rangierhilfe gesucht

  • Die Motea Rangierhilfe kann ich auch absolut empfehlen! Die Front wird auspositioniert und durch die rundum-drehenden Rollen kann ich dann den Hintern der KTM an die Wand anlehnen. Kriege damit beide Autos und die KTM nebeneinander in die Garage, durch den aufrechten Stand des Motorrades sind damit noch einige cm gewonnen als auf dem Seitenständer.

    Nur das runterheben des Tankers ohne fremde Hilfe... da habe ich noch keine Technik für mich, ohne in Panik zu geraten, dass die Fuhre nach rechts wegkippt. :traurig:

  • Die Zentralständer habe meines Wissens den Nachteil, dass auf der Montageseite der Sturzbügel zuerst weg muss (zumindest der PP)


    DerGerry

    Nicht zwangsläufig... beim Bursig Zentralständer reicht es, wenn man bei der Adapterplatte an 2 Stellen die Kante etwas anschrägt (Flex+Schleifscheibe).
    Die Stellen sind auch weit genug von irgendwelchen Bohrungen/Verschraubungen entfernt, so dass man sich keine Gedanken um irgendwelche Stabilitätsprobleme machen muss.


    derf83

    Nicht schlecht das Teil!

    Und wie "fühlt" sich die Handhabung an?

    Wackelige Sache, oder geht's?

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Weltenfresser

    Der Ständer hat, ich würde sagen aber Bauart-bedingt, etwas Bewegung an den vorderen Rollen wenn man das Motorrad anhebt oder belastet. Sind die Spanngute jedoch dran (vordere Lasche am Ständer zur Sozius-Raste) ist das Gesamtsystem sehr stabil und lässt sich auch gut in der Garage manövrieren, da wackelt absolut nix beim Rangieren. Ich kann die Lösung empfehlen auch unter Berücksichtigung des Preises.

  • Nur das runterheben des Tankers ohne fremde Hilfe... da habe ich noch keine Technik für mich, ohne in Panik zu geraten, dass die Fuhre nach rechts wegkippt

    Eine hand an Sozius Haltegriff, mit der anderen den Ständer "betätigen". Klar ist bisschen kippelig, aber das bleibt doch mit keinem Hinterradständer aus..