Topcase statt Sozius

  • Hi,


    da ich auf Tour immer ohne Sozius bzw. Sozia unterwegs bin und mir der Stauraum in den zwei Koffern etwas knapp ist kam mir der Gedanke, ob es möglich ist, anstelle des hinteren Sitzes ein Topcase zu montieren.

    Das originale Topcase sitzt für mich sonst unnötig weit hinten, verschandelt die GT und dürfte sich fahrdynamisch auch nicht gerade positiv auswirken.


    Klar könnte man ne Tasche hinten drauf schnallen aber ein Topcase bietet den Vorteil abschließbar zu sein.


    Nun grübel ich, ob man auf Basis eines zweiten hinteren Sitzes einen entsprechenden Träger für ein Topcase „dengeln“ könnte und vor allem, ob die Mechanik der Sitzaufnahme überhaupt dafür taugt...


    Im Netz hab ich bisher nur BMW-spezifische Lösungen gesehen. Also vor der Stange wird es wohl nix geben.

  • Für die R gibt es eine Trägerplatte, die man an Stelle des Soziussitzes montiert und auf der man die Trägerplatte eines Topcase schrauben kann. Diese Platte gibt es für viele Motorräder. Schau mal in den Katalog von der Tante.

  • Guter Hinweis, danke.


    Gibt auch von SW Motech ein „Seat Rack“

    https://sw-motech.com/bike/KTM…AT-RACK/4052572040331.htm


    Da steht aber als Hinweis, dass es sich nicht mit KTM-Koffern fahren lässt... insofern zumindest für mich unbrauchbar.


    Beim Sportrack von Hepco Becker muss der Haltebügel runter...

    https://www.hepco-shop.de//dow…product/6707541_00_01.pdf


    Muss mir mal Bilder mit Topcase suchen und das mal digital „umbauen“ wie es dann aussieht.

  • Verzurren möchte ich nicht und Reißverschlüsse kommen auch nicht in Frage. Soll wie gesagt abschließbar sein. Falls ich das Geld ausgebe, wird es auf jeden Fall ein Hardcase... vielleicht sogar das von KTM

  • So... bin ein Stück weiter... bekomme die Tage einen 2. Soziussitz zum umbasteln. Möchte ihn mit einer Trägerplatte ausrüsten und erstmal ein eher kleines Case montieren. Dabei treibt mich hauptsächlich die Überlegung, dass die Seitenkoffer auch bei montiertem Case zugänglich bleiben sollen. Also nicht unbedingt das Abnehmen der Seitenkoffer, aber Schlüsselbetätigung muss drin sein.

    Gedanklich lande ich da bei nem Givi Monolock Topcase. Monokey wäre mir zwar lieber aber hier hat das kleinste Case schon 40 Liter. Die Monolock Cases sind aber alle mit 3 kg Kapazität angegeben was ziemlich dürftig ist. Doch besser Monokey?


    Oder habt ihr noch andere Empfehlungen? Das Shad SH40 wurde hier schonmal auf der GT gezeigt. Hier wirkt nur die Platte sehr breit und ich krieg die Maße online net raus.

  • Idealerweise würde das TC vom Fahrersitz aus nach hinten eingerastet. So isses z.B. beim Honda SH300.

    Die Lösung von H&B ist solide, aber krankt in etlichen Details (Gummipuffer fallen ab, Dichtung musste frei Schnauze reinkleben und halten tut se auch net). Außerdem ist sie schwerer als nötig.

    Ich hatte das SportRack bereits auf de SDR -und auf der GT gabs anfangs nix anderes.

    Das ganz große Manko ist die Verriegelung des TC auf der Adapterplatte. Die musste 3x kontrollieren, ob se auch zu ist. Der Öffnungsmechanismus des H&B TC ist ne echte Fummelei. Sollte in dieser Preisklasse... naja. anderes Thema.

