Adventure 1090 - Luftkompressor für die Tour

  • Vielleicht hat einer von euch ja das gleiche Problem oder einen nützlichen Hinweis: mein neu gekaufter „Airman“-Luftkompressor (12V, 10 A) funktioniert an der Adventure 1090 nicht (am Auto schon). Ich war damit beim KTM-Händler, der mir nach Ausprobieren mitteilte dass der Ausgang der montierten Bordsteckdose der 1090er dafür zu schwach sei. Von einem direkten Anklemmen an der Batterie mittels Touratech-Klemmsteckdose wurde abgeraten, da der Kompressorbetrieb parallel zu den übrigen Verbrauchern zur Überhitzung des elektrischen Systems führen könnte. Bin etwas verwundert, da einige hier wohl bei ihren Adventures (1190er,....) derartige Kompressoren über das Bordnetz verwenden, wenn man einige Beiträge liest. Link zum Kompressor:


    https://www.polo-motorrad.de/de/luftkompressor-tour-149758.html


    Die Stromversorgungsdose funktioniert (Navi, Handy). Ach ja, ich hatte vor dem Airman noch einen kleinen Kompressor aus dem Baumarkt probiert, der ebenfalls nicht funktioniert.


    Hat jemand einen Tipp parat?


    VG


    Jan

  • da der Kompressorbetrieb parallel zu den übrigen Verbrauchern zur Überhitzung des elektrischen Systems führen könnte.

    Was genau versteht er unter "elektrischem System? Kabelbrand? Unsinn, wenn die direkte Leitung dick genug ist passiert nix. Natürlich mit sicherung verbauen.

    beware of the mantis

  • Es gibt bei der 1090er wie bei allen ADV zwei Anschlüsse, einmal mit 1A und einmal mit 10 A. Da hast Du wohl die Bordsteckdose an den 1A gehängt.


    Bau es um. Das ist so nicht sinnvoll.


    Ich kann Dir versichern, Dein Airman funktioniert an der 10A-Leitung einwandfrei. Ich hab ihn schon etliche Male benutzt.