• Dann sei nicht so schüchtern und bringe uns unwissenden die Erleuchtung.

    Womit kann ich dich erleuchten?


    Warum was inzwischen Stecken wenn es gute Leute gibt die einen das original Steuergerät abstimmen können?

    Weil die Motorsteuerung als sicherheitsrelevant eingestuft wird und es bereits in AT eine Rechtssprechung gibt. Deswegen gibt es die guten kaum mehr.

    Wird dir der §33 KFG nachgewiesen ist der § 1 Abs 3 Z 3 GMG auch nicht weit, und da wird es teuer (danke EU), weil die software in der Motorsteuerung nicht dir gehört sonder dem Hersteller.

    Aber einen Vorteil gibt es bei dem chip tuner. Wenn du keine Garantie mehr bei Hersteller bekommst, dann ab zum chip tuner, der unterliegt mit seiner Dienstleistung der gesetzlichen. Auch eine Möglichkeit an einen neuen Motor ran zu kommen.

  • Du hast eine 790, Dailyshow, ich habe eine.


    Du wohnst in Wien, ich wohne in Wien.


    Statt hier herum zu labern, treffen wir uns einfach mal irgendwo und tauschen unsere Bikes.


    Ein "Ritt" sagt mehr als tausend Worte.

  • Womit kann ich dich erleuchten?


    Weil die Motorsteuerung als sicherheitsrelevant eingestuft wird und es bereits in AT eine Rechtssprechung gibt. Deswegen gibt es die guten kaum mehr.

    Wird dir der §33 KFG nachgewiesen ist der § 1 Abs 3 Z 3 GMG auch nicht weit, und da wird es teuer (danke EU), weil die software in der Motorsteuerung nicht dir gehört sonder dem Hersteller.

    Aber einen Vorteil gibt es bei dem chip tuner. Wenn du keine Garantie mehr bei Hersteller bekommst, dann ab zum chip tuner, der unterliegt mit seiner Dienstleistung der gesetzlichen. Auch eine Möglichkeit an einen neuen Motor ran zu kommen.

    Tut mir leid, aber das ist doch ein wenig zu weit hergeholt. Im Kfz Bereich sind die „Typischen“ Fahrzeuge alle „gechipt“. Dort ist mir kein einziger Fall bekannt. Fast jeder Chip-Tuner wirbt doch mit der Kennfeldoptimierung direkt am Steuergerät.

  • Tut mir leid, aber das ist doch ein wenig zu weit hergeholt. Im Kfz Bereich sind die „Typischen“ Fahrzeuge alle „gechipt“. Dort ist mir kein einziger Fall bekannt. Fast jeder Chip-Tuner wirbt doch mit der Kennfeldoptimierung direkt am Steuergerät.

    Was ich mich zu dem Thema schon immer frage... Warum sollten die Mechaniker, mit vielleicht maximal einem meisterbrief, die Software so einfach "verbessern" können?

    Das ist doch nur ein Kompromiss, welches auf den Verschleiß der ganzen Baugruppen des Motors geht (richtig?). Schließlich haben sich hunderte diplom Ingenieure in der Entwicklung für die Serien Software entscheiden.Wahrscheinlich um ein "wartungsärmeres" Produkt zu liefern, welches garantiefallmäßig wenig Probleme machen sollte. Oder habe ich da einen falschen Ansatz?

  • Ich denke das ist wirklich nicht ganz korrekt gedacht. Wobei mit wartungsärmer stimmt schon...


    Ein Werkstattmeister hat mit der Entwicklung eines Kennfeldes nichts zu tun.


    Im Allgemeinen und auch beim Autotuning ist es so, dass das Motorsteuergerät immer so ausgelegt ist, dass quasi noch Reserven zum Motorschutz bestehen.


    So ein Motor soll gesetzliche Richtlinien erfüllen und überall (Warme, kalte, nasse und trockene Region) funktionieren.


    Die Tuner optimieren das dann und nutzen dann die Reserven, um mehr ans Leistungslimit zu gehen.

    Grob vereinfacht gesagt...

  • Tut mir leid, aber das ist doch ein wenig zu weit hergeholt. Im Kfz Bereich sind die „Typischen“ Fahrzeuge alle „gechipt“. Dort ist mir kein einziger Fall bekannt. Fast jeder Chip-Tuner wirbt doch mit der Kennfeldoptimierung direkt am Steuergerät.

    "Im Kfz Bereich" probiere es mal mit einem Motorrad und gebe uns bescheid wie es gelaufen ist.


    Oder habe ich da einen falschen Ansatz?

    Der Ansatz ist mehr als gut.

    Statt hier herum zu labern, treffen wir uns einfach mal irgendwo und tauschen unsere Bikes.

    :lautlach: labern, der war gut. Bei dem was du von dir gibst, wundert es mich sehr dass der Kundenfang erfolg hat.

  • Im Allgemeinen und auch beim Autotuning ist es so, dass das Motorsteuergerät immer so ausgelegt ist, dass quasi noch Reserven zum Motorschutz bestehen.

    Stimmt, Reserven bei KFZ (Automobil) ja,

    Bei Motorrad? eher Nein und bei einer KTM/BMW erst recht nein.