    Am Ende nutze ich das 48L TC 2-3x im Jahr, den Rest verbringts im Keller (und da bin ich heilfroh nicht auch noch 2 Koffer stehen zu haben). Es reicht mir für 1-2 Wochen. Koffer find ich beim fahren sehr störend (Stau-Durchschlängelung)

    Das TC auf dem Sozius ist perfekt.
    Allerdings hab ich die Alu-Trägerplatte hinten gerade gebogen um die TC-Kunststoff-Adapter-Platte so weit als möglich nach hinten zu setzen. Dadurch haste auch mit 1,94 keine Beklemmungen. Im Gegenteil, auf längeren Touren ist Anlehnen ne feine Sache.

    Was deine Sozius-Sitz-Mods angeht:
    Für mehr als nen Sitzhöcker würd ichs nicht nehmen, die Halterung ist nur Plaste, Alu ist da auf jeden Fall besser. Trotzdem: Ich bin gespannt, was du an Fotos davon postest!

    So siehts bei mir aus:

    HB1.jpgHB2.jpgHB3.jpgHB4.jpgHB5.jpgHB6.jpgHB7.jpg

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    Nur weil Lemminge ihre Zuversicht aus gemeinsamen Handlungen beziehen, ist das für mich noch keine verbindliche Handlungsanweisung.

  • Also kein Hepco&Becker Case... okay. Wäre mir eh zu groß. Das TC ist für mich in erster Linie eine Alternative/Ersatz für nen Tankrucksack. Da reicht auch ein kleines. Wasserdicht und abschließbar ist mir am wichtigsten und das man wie gesagt die Funktion der Seitenkoffer nicht einschränkt.

    Werde es vermutlich erstmal mit nen Monolock-Case von Givi probieren. Das kleinste Monokey Case, das V40, ist mir eigentlich schon zu groß. Außerdem macht sich der Systemunterschied ja auch preislich deutlich bemerkbar, weil die Monokey-TC teurer sind und die Platte noch extra dazu kommt.


    Ich überlege, den Soziussitz mit ein-zwei Blechzuschnitten zu bestücken... darunter zur Verstärkung und darüber zur Aufnahme der Trägerplatte. So könnte ich später auch mal das System wechseln, ohne wieder ganz von vorn losbasteln zu müssen.

  • Also mein Bastel-Soziussitz ist eingetroffen und das Topcase hab ich gestern geordert. Ist ein Givi Monolock B29NT geworden.

    https://givishop.de/product_in…k-Topcase-mit-Platte.html


    Alles in allem aktuell 109€ Ausgaben.


    Grober Plan steht, zumindest in meinem Kopf. Wenn das Case da ist kann ich Maß nehmen und die Blechteile machen/zeichnen.


    Meinen Öler und den Navi-Halter muss ich auch noch fertig machen... so langsam darf ich mich ranhalten- Saison geht los! :staun::grins:

  • Das Case ist da und ich konnte heute mal grob Maß nehmen. Die Platte und das Case an sich sind schmal genug, sodass volle Zugänglichkeit zu den Seitenkoffern gewahrt bleibt. Ich hatte erst überlegt, den Bastel-Soziussitz zu zerlegen, um einen möglichst flachen Aufbau zu erreichen. Der würde allerdings die Zugänglichkeit zu den Seitenkoffern wieder verschlechtern und ich müsste mir was überlegen, um das ganze optisch und regentechnisch vernünftig abzuschließen. Plan B sieht vor, den Soziussitz erstmal so zu belassen und die TC-Platte mit Gewindestangen durchs Polster zu verschrauben. Das sieht man später kaum und es lässt sich gut abdichten. Zur Verstärkung kommen unter den Soziussitz und die TC-Trägerplatte jeweils Blechzuschnitte, damit man das ganze etwas aussteift und stabil verschrauben kann. Das Topcase bzw. die Platte wird noch etwas mehr nach vorn angewinkelt, da sonst der Bügel hinten das Öffnen behindert.

    Ich hatte überlegt, den Bügel abzubauen und eine angepasste Abdeckung zu machen wie mth das hier mal gezeigt hatte. Allerdings fahr ich dann doch, wenn auch selten, mal mit Sozius und für den Plan gab es Kritik :Daumen runter:


    Das Case selbst passt imho ganz gut zur GT- auch wenn es immernoch größer ist, als ich erwartet hatte.


