Bremsflüssigkeit umzustellen. Allerdings hat die mineralische Variante den Vorteil, dass ich im Notfall auch Salatöl nehmen kann, was in jeder Küche, oder auch im Supermarkt zu finden ist.

  • Klares Zeichen von Bremsflüssigkeit, die da nicht rein gehörte. Sigutech bietet ja auch die Möglichkeit, resistente Dichtungen zu bekommen, bzw. von vorherein den KNZ so zu bestellen. Eventuell macht es ja Sinn, jetzt alles auf Bremsflüssigkeit umzustellen. Allerdings hat die mineralische Variante den Vorteil, dass ich im Notfall auch Salatöl nehmen kann, was in jeder Küche, oder auch im Supermarkt zu finden ist.

    ???

    Der Sigutech war für Bremsflüssigkeit und seit 12tkm verbaut. Die SAS gibt es AUSSCHLIESsLICH mit Bremsflüssigkeit im Kupplungssystem!

    Die Dichtungen vom Geberzylinder sind auch aufgequollen - es war (anhand der Farbe) aber auch kein Blood in dem System.

  • Jens,


    ich hatte nicht bedacht, dass die 1290 serienmäßig auf Bremsflüssigkeit ausgelegt und befüllt ist. Meine 13er 1190 eben nicht. Da wundert es mich ja noch mehr, dass die Dichtungen aufgequollen sind.:denk:


    Vielleicht wurde mineralische Flüssigkeit aufgefüllt und diese verträgt sich nicht mit den Dichtungen? Wäre eine Erklärung .... :denk:

    Ich weiß, dass vor vielen Jahren mancher Benz Dieselfahrer mit Frittenöl gefahren ist. Dort mussten die Dichtungen im Leitungssystem ausgetauscht werden, da die Benzin/Diesel resistenten Dichtungen sonst aufgequollen sind.

  • Deswegen wundere ich mich ja auch.

    Die Flüssigkeit hätte aber verfärbt sein müssen, wenn Blood eingefüllt worden wär. Sie ist aber „klar“, mit diesen schwarzen Ablagerungen und den „Gummiröllchen“ von den Dichtungen.?

    Heute baue ich wieder alles zusammen (natürlich mit neuen Kolben und Dichtungen) und lege mir für „unterwegs“ einen kompl. Rep-Satz für KGZ und KNZ ins Heck.

    Kann es evtl sein, dass durch eine minimale Undichtigkeiten im System Schmierstoff eingetragen wurde? Bin ratlos - mein Händler auch. Er will Montag nochmal klären, ob evtl. ne Bremsflüssigkeit mit falscher DOT eingefüllt wurde. Da will ich aber jetzt nicht drüber nachdenken, weil dann wär das Bremssystem evtl. ja auch betroffen...

    Anscheinend gab es ja aufgequollene Dichtungen auch schon bei Anderen - ohne Erklärung / feststellbare Ursache...

  • .... oder DOT 5 wurde beigemischt. Das funktioniert dann auch nicht.:denk:


    Wenn man es wissen wil, ob die Bremsflüssigkeit verunreinigt ist, müsste eine Analyse gefertigt werden. Stellt sich nur die Frage der Kostenübernahme.

  • Läuft wieder alles.

    Nach dem Entlüften hat die Kupplung nicht 100% getrennt - der Stift von dem Rep-Satz für den KGZ war etwas kürzer, als der Originale?! Wie kann es sein, dass es da solche Abweichungen gibt?:denk:

    Also den „Alten“ wieder rein und :Daumen hoch:


    Irgendwelche Analysen lass ich natürlich nicht machen! Das steht in keinem Verhältnis! Teile bekomm ich ersetzt und bei der Arbeitsleistung kommt mir meine Werkstatt, beim nächsten Termin, entsprechend entgegen. Er und ich wissen ja auch gar nicht, woran es lag. Wir werden aber noch versuchen, es zu ergründen. Nicht weil wir nen Schuldigen brauchen, sondern an der Ursache interessiert sind.


    Nachtrag: Bremsen arbeiten unauffällig.

  • Nein, nur etwas mit Bremsflüssigkeit benetzen.

    Habe dazu auch extra angerufen, da ich es bei bei meiner Max zB kenn, dass da so ein rotes Fett bei war.


    Okay danke 🙏