  • Stimmt, Reserven bei KFZ (Automobil) ja,

    Bei Motorrad? eher Nein und bei einer KTM/BMW erst recht nein.

    Da will ich gar nicht so widersprechen, da wist du tiefer in der Materie stecken...


    Ich lese aber oft, zum Beispiel hat mich die Z900 auch eine Zeit lang interesiert, dass da die Leistung von der Firma RSI von 125 auf 139 gesteigert wird.

    Dann steht bei solchen Geschichten immer "Entdrosselung in allen Gängen" Stage 2, etc...


    Wo holen die denn da die Leistung?

  • zum Beispiel hat mich die Z900

    Eine Z900 ist auch keine KTM, die vorgaben bei japanischen Herstellern Kawa/Yama/Suzi sind andere als bei KTM.

    Das hat man bei der mt09 und 790 gesehen, also die Zelle der 790 bereits wieder gesäubert wurde ist die mt noch mit voller Leistung gelaufen.


    Der macht das was ich weiß mehr als 20 Jahre.

    Und das sehr erfolgreich und ohne "labern" ;-)

    War auch in der WM unterwegs.

    Otto kenne ich schon sehr lange, viele seiner Tunes sind auf anderen Systemen nicht nachvollziehbar, auch verständlich, er muss Leistung verkaufen. Hat aber früher gute arbeit bei alten Motoren geleistet.

    H2 mit +30ps durch Steigerung der Aufladung ist kein tuning, sondern Unkenntnis über Motor- und Thermodynamik.

  • Eine Z900 ist auch keine KTM, die vorgaben bei japanischen Herstellern Kawa/Yama/Suzi sind andere als bei KTM.

    Das hat man bei der mt09 und 790 gesehen, also die Zelle der 790 bereits wieder gesäubert wurde ist die mt noch mit voller Leistung gelaufen.

    Ist das nun gut oder schlecht?

    <- Unwissender

  • Eine Z900 ist auch keine KTM, die vorgaben bei japanischen Herstellern Kawa/Yama/Suzi sind andere als bei KTM.

    Das hat man bei der mt09 und 790 gesehen, also die Zelle der 790 bereits wieder gesäubert wurde ist die mt noch mit voller Leistung gelaufen.


    Otto kenne ich schon sehr lange, viele seiner Tunes sind auf anderen Systemen nicht nachvollziehbar, auch verständlich, er muss Leistung verkaufen. Hat aber früher gute arbeit bei alten Motoren geleistet.

    H2 mit +30ps durch Steigerung der Aufladung ist kein tuning, sondern Unkenntnis über Motor- und Thermodynamik.

    Ich habe immer gelaubt du weist was aber anscheint bist der gleiche "laberer".

    So wie es aus sieht hast du dir nicht einmal das Video angesehen.

    Weil was ich gesehen habe ist kein Ladedruck verändert worden sondern nur die Drosselklappe angepasst.

    Ich frag aber nochmal nach wenn ich am Abend von der Arbeit heim fahre.


    So wie ich in kenne ist im die Leistung egal.

    Weil ersagt dir auch wenn keine Leistung rauskommt.

    Habe ich schon selbst mal erlebt.

    Und in seinen Videos hat er das auch schon erwähnt.


    Spitzenleistung ist jetzt auch bei meiner 790er nicht viel dazugekommen aber Beschleunigung ist als ob ich ein anderes Motorrad hätte.


    servus

    Siggi

  • Das hat man bei der mt09 und 790 gesehen, also die Zelle der 790 bereits wieder gesäubert wurde ist die mt noch mit voller Leistung gelaufen.


    Welche "Zelle" wird da "wo gesäubert", welchen Zweck verfolgt man mit dieser "Säuberung" und was ist das Prinzip, das hinter dieser Maßnahme liegt?


    Würde so gern mal was sachlich/konstruktives von Dir lesen, nicht nur Schlagworte.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

    Einmal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Was aber nicht heißt, mehr Spitzenleistung auf der 790 ist unmöglich.

  • Eine Z900 ist auch keine KTM, die vorgaben bei japanischen Herstellern Kawa/Yama/Suzi sind andere als bei KTM.

    Das hat man bei der mt09 und 790 gesehen, also die Zelle der 790 bereits wieder gesäubert wurde ist die mt noch mit voller Leistung gelaufen.

    Bis zum ersten Satz komme ich ja noch mit, das ist nachvollziehbar.


    Ich sagte aber bereits, dass ich nicht so tief in der Materie stecke. Ich bin kein Tuner. Deine Antwort löst bei mir eher ein "Wäh, was ist los?" aus...


    Das beantwortet leider nicht meine Frage, wo bei Motorrädern allgemein da die Leistung her kommt. Siehe meine Frage oben dazu.


    Bitte nochmal allgemeinverständlich...

  • um mal wieder zum Anfang zu kommen:

    DER LINK IM ERSTEN POST : das Teil gibts scheinbar gar nicht mehr


    könnts also alle wieder aufhören euch gegenseitig runter zu machen.


    OBWOHL, ein paar von den Obergscheidn hier, würde ich gerne mal persönlich kennen lernen :-)