    Wenn es klappt wie geplant, bleibe ich kostentechnisch nach wie vor unter dem Preis für nen kleinen System-Tankrucksack.

    0957B2D9-B44F-4292-A830-3979335A6851.jpeg

    EF2D6035-6EB1-4B03-ABA4-3ECD6C222078.jpeg

    3F22FD3A-7FBE-4176-8072-4888EC5D89B0.jpeg

    C003496F-15E7-4592-99E0-C4D87E7FCD24.jpeg

    D42CD9A9-F224-4BEC-A7C8-C9B375198229.jpeg


    Gruß Peter

  • Klasse, wenn was Gestalt annimmt!:Daumen hoch:

    Das Polster kannste bedenkenlos runter nehmen, wasserdicht ist da eh nix.

    Allerdings könnte es mit TC abnehmen bei montiertem Haltegriff seeehr eng werden.
    Du musst dann nämlich weiter Richtung Driverseat -und da haste dann das Gedöns im Kreuz. Abhilfe schafft eigentlich nur Griff ab oder genug Fleisch zwischen Halteplatte(Sozius) und TC. Also etwa Langmuttern, die du auf deine Gewindestangen setzt bevor du die TC-Halterung montierst. Du solltest idealerweise das TC von hinten draufschieben können und da kann die Halteplatte im Prinzip auf Höhe des Griffs oder sogar drüber liegen. Nur dann haste die Möglichkeit die Halteplatte etwas nach hinten überstehen zu lassen, mit der Folge, dass es dir auf dem Driverseat net zu eng wird.

    Auch wenn das nicht deine Idee ist, sowas hatte ich im Einsatz, bevor das Sportrack lieferbar war, klar, dass da keine Koffer dran passen, aber so gehts auch:

    DSC08186.JPG

    DSC08189.JPG

    DSC08190.JPG

    DSC08197.JPG

    Jedenfalls haste so ausreichend Bewegungsfreiheit -denn eingeengt turnt sichs sehr bescheiden.:grins:

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    Nur weil Lemminge ihre Zuversicht aus gemeinsamen Handlungen beziehen, ist das für mich noch keine verbindliche Handlungsanweisung.

  • Hab meinen Plan etwas abgeändert und werde den Griffbügel hinten demontieren. Habe mir auch schon ne neue Abdeckung zum Anpassen bestellt... mit rund 8€ kein Problem.

    Das Case kann dann tiefer sitzen und ohne Case gefällt mir die Optik ohne Bügel auch besser. Außerdem lässt es sich bei Bedarf ja in wenigen Minuten wieder zurückbauen...

  • Brauchste halt ein paar Distanzbuchsen, sonst hat der Sozius seitl. Spiel. Ich finde den Haltegriff übrigens auch zum rangieren unverzichtbar. Meine Lösung ist zwar net fertig, wird aber den Haltegriff auf jeden Fall beibehalten.

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    Nur weil Lemminge ihre Zuversicht aus gemeinsamen Handlungen beziehen, ist das für mich noch keine verbindliche Handlungsanweisung.

  • Und wieder ein Stück weiter. Der Haltegriff ist runter und ich habe den Zwischenraum an den Verschraubungspunkten erstmal mit Unterlegscheiben gefüllt. Die entstandenen Löcher schließe ich mit einen entsprechend angepassten und gebogenen Alublech. Das wird dann noch schwarz lackiert und flächig verklebt.

    Die Trägerplatte wird wie eingangs schon erwähnt mit Gewindestangen durch das Polster fixiert. Habe hier M8 genommen. Die Stangen sind reichlich mit Muttern bestückt, sodass man oben und unten kontern kann und so auch ordentlich Anziehen kann. Bissl Kleber drauf... macht erstmal nen soliden Eindruck. Wenn es sich in der Praxis als zu laberig erweist, rüste ich Verstärkungen in Form von Blechzuschnitten nach.

  • Nimm statt Kleber selbstsichernde Muttern.

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    Nur weil Lemminge ihre Zuversicht aus gemeinsamen Handlungen beziehen, ist das für mich noch keine verbindliche Handlungsanweisung.