Hier weg, drüben weiter...bin auf GT umgestiegen

  • Hab heute meine S@R gegen eine GT getauscht. War eigentlich super zufrieden mit der SAR, insofern kein Zwang zum Tausch. Bin aber doch eher der "Sportler"Typ und fühl mich auf der GT superwohl. Bin sie im Herbst schon einige Stunden gefahren und heute bei einem Superpreis auf eine 2018er GT umgestiegen. Bei der 2019 muss man warten bis 2020, bis man einen guten Preis bekommt. KTM Preispolitik eben.
    Meine ganz individuellen Gründe, warum ich überhaupt umgestiegen bin. Wir fahrn viele viele KM im Jahr in der Gruppe. Unser üblicher Guide ist eigentlich Spitze, aber 2 bis 3 mal je Tagestour muss auf irgend einem besseren Feldweg umgedreht werden, natürlich mit Graben oder so um nicht sauber wenden zu können. Da tu ich mir, auch mit 186cm doch recht schwer wenn die R 2 oder 3 mal hin und her "gefußelt" werden muss, damit sie in der anderen Richtung steht...dann noch am Berg.
    Stilfser Joch....da ist mir doch der Kumpel, der sonst immer hinterher fährt in den engen Kehren weg gefahren. Mit meiner 650er Versys fahr ich im davon. Das wars auch schon, sonst ist das Teil das seither beste Moped das ich je hatte. Schwebt über jedem Belag, stabil und unheimlich schnell in nicht zu engen Kurven. Schneller als 200km/h bin ich eh nur einmal zum testen gefahren, das leichte Pendeln hat mich eigentlich noch nie gestört. Eine SAS wäre auch möglich gewesen....ICH WOLLTE ABER DIE GT:kapituliere:

    Die GT ist niedriger und leichter, damit auch für nen alten Sack wie mich einfacher zu handeln. Bequem ist sie auch und der Aufpreis war wirklich extrem super fair...Bin auch schon lange lange Kunde dort.
    Vom Motor her....beide sind schneller als ich.
    Blibber: vermiss ich eigentlich nicht richtig...nice to have eben und der für mich wichtigere Schaltautomat ist dabei. Leid tut´s mir um das Tablet da vorne. einfach toll, auch wenns Navi noch nicht richtig brauchbar ist. Telefoniert hab ich nie über my ride...kannste ja nur angerufen werden. Auch: nice to have....das herkömmliche geht auch.

    Wenn ich allerdings Platz hätte, hätte ich beide behalten....hätte hätte Fahrad..usw...:grins:

  • Gratuliere - und viel Spaß mit der GT !


    Habe vor 3 Monaten genau den anderen Weg genommen - schon irgendwie interessant - aber es führen ja viele Wege zum Ziel. :grins:

    :winke:
    Grüßle Marie

  • Glückwunsch zur GT.

    Ich bin von der 1190er auf die SDR gewechselt und danach 2 Jahre wieder supermoto. Da ich aber in der Saison 2019 auch mal wieder was anderes sehen will ist es die SAS geworden.

    Mit einer supermoto macht das mit jetzt bald 51 keinen spass mehr Strecke zu machen.

    SDR wollte ich nicht mehr, weil man ständig am Kabel ziehen "muss". Langsam geht da net.

    Ich denke mit der SAS wird man auch nicht langsamer sein, aber man kann auch mal ne gemütliche Runde fahren.

    Nach einer Probefahrt war es für mich dann klar. Die GT hat bei mir nie zur Auswahl gestanden, weil sie mir überhaupt nicht gefällt.

    QS+ und Heizgriffe habe ich mir gleich mit bestellt, obwohl ich ihn bei der Probefahrt kaum genutzt habe, musste mich da richtig konzentrieren. Ist halt so nach 32 Jahren ohne das Teil.

    Jetzt kann ich es kaum abwarten, dass es endlich 1.3. Ist.

    Urlaub ist schon eingetragen. 😉

  • Glückwunsch zu deiner neuen GT.:Daumen hoch:

    Kommst ja auch aus meiner Ecke.

    Vielleicht sieht man sich auch mal an der Platte

    oder am Ebnisee.:Kürbis:

    Wer behauptet: "170 PS für ein Motorrad braucht kein Mensch"...hat noch nie eins gefahren.:driften:

  • Ebnisee ist mein Stammtisch

    da bei den Rentnern, die nix besseres zu tun haben als am mittag schon rumzusitzen und über die schlechte Welt zu diskutieren und um wieviel besser die Welt doch wäre, wenn man uns nur mal machen liese.:alter schwede:

    Auch im lästern sind wir gut...schau mal, hat der schon wieder ein neues Moped...:wheelie:habs ja immer schon gesagt......
    Am interessantesten sind aber die Gespräche über FRÜHER, als wir nur mit ner neuen Unterhose im Gepäck und 2 Flaschen Klarem zum Nordpol unterwegs waren. Damals konnte man das Moped ja noch selbst reparieren und ne neue Vergaserdüse hat man sich selbst geschnitzt :achtung ironie:

    Ja, das sind wir supertolleranten für alles offene Rentner wenn da nur nicht ( hier kann jeder eintragen was er meint) wäre. :teuflisch:

    Einmal editiert, zuletzt von Trebbler ()