Befestigung Akra Endtöpfe 990 Super Duke R

  • Hallo Forum,


    vll hat jemand das selbe Problem und/oder einen Lösungsansatz:


    Bei meiner 990 Super Duke R klappt der linke Akra Endtopf immer Richtung Kennzeichen, sodass dessen linke oberer Ecke schon ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde.


    Der Endtopf ist ja nur im Rahmen gesteckt und geklemmt. Habe das ganze schon mal entfettet, aber das hat nichts gebracht.


    Hat jemand ideen?


    Grüße Robin :wheelie:

  • Serwus,


    also angezogen hast die Hülse die sich im Inneren verkannten gut? An der wird dann die Carbonschelle verschraubt, wenn die also nicht hält, dreht es die Hülse nach unten und der Endtopf hängt.

  • hy robin,

    bei meiner taucht dieses manko auch ab und zu am linken endtopf auf, komisch immer nur der linke. ich mache die klemmhalterung aus dem rahmenrohr raus, rohr sauber und klemmvorrichtung, dann rahmenrohr innen mit carbonpaste aus der fahrradwerkstatt bestrichen und wieder neu befestigen. die carbonpartikel in der paste verhindern das verrutschen zuverlässig zumindest eine zeitlang, mach ich so alle 2 jahre. carbonpaste wird in der fahrradmontage verwendet um glatte oberflächen kraftschlüssig zu verbinden, z.b. carbonlenker in carbonvorbauklemmung.fg

    martin

    m

  • Serwus,


    also angezogen hast die Hülse die sich im Inneren verkannten gut? An der wird dann die Carbonschelle verschraubt, wenn die also nicht hält, dreht es die Hülse nach unten und der Endtopf hängt.

    Hi Gfrast,


    ja angezogen ist die Inbusschraube fest, so fest, das ich beinahe angst habe, sie abzureissen.



    hy robin,

    bei meiner taucht dieses manko auch ab und zu am linken endtopf auf, komisch immer nur der linke. ich mache die klemmhalterung aus dem rahmenrohr raus, rohr sauber und klemmvorrichtung, dann rahmenrohr innen mit carbonpaste aus der fahrradwerkstatt bestrichen und wieder neu befestigen. die carbonpartikel in der paste verhindern das verrutschen zuverlässig zumindest eine zeitlang, mach ich so alle 2 jahre. carbonpaste wird in der fahrradmontage verwendet um glatte oberflächen kraftschlüssig zu verbinden, z.b. carbonlenker in carbonvorbauklemmung.fg

    martin

    m

    Hi Martin,


    ja komisch, immer nur links...


    Carbonpaste... das ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin, habe ich sogar in der Werkstatt eben genau für mein MTB. Danke dir für den Tipp. wird versucht!!


    Grüße Robin

  • Ist der Auspuff spannungsfrei verbaut? Hört sich so an, als würde er sich durch Vibrationen in eine "entspannte" Lage rütteln. Vielleicht liegt es auch am Y-Rohr.

    Du könntest auch eine Unterlegscheibe hinter die Carbonschelle zum Aluklotz hin zwischen legen, dann kommt der Topf etwas weiter raus.

    Dateien

    • 077.JPG

      (330,25 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß,
    Chris


    1290 SDR S.E.

    1290 S@S black

    Einmal editiert, zuletzt von Chris LC4 ()

  • Ist der Auspuff spannungsfrei verbaut? Hört sich so an, als würde er sich durch Vibrationen in eine "entspannte" Lage rütteln. Vielleicht liegt es auch am Y-Rohr.

    Du könntest auch eine Unterlegscheibe hinter die Carbonschelle zum Aluklotz hin zwischen legen, dann kommt der Topf etwas weiter raus.

    ist alles Verspannunsfrei ja. Näher zum Kennzeichen bedeutet ja auch "tiefer" sollte also nichts mit entspannen zu tun haben. Werde anfang der nächsten Saison mal die Carbonpaste versuchen


    Grüße Robin

  • Hatte ich rechts. Loctide rein, erhöht das Losbrechmoment der Klemmung im Heckrahmen noch mehr als Carbonpaste und ist im Notfall auch wieder lösbar. Also die Schraube wie üblich nur ein wenig benetzen. Den Klemmbolzen selbst aussen etwas satter...