Benzinpumpe hängt - trotz neuer Kontakte

  • Hallo zusammen,


    ich fahre seit Juni letzten Jahres eine 950 SM. Bisher ohne größere Probleme.

    Im Zuge des große KD (45k km) habe ich unter anderem auch die Kontakte der Bezinpumpe erneuert (hab einfach keine Lust irgendwo in der Pampa zu stehen).

    Allerdings läuft die Benzinpumpe jetzt nur, wenn ich auf die Welle drücke. Tue ich dies nicht, bewegt sich die Welle nur ein mal nach außen und das wars. Solange ich mit dem Finger auf der Welle drücke läuft sie einwandfrei. Ich habe auch schon die alten Kontakte wieder eingebaut - gleiches Spiel.


    Ich vermute nun, dass ich was falsch gemacht habe. Das Blech ist aber eigentlich in der Nut der Welle. Ich hoffe ihr könnt mir helfen - davor lief sie ja auch einwandfrei. Ich hänge daher mal diverse Bilder meiner "Bastelei" an und hoffe auf reges Feedback.


    Viele Grüße

    FBL

  • Hmm, klingt als hätte sich die Welle verkantet.

    Auf deinen Bildern sieht das aber alles korrekt aus.


    Ich hatte vor Jahren mal zur Funktion folgendes vermutet:


    klemm die Pumpe einfach an die Elektrik an und schalte die Zündung ein. Wenn sie wie wild losrattert hast du alles korrekt positioniert.

    Wenn Sie nur einmal "klack" macht, stimmt was nicht :grins:

    Zur Funktion denke ich mal, dass die Pumpe beim Anschalten der Zündung einen Pump-Hub macht (elektromagnetisch angesteuert) und mit diesem Hub den Kontakt öffnet, welcher die Stromzufuhr unterbricht, und der Elektromagnet somit wieder abfällt. In der Rückwärtsbewegung (per Federkraft) wird neuer Sprit angesaugt, am anderen (unteren) Totpunkt der Kontakt dann wieder geschlossen und somit erneut ein Pumpvorgang ausgelöst. Und so weiter. Das ganze kombiniert mit einem Druckschalter der ab einem gewissen aufgebauten Druck die Spannungsversorgung unterbricht.

    Gruß sinsser
    950SM(R) *2006 / 990SMR *2010

  • Hast du die Benzinpumpe im ausgebauten Zustand, sprich ohne die Benzinschläuche anzuschließen getestet?

    Falls ja: Die Pumpe baut mit dem noch vorhandenen Sprit soviel Druck auf, bis sie abschaltet und nicht mehr weiterpumpt. Sonst würde sie bei genügend Sprit in den Vergasern immer noch mehr nachdrücken.


    In der Schnellkupplung der von der Pumpe abgehenden Benzinleitung befindet sich ein Rückschlagventiel. Wenn du dieses vorsichtig mit einen kleinen Schraubendreher Richtung Schlauch eindrückst, kommt das unter leichtem Druck stehende Benzin raus und die Pumpe sollte wie gewohnt rattern. :zwinker:


    Viel Erfolg

  • Vielen Dank für eure Antworten.

    Der Hinweis von BlackSM hat schlussendlich zur Lösung geführt - die Pumpe rattert wieder wie zuvor.

    Danke nochmals für eure Hilfe.


    Viele Grüße

    FBL