Duke 390 / 2018 Motor stirbt jetzt regelmäßiger im Fahrbetrieb ab

  • Als ich Ende August (KW34), beim Händler gewesen war. Hatte ich dort schon mitbekommen, dass kürzlich erst seitens KTM wohl via Mail durchgestellt worden ist, damit das Ventilspiel bei der 1. Inspektion nicht mehr eingestellt werden soll. Angeblich kam das von KTM selbst und bezieht sich auf das 2018´er Modell.
    Aber der Preis bleibt anscheinend, als ich mal nachgefragt habe was denn für Kosten bei der 1000´er auf mich zukommen, meinten Sie ca. 300 Euro....da musste ich mich erstmal setzen....obwohl das einstellen der Ventile wegfällt?! Hab anscheinend den teuersten erwischt! :Daumen runter:
    Als ich jetzt meine kleine zur Inspektion abgegeben habe, fragte ich nach dem Stundenlohn. 106 Euronen sagen die als Stundenlohn an... :motzki:


    Alda Falda....hab den falsche Job

  • Hallo, zum Thema Höchstgeschwindigkeit:
    Ich habe es bei meiner 18er mal getestet gehabt. Weis nur nicht ob ich es noch zusammenbringe.
    Im 6. Gang waren es glaub alle 1000 Umdrehungen 5 Km/h mehr. Also 140 bei 6000 und dann 160 bei 10000.
    Das seltsame war nur das meine 160Km/h auf dem Tacho auch 160km/ auf meinem GPS waren. Da frage ich mich dann schon wo da die Tacho-Abweichung geblieben ist.

  • Ich komme dann noch mal auf das ursprüngliche Thema zurück, weil ich das heute auch zweimal kurz hintereinander hatte. Einmal beim Runterschalten vom 4. in den 3. und einmal vom 3. in den 2. Gang.
    Allerdings bei meiner 13er Duke - kam bislang so noch nie vor. Ventilspiel kann ich definitiv ausschließen, habe ich vor ca. 5.000 KM eingestellt und ist eher zu groß. Und auch unmöglich, weil die Drehzahl dafür zu hoch war.
    Im Verdacht habe ich Kontaktprobleme im Kupplungsschalter.
    Erste Maßnahme ist die Behandlung mit Kontaktspray - wenn das nicht hilft, werde ich den mal tauschen.


    IMG_20181019_162625 (Copy).jpg


    Viele Grüße
    Didi

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Was hat denn der Kupplung Schalter für eine Funktion? bzw was soll der bewirken?


    Frage hat sich erledigt!!!

    Einmal editiert, zuletzt von teletom007 ()

  • Ich komme dann noch mal auf das ursprüngliche Thema zurück, weil ich das heute auch zweimal kurz hintereinander hatte. Einmal beim Runterschalten vom 4. in den 3. und einmal vom 3. in den 2. Gang.
    Allerdings bei meiner 13er Duke - kam bislang so noch nie vor. Ventilspiel kann ich definitiv ausschließen, habe ich vor ca. 5.000 KM eingestellt und ist eher zu groß. Und auch unmöglich, weil die Drehzahl dafür zu hoch war.
    Im Verdacht habe ich Kontaktprobleme im Kupplungsschalter.
    Erste Maßnahme ist die Behandlung mit Kontaktspray - wenn das nicht hilft, werde ich den mal tauschen.


    Hallo, ich hatte mal ein ähnliches Problem bei einer Speed Triple, die ist mir ab und zu abgestorben wenn ich aus dem Stand zB an der Ampel die 1te einglegt habe. Sehr peinliche und im Stadtverkehr nicht ganz ungefährliche Sache wenn alles rund um dich losfährt.


    Problem war der Kupplungsschalter, der ist ein elektronisches Bauteil das relativ fragil ist und daher fehleranfälliger ist.


    Ein Tausch hat das Problem behoben.


    Generell würde ich mir aber auch mal das Kupplungsspiel ansehen, wenn die Kupplung vielleicht zu knapp eingestellt und nicht sauber trennt könnte es auch zu Problemen kommen.


    MbG Markus


  • Ist der Kupplungsschalter, das unscharfe Teil in der Bildmitte? :foto::denk::zwinker:

  • Hat ein wenig gedauert denn die Duke stand länger in der Werkstatt.


    Es ist lediglich ein Softwareupdate (ja, gibt wohl ein neues) vorgenommen worden sonst nichts. Mir teilte man mit, dass da auch kräftig was neu eingestellt werden musste bei meiner... Ventilspiel oder anderes wurde also nicht kontrolliert. Dann werkstattseitig wohl längere Probefahrten auch auf der Autobahn, letzteres wegen der von mir kritisierten Endgeschwindigkeit.


    Ich habe die Duke jetzt etwa 1,5 Stunden alleine und 2 Std. im Soziusbetrieb ausschließlich in der Stadt getestet denn dort muss man die Kupplung ja auch ständig betätigen und die Chance den Fehler wieder zu erzeugen wäre dann um ein vielfaches größer gewesen. Das Absterben beim Kupplungsziehen trat bisher nicht mehr auf! Dafür habe ich jetzt 2x beim Auskuppeln so eine art Verpuffen mit Ruck nach Vorne gehabt (kann ich nicht anders beschreiben, fühlt sich an als verdichte sich etwas und gibt das mit einem Ruck oder Satz nach Vorne frei).


    Die Endgeschwindigkeit wurde mit 170 (Tacho natürlich) nach dem Softwareupdate angegeben - also tatsächliche 160+ Km/h wohl dann und den Herstellerangaben entsprechend. Das habe ich jetzt nicht nachvollzogen und hebe ich mir mal noch auf. Zudem scheint mir der Zusammenhang Softwareupdate/reguläre Endgeschwindigkeit auch nicht so wirklich glaubhaft.


    Ein schöner Nebenefekt im Soziusbetrieb:

    Mit der Mehrlast an Gewicht durch Sozia lässt es sich in der Stadt viel sauberer fahren. Die Gänge passen dann viel besser zur Drehzahl und ein sonderliches Quälen des Motors im Soziusbetrieb kann ich auch nicht feststellen. Im Gegenteil, ich war enorm überrascht, wie spritzig der Anzug auch zu Zweit noch ist und das Fahrwerk ist da auch sehr, sehr ordentlich (Stadt und Landstraße). Hut ab vor KTM an dieser Stelle.

  • Kurzer Nachtrag noch zum Absterben/Kupplungsziehen:


    Dieses Phänomen trat bei mir erstmals ja erst irgendwo bei 1300 Km Gesamtfahrleistung auf. Dazwischen bei etwa 950 Km lag ja noch der Service. Das trat also etwa 350-400 + - Km nach dem Service auf. Wie aussagekräftig nun meine beiden Stadtfahrten mit etwa 3,5 Std. ohne diese Probleme sind kann natürlich noch nicht abschließend geklärt sein. Als Momentaufnahme ist es aber ok damit.

  • Kupplungsschalter gestern abgeklemmt und seitdem etwa 200 KM gefahren - keine Probleme mehr!
    Wahrscheinlich war das aber doch nicht die Ursache!
    Mir ist dann gestern auch noch eingefallen, dass ich schon ewig lang keinen Ini-Lauf mehr durchgeführt habe. Erledigt - Möpp startet kalt und warm deutlich besser und Motor stirbt auch nicht mehr ab.

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi