Welche Masse der Hebebühne sind denn so angebracht

  • Hallo Gemeinde,
    bin auf der Suche nach einer geeigneten Hebebühne für meine S@S.
    Beim Stöbern findet man ja so einiges, und deshalb mal hier eine Frage in die Runde, die Länge der Bühne betreffend.

    Die meisten Bühnen sind mit Rampe um die 2.10 bis 2,20 lang. Ohne Rampe dann nur 1,4. Das ist definitiv zu kurz, oder?
    Ich habe da eine im Aufe, welche ohne Rampe 2,06 und mit 2,74 lang ist.
    Allein die S@S ist ja knapp 2 meter lang.

    Was habt Ihr denn da für Masse?

  • geht auch bedeutend kürzer :kapituliere:

    Meine ist kaum länger aus der Achsabstand. Vorn ein Anschlag dran, damit das Rad nicht wieder runter kullert. Dann auf den Hauptständer gezogen, guckt das Rad nach hinten schon wieder ein Stück drüber. Macht ja aber nix weil man die logischerweise wieder nach vorn vom Ständer nimmt. Ist aber in meinem Fall auch ne Bühne aus DDR Zeiten

  • geht auch bedeutend kürzer :kapituliere:

    Meine ist kaum länger aus der Achsabstand. Vorn ein Anschlag dran, damit das Rad nicht wieder runter kullert. Dann auf den Hauptständer gezogen, guckt das Rad nach hinten schon wieder ein Stück drüber. Macht ja aber nix weil man die logischerweise wieder nach vorn vom Ständer nimmt. Ist aber in meinem Fall auch ne Bühne aus DDR Zeiten

    Gehen tut das schon keine Frage :grins:, da muss man aber höllisch aufpassen sonst knallts :weinen:.

    Bei Bühnen gilt das selbe wie bei Arbeits Flächen, viel hilft viel :lol:

  • Meine hat auch etwa 2,20. So bekomme ich die SDR und auch Bandit mit langer Schwinge und Montageständer bequem drauf. Das war mir wichtig.

    ...trust yourself, ignore the facts!

  • Mein Hebebühne ist mit abnehmbarer Rampe und das finde ich sehr angenehm bei schrauben am Motorradheck, z. B. Hinterrad, Auspuff etc.. Die Bühne ist 2,05m lang und 0,55m breit. Die Auffahrrampe ist 0,66m lang. Die Länge der Bühne finde ich vollkommen ausreichend und bis jetzt konnte ich an jedem Motorrad problemlos arbeiten.

  • Also ich hab meine hydraulische Hebebühne gerade erst in der Bucht erstanden für ca. €325,- inkl. Speditionsversand...echtes Qualitätsprodukt made in China...aber nicht schlecht für‘s Geld...Preis/Leistung stimmen! :Daumen hoch: Habe trotzdem ernsthaft überlegt, ob ich das hier überhaupt kundtun soll...weil ich dafür wirklich nicht werben will...denn den stabilsten Eindruck hinterlässt das Ganze leider doch im ausgefahrenen Zustand nicht (etwas wackelig!)...aber Erfahrungsaustausch geht hier im Forum vor! Wer billig kauft muss sich zusätzlich absichern...deshalb werde ich mir 4 Lasthaken in die Decke machen um meine Moppeds gegen Runterfallen oder ev. Zusammenbruch der Bühne mit Spanngurten abzusichern! Die Bühne musste meinen eingeschränkten Platzverhältnissen in der Garage Rechnung tragen, deshalb nicht zu lange und zu groß...und unbedingt eine Scherenhebebühne und keine Trapezhebebühne, die im eingefahrenen Zustand konstruktionsbedingt mehr Platz sprich Länge benötigt! Die Länge meiner Scherenbühne ist 2460mm inkl. Auffahrrampe und 1800mm ohne Rampe (zu kurz für unsere :Kürbis:e...Hinterrad steht im aufgebockten Zustand über...taugt aber zum Hinterradausbau), wobei mir die Breite von 660mm wichtig war und eine schmälere Rampe für meinen beiden Dicken mir zum Auffahren/Aufbocken/Arbeiten nicht passend erschien...ist auch so bei meiner Garage und meiner steilen kurzen Auffahrt ohne Rangiermöglichkeiten in selbige schon schwierig genug die Moppeds mit Motor im Schiebebetrieb auf die Rampe zu jonglieren und dann zu fixieren! Dabei ist die Harley ohne Seitenständer weniger kompliziert bzw. schwierig zu handhaben als die Kati mit Haupständer, wenn Mann selbigen nutzen möchte...denn Auf-/Abbocken ist eine kleine Herausforderung und erfordert höchste Aufmerksamkeit um nicht mit dem Vorderrad vorne von der Bühne zu fallen, was vermutlich den Totalverlust des Moppeds nach sich ziehen würde (deshalb Abbocken immer mit eingelegtem 1. Gang!), denn die schweren Geräte hält Mann dann alleine nicht mehr, wenn sie mal fallen oder rutschen!:kapituliere:

    Zusätzlich für die Harley oder Kati ohne Nutzung des Hauptständers habe ich mir noch einen Motorradheber zugelegt...damit steht alles sehr ordentlich auf der Bühne...und somit funzt alles in dieser Konstellation bei mir!:peace:

    C9568C68-316A-40AD-8830-A13F9DFEF553.jpeg

  • Genau so was in der Art mach ich...Danke Kosche...und hier noch ein Bild mit einem anderen Bike ohne Hauptständer nachgeliefert...sieht dann so aus...für meine Zwecke reicht‘s! :Daumen hoch:


    Ich habe exakt die selbe Bühne wie Blaubär und auch nur gute Erfahrungen gemacht. Von der 1050 Adventure über 1150 GS bis zur 1400 Intruder hat alles seinen Platz gefunden :Daumen hoch:


    Lediglich die komische Vorderradