1090 R auf 19"/17" umbauen

  • Nein, auch der Tausch des ABS-Ringes ist nicht erforderlich, da beide 48 Segmente haben.


    Bei welchem Händler warst du da?

    Ich bin zu dem in der Moosstraße gefahren, er hat den Tester angeschlossen und auf die kleinen Räder umgestellt.

  • Hab auch nochmal auf meiner Rechnung geschaut und scheinbar wurde doch kein anderer ABS-Ring verbaut. Allerdings weicht mein Tacho mit 10% ab, vor dem Umbau war es weniger. Muss den Händler nochmal fragen aber ich habe das Gefühl dass er die Software nicht wie angegeben verändert hat.

  • Nein, auch der Tausch des ABS-Ringes ist nicht erforderlich, da beide 48 Segmente haben.


    Bei welchem Händler warst du da?

    Ich bin zu dem in der Moosstraße gefahren, er hat den Tester angeschlossen und auf die kleinen Räder umgestellt.

    Der in der Mosstrasse gab mir diese Infos!

    Vieleicht ist es bei der 1290 Sar anders als bei der 1190 SAR?

  • Hallo Zusammen,


    meine 1090 R steht immer noch beim Händler, da die Speichenräder nicht lieferbar sind :-(

    Eigentlich ist die 1090 R aufgrund der 21"/18" für mich nicht in Frage gekommen, der Rest

    am Motorrad passt jedoch, weshalb ich sie auch umgebaut bestellt habe.

    Ich hatte vorher eine 1050er und war sehr zufrieden damit, außer dass sie beim Runterschalten

    immer mal wieder abgestorben ist.

    Die 1090 R habe ich ohne vorher zu fahren gekauft.

    Nun bin ich am überlegen, ob ich die 1090 R nicht übergangsweise mit den Original-Räder fahre,

    warte bis Felgen lieferbar sind oder den Kauf storniere. (LT Speichenräder voraussichtlich Mitte Juli 2019)


    Hat von euch jemand Erfahrung mit dem direkten vergleich der 1090 S und 1090 R auf der Staße

    bezüglich der Fahreigenschaften?

    Zu bemerken ist, dass auf der 1090 R bereits vom Händler Straßenreifen (Pirelli Scorpion Trail II) montiert sind.


    Freue mich auf zahlreiche Erfahrungsberichte.


    Viele Grüße

    Schorsch

    Einmal editiert, zuletzt von schorsch63 ()

  • Auch mit den 21 und 18 Zoll Rädern kannst du schnell unterwegs sein, lässt sich nur nicht so schön einlenken.

    Die Zollgröße ist nicht ganz so schlimm. Aber die Breite des Hinterreifens ist mit 150 an den Flanken zu sehr abfallend.

    Auch ich (ADV 1290 R) überlege mir die Speichenräder (Zubehör) der S zu bestellen. Mir ist es schon oft passiert, das

    ich auf der Flanke unterwegs war und das ist mehr als Unschön.

  • Also ich habe jetzt die Pirelli Scorpion Rally STR drauf. Für mich ja schon ein Straßenreifen.......


    Mir fehlt es da an nichts. Das Einlenken bin ich nicht anders gewohnt, da ich in den letzen 10 Jahren immer 21 - 18 gefahren bin.


    Den Reifen bis außen fahren ist ebenfalls kein Problem.


    Fahr doch die Kiste mit dem Original-Setup. Umbauen kannst dann im Juli immer noch !


    Grüße

    Tomac

  • Vor dem R Kauf habe ich die S gefahren, die dann nicht in Frage kam.


    Geh zum Händler und probiere die Standard R. Ansonsten ist alles Hörensagen, das für dich nicht unbedingt zutreffen wird.

    Beste Grüße


    Norbert


    "Ich glaube" Dieser kurze Satz ist eines der größten Probleme der Menschheit. Die Leute sind sich sicher, wollen es Anderen aufzwingen, und das obwohl ihnen eigentlich selber bewusst ist, dass sie gar nichts wissen!

  • Zur 1090S kann ich nichts sagen. Aber ich hatte die gleichen Bedenken hinsichtlich der Einlenkbarkeit.

    Ich bin vorher eine GS mit 19"/17" gefahren. Meine Befürchtungen haben sich nicht bestätigt. Mit Straßenreifen (Battlax A41) ist die nicht weniger agil als meine alte GS.


