1090 R auf 19"/17" umbauen

  • Hallo Zusammen

    mit wechen Schwierigkeiten ist zu rechen, wenn man die 1090R von 21"/18" auf die 19"/17" Räder der 1090/1050

    oder evtl. sogar der 1290 S umbaut?

    Hat hier jemand Erfahrung damit?

    VG

    Schorsch

    Einmal editiert, zuletzt von schorsch63 ()

  • Hallo Schorsch,


    Ich habe mir die 19“/17“ Felgen der 1190 bestellt für meine 1090R. Kann ich dann mit 120er Vorderreifen und 170er Hinterreifen fahren. Der freundliche KTM-Händler hat mir dabei geholfen rauszusuchen was nötig ist und ob alles passt. ABS-Ring muss anders und die Software von der 1090S wird draufgespielt für TC etc.

    Außerdem kommt ein anderer Kotfügel vorne (niedriger und flacher) und ich muss noch den kürzeren Seitenständer von der S bestellen denke ich.

    Das müsste es dann hoffentlich sein...

    In etwa 2 Wochen müsste es soweit sein, bin gespannt 😃

    VG,

    Maik

  • Hi Maik,

    Ich habe meine 1290T letzte Woche umgebaut von 17/19 auf 18/21.

    ABS und Traktionskontroole funktionieren perfekt,

    Die ABS Ringe sind von der R.

    Habe zuerst nur ein Rad gewechselt um den Reifendrucksensor anzulehnen, was nicht funktioniert hat, dann bekommst du eine Fehlermeldung.

    Sobald aber beide Räder getauscht waren, war der Fehler weg.

    Habe auch eine 200 Km Ausfahrt in den Bergen gemacht und sowohl Traktionskontrolle als auch ABS ausprobiert. Funktioniert beides wie es soll.

    Ich, an deiner Stelle würde es zuerst ausprobieren bevor du eine andere Software aufspielst.

    So kannst du dann wieder zurück wechseln wenn dir danach ist.

    Grüsse, Achim

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • Habe auch eine 200 Km Ausfahrt in den Bergen gemacht und sowohl Traktionskontrolle als auch ABS ausprobiert. Funktioniert beides wie es soll.

    Ich, an deiner Stelle würde es zuerst ausprobieren bevor du eine andere Software aufspielst.

    So kannst du dann wieder zurück wechseln wenn dir danach ist.

    Hallo Achim

    und wir war die Tachoanzeige, wird das Tachosignal über die Teilung der ABS-Ringe angepasst?

    VG

    Schorsch

  • Sorry, an die Tachoanzeige hab ich nicht gedacht. Wenn du die anderen Räder eintragen lassen möchtest musst du natürlich die Software ändern. Bei mir waren von Anfang an beide Radgrössen eingetragen, keine Ahnung wie KTM dieses Motorrad in Spanien homologiert hat.

    Original ging der Tacho immer 10 % vor, jetzt ein klein wenig nach

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • Warte seit 3 Monate vom KTM Händler auf eine Antwort ,da ich auch gerne meine 1290 SAR auf 17/19" umbauen möchte.

    Der wiederum wartet auf das ok von KTM.

    Scheinbar alles nicht so einfach wenn man es eintragen möchte.

  • einfacher wäre ja gewesen gleich eine S zu kaufen und die Plastikteile umzuschrauben.

    .....und das Fahrwerk , Rahmen , Sitzbank , Scheibe , Sturzbügel , .....

    Mann muss die Menschen nehmen wie sie sind, es gibt keine anderen :peace:

  • das Fahrwerk , Rahmen , Sitzbank , Scheibe , Sturzbügel

    Rahmen ist der gleiche, Sitzbank ist einfach umzustecken (wenn man sie denn braucht, ich hab die zweiteilige PP-Sitzbank von der 1190 drauf), Sturzbügel gibt's auch bei der S, und ich hab auch die Scheibe der S drauf. Ob man das R-Fahrwerk braucht, wenn man eh nicht in's Gelände will, muss jeder wissen, dafür ist es elektronisch.

    beware of the mantis

    Einmal editiert, zuletzt von HardyB ()

  • Sitzbank 235,00€ ,Sturzbügel 282,00€ , Windschild 75,00€ , Rahmen "R" Orange nicht mit der "S" zu bekommen, Fahrwek nicht mit der "S" zu bekommen ,

    Wenn man das alles haben möchte ,da sind die Räder doch das kleinere Übel.




    Aus welchen Grund baut man eine "R" auf 17/19# um?

    Körpergröße!

    Mann muss die Menschen nehmen wie sie sind, es gibt keine anderen :peace:

  • ...habe ich vermutet, dass der Thread schnell vom Thema abweicht und sich auf die Diskussion der Gründe konzentriert. :motzki:

    Für mich ist entscheidend, dass bei der 1090R die besseren Fahrwerks-Komponenten verbaut sind und die Farbe gefällt

    mir besser.

    Alternative wäre, Umbau der Fahrwerkskomponenten von einer 1090R in eine 1090S.

    Da ich nicht so schweres Gelände fahre benötige ich die 21"/18" Räder nicht unbedingt

    und mit Straßenbereifung sehen diese schei.. aus.

    Wobei die Variante 19"/17" Speichenräder der 1190 mit 120/170 Bereifung für mich der Favorit ist.

    VG

    Schorsch

  • Servus,

    das Thema interessiert mich auch, gibt es Neues dazu?

    Beste Grüße


    Norbert


    "Ich glaube" Dieser kurze Satz ist eines der größten Probleme der Menschheit. Die Leute sind sich sicher, wollen es Anderen aufzwingen, und das obwohl ihnen eigentlich selber bewusst ist, dass sie gar nichts wissen!