KTM 1290 SD-R - Totalausfall

  • Hi zusammen,


    Bei den ganzen Ausfällen + meinem Motorschaden 1290 sd-r überlegt man sich echt ne andere zu kaufen....


    😅.

    Schade eigentlich

  • Hallo ,

    bei meinem Freund Frank war es das selbe Spiel .

    Da wir über 200 km von zu Hause weg waren ,

    haben wir selbst nachgeschaut .

    Wir haben die Batterie abgeklemmt - etwas gewartet -

    gereinigt und wieder angeklemmt !

    Moped ist einwandfrei angelaufen und seitdem ist der

    Fehler nicht wieder aufgetreten .

    Es ist jetzt schon über 2 Jahre her .

    Im Nachhinein läßt es sich nicht mehr sagen ob

    Korrosion -oder mangelder Anpreßdruck der Pole

    -oder der Hardwarereset zum Ergebnis führten ,

    da wir schon in Hektik waren .

    Gruß Kurt

  • Ähem. Geht jetzt der Trend zum Zweit-Bike?
    Würde mir nix nutzen, weil ich i.d.R. aus eigener Kraft zum Service komme.
    Wäre a.dings schön, wenns dort mal was anderes als ne 300er Kawa Where this? gäb :sensationell:

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • Hallo Cay-Uwe

    was ist jetzt aus deinem Bike geworden? Ohne Service weiter durch die Wüste gefegt? Die 60Tsd voll gemacht? :grins:

    Bei mir war das wohl auch die Batterie. Den Fehler konnte die Werkstatt glücklicherweise reproduzieren. Nichts desto trotz muss das eine andere Ursache haben, denn ein paar Jahre sollte die Batterie schon halten ...


    Wie aber schon gesagt wurde, ist das nicht mehr so relevant, denn ich hatte einen Unfall mit meiner KTM 1290 SD-R und sie ist ein Totalschaden.


    Mir ist glücklicherweise nichts passiert und bin schon wieder auf der Suche nach einen neuen Motorrad :ja:

    Happy riding :winke:

    Einmal editiert, zuletzt von cay-uwe ()

  • Hallo cay-uwe ,

    finde es bedauernswert ,daß Du

    die Haltbarkeit des Bikes nicht

    weiter testen konntest !
    Batterien und 2 Zylinder sind so

    eine Sache .

    Bei meinen alten Guzzis waren

    selbst die teuren Vartas meist

    in der 2. Saison am Ende .

    Das Einzige was gut gehalten hat

    war eine Bleiflies-Gel Batterie aus

    dem Modellbau .

    Hier mußten die Anschlüsse auf 6mm

    aufgebohrt werden und es waren nur 40,- €

    anstatt 170,- € fällig .

    Komischerweise nur die 18 AH - Variante

    wegen ihres hohen Startstromes .

    (Kung Long WP18-12 bei Reichelt)

    Bei Bleiakkus waren eigentlich

    nur 32 AH - Teile brauchbar .

    Gruß Kurt

  • Hallo Kurt,


    ja das ist schade, wobei ich immerhin eine Art 50.000km Test hinbekommen habe. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, keine nenneswerte Vorkommnisse, außer das mit der Batterie.

    Happy riding :winke:

  • Hallo cay-uwe ,

    die KTM 1290 GT würdest Du als 2017er Modell mit

    Semiaktivem Fahrwerk usw. momentan noch für
    13 990,- € bekommen können !

    Als die GS meiner Frau kurz vor dem Sommerurlaub

    kaputtgegangen ist , haben wir kurzerhand für Sie die

    GT gekauft - hat jetzt knapp 14 000 km .

    Bis jetzt keinerlei Mängel und ein gutes Angebot für

    ein semiaktives Fahrwerk .

    Nur die Pirelli GT - Bereifung taugt laut meiner Frau

    rein gar nichts . (Im gegensatz zum CRA 3)

    Gruß Kurt

  • 13490.- Seit ein paar monaten !! Nicht mehr 13990! Und mit koffern, akrapovic, navihalter, ergositz mit heizung hinten und vorne 15400.-