2 Schlüssel für die SAS, wer macht was?

  • Huhu,
    zu meiner Käthe (1290erSAS) habe ich 2 Schlüssel bekommen. Einen mächtigen "Klappschlüssel" und einen kleineren "Bartschlüssel".


    Ich habe, wie wahrscheinlich alle Sasler Keyless, sodass ich ja eigentlich nur den "Sender" mit mir rumtragen müsste (ausser ich muss untern Sitz)


    Nun las ich, dass der kleinere Schlüssel als Ersatz benutzt werden kann.


    The black ignition key 3 is only intended for situations in which
    the Race-on key is not available or is not functional.
    The black Race-on spare key can be used to start the vehicle if the
    Race-on key battery voltage is too low and the transponder is not
    recognized by the vehicle. The black Race-on key can also be used
    to unlock the seat lock and open the cases (optional)


    Nur, der funzt bei mir gar nicht, nicht mal die "Zündung" bekomme ich mit dem an.
    Ist der nur zum programmieren gedacht?

    Grüssle, der Richy

  • ANGELEGT.....


    Das hatte ich noch nicht versucht. Ich weiss wo Du meinst, an der Antenne links vom Display.
    Danke Dir, werde ich versuchen


    Ist dann allerdings "unpraktisch" als Ersatz für den Klappschlüssel

    Grüssle, der Richy

  • Das ist soweit ich weiß auch wichtig, sollte mal die Batterie des "Hauptschlüssels" versagen. In diesem Fall kann man den Schlüssel an die beschriebene Stelle halten und die Karre starten.


    Ich bin übrigens gestern wiedermal ganz besonders schlau gewesen und mit dem Schlüssel im Sitzbankschloss losgefahren. Komisch, nach ein paar Kilometern hat mich das Mopped im Display angemeckert: "Schlüssel fehlt" (o.ä.). Der Abstand war ja die ganze Zeit gleich, trotzdem kam die Meldung erst nach ein paar Km. Ich war jedenfalls froh, dass die Meldung kam, denn der Schlüssel steckte noch und ich konnte ihn wieder einsacken, bevor er irgendwo auf der Strasse gelandet und der nächste LKW ihn komprimiert hätte...

  • Ich bin übrigens gestern wiedermal ganz besonders schlau gewesen und mit dem Schlüssel im Sitzbankschloss losgefahren. Komisch, nach ein paar Kilometern hat mich das Mopped im Display angemeckert: "Schlüssel fehlt" (o.ä.). Der Abstand war j :knie nieder: a die ganze Zeit gleich, trotzdem kam die Meldung erst nach ein paar Km. Ich war jedenfalls froh, dass die Meldung kam, denn der Schlüssel steckte noch und ich konnte ihn wieder einsacken, bevor er irgendwo auf der Strasse gelandet und der nächste LKW ihn komprimiert hätte...

    :grins:
    Das Erlebnis hatte ich vergangenen SA auch....
    Muss man sich echt dran gewöhnen dass man zum Starten keinen Schlüssel ins Zündschloss stecken muss.
    Hab meinen dann zu Hause im Sitzbankschloss stecken wieder gefunden.... :knie nieder:

    :winke:
    Grüßle Marie

  • Muss man sich echt dran gewöhnen dass man zum Starten keinen Schlüssel ins Zündschloss stecken muss.

    Ging bei mir ziemlich schnell, zumal meine Pure Adventure Jacke extra eine Schlüsseltasche im rechten Ärmel hat, da ist er immer drin. Viel mehr Probleme hatte ich mit der ungewohnten Position des Startknopfes, vorne race on und oben Start. Verwechsele ich in Hektik bis heute nach manchmal, nachdem über 30 Jahre der Startknopf vorne war. :nein:

    beware of the mantis

  • Ich hänge mich mal kurz hier dran. Bei mir ist es so, dass die graue Taste bei verriegeltem Mopped nicht auf kurzes Drücken hin reagiert. Also die Entriegelung geht dann nicht auf und entsprechend auch die Zündung nicht an. Die Entriegelung entspanne ich vorher durch Drücken des Lenkers. Die Batterie im Schlüssel habe ich gewechselt.


    Wenn ich nun zweimal kurz hintereinander die graue Taste drücke, dann funktioniert es. Ist das bei euch auch so? Im Handbuch steht, einfach nur einmal kurz drücken würde genügen.

  • ""

  • Ich habe festgestellt, dass es ganz einfach auch mit einem Mal Knopf drücken funktioniert, wenn man beim Verriegeln etwas den Lenker bewegt. Man hört beim lange Drücken zwar den Stellmotor, der bewegt sich aber noch einmal weiter, wenn man den Lenker ein wenig hin und her bewegt. Wenn ich sie so abgestellt habe, funktioniert das Einschalten super ...

  • Gestern musste ich auch feststellen, dass es reicht wenn ich zum entriegeln einmal auf den grauen Taster drücke und einen Moment warte. Es wurde entriegelt und die Zündung eingeschaltet. Bis dato habe ich immer länger gehalten um zu entriegeln.

  • Gestern musste ich auch feststellen, dass es reicht wenn ich zum entriegeln einmal auf den grauen Taster drücke und einen Moment warte. Es wurde entriegelt und die Zündung eingeschaltet. Bis dato habe ich immer länger gehalten um zu entriegeln.

    Ich mache es schon immer so, wurde auch von meinem Händler so gezeigt. Kurzer Drücker auf den grauen Knopf, und abwarten. Wenn das Licht wieder Fahrlicht wieder ausgegangen ist, kurz den roten Knopf (Kippschalter) drücken zum Starten.

    So noch nie Probleme gehabt!


    Zum aus machen, wieder kurz den grauen Knopf drücken. Lenkradschloss durch langes betätigen den grauen Knopfes bis die gelbe LED kurz aufleuchtet.

    So einfach!



    Gruß Patria

  • Man kann übrigens auch beim Ausschalten sofort die Zündung ausschalten UND das Schloss einrasten, indem man zum Ausschalten sofort 3s drückt. Natürlich muss dazu der Lenker in der richtigen Position sein.


    Dass beim Einschalten gefühlte 25 mal gedrückt werden muss, kenne ich auch.