    Das hängt nicht nur von der Größe der Räder sondern auch von den Reifen ab. Deswegen habe ich mir den A41 geholt, weil der im Test als sehr agil beschrieben wurde, während der Scorpion Trail II mehr Eigendämpfung aufweist, zwar etwas störrischer einlenkt aber viel Sicherheit vermitteln soll. Ich bin letzteren noch nicht gefahren, habe die Infos nur aus dem Vergleichstest von Mopedreifen.de.


    Ich würde erst mal mit den originalen Rädern fahren und zwei, drei verschiedene Reifentypen ausprobieren. Ich werde als nächstes den CTA3 probieren. Umrüsten kannst du dann immer noch. Aber ich würde vermuten, dass du das dann nicht mehr willst. Ich habe diese Überlegungen jedenfalls ad acta gelegt, weil ich auch die Geländeeigenschaften der R nicht verlieren will.

    VG
    Michael

  • Ich kenne bislang auch nur die 21/18"-Kombi - und von schlecht einlenken oder kurvenunwillig zu sein - da kann ich nix zu sagen.

    Für mein Empfinden fällt meine SAR als auch meine 990ADV fast wie von selbst in die Kurven.

    Aber ist sicher halt auch eine sehr persönliche Einschätzung, wird jeder anders empfinden.


    Unabhängig vom Fahrgefühl - an eine große Enduro gehören meiner Ansicht nach auch größe Räder, eben die 21/18" - alles Andere ist, naja, nur die halbe Sache ...

    :winke:
    Grüßle Marie

  • Nun bin ich am überlegen, ob ich die 1090 R nicht übergangsweise mit den Original-Räder fahre,

    warte bis Felgen lieferbar sind oder den Kauf storniere. (LT Speichenräder voraussichtlich Mitte Juli 2019)


    Bist Du inzwischen schon weitergekommen ?

    Welche Fragen sind noch offen?

    Wie realisiere ich 19/17 an einer Africa Twin ?:denk:

    Erst die Maschine, dann der Mensch....

  • Hallo Zusammen,

    zwischenzeitlich ist meine 1090R auf 19"/17" umgebaut und ausgiebig getestet.

    Was soll ich sagen, - bin absolut begeistert, kein Vergleich zu vorher, - so zumindest meine Empfindung.

    Wenn ich jetzt noch die Kupplung in Griff bekomme, so dass die Schaltung wie bei meiner 1290 SDR funktioniert,

    bin ich zufrieden.

    Kupplung werde ich auf Radial-Pumpe Magura HC1 umbauen.


    Viele Grüße

    Schorsch

    050.jpg

  • Sieht super aus!! Welches Schutzblech hast du im Endeffekt verbaut? Hast du noch einen anderen Halter gebraucht? Liegt schöner an als bei mir. Gut gemacht!

    Und vom fahren her finde ich es auch genial!

    Habe jetzt den Conti Road Attack 3 drauf, super!

  • Sieht super aus!! Welches Schutzblech hast du im Endeffekt verbaut? Hast du noch einen anderen Halter gebraucht? Liegt schöner an als bei mir. Gut gemacht!

    Und vom fahren her finde ich es auch genial!

    Habe jetzt den Conti Road Attack 3 drauf, super!

    Hallo Siebi

    es ist das Schutzblech der 1290 Super Adventure S.

    Dies wurde an den Original-Befestigungspunkten angeschraubt.

    Dann liegt das Schutzblech jedoch am vorderen Ende am Reifen an.

    Duch das Kürzen der beidern hinteren Streben um ca. 25 mm, kann der Abstand

    vorne auf ca. 5 mm vergrößert werden, ist jeoch grenzwertig.

    Bisher hatte ich damit keine Probleme, ggf. kaufe ich im Zubehörhandel

    die Schutzbecherhöhung.

    Gruß

    Schorsch

  • ...ja als Einzelabnahme bei einem für Motorräder kompetenten Prüfingenieur :zwinker:

    Hat bei mir jedoch maßgebilich der Händler geregelt, da ich die KTM

    inkl. dem Umbau bestellt/gekauft habe.


    VG

    Schorsch

    Einmal editiert, zuletzt von schorsch63 ()

  • Moin,

    habe das gleiche gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Fahrerlebnis.

    Besteht die Möglichkeit eine Kopie von der Einzelabnahme zu bekommen damit ich hier zum Tüv etwas in der Hand habe zwecks Eintragung?

    990SMT - Verkauft
    1290SADV S 2019
    1090 R - meine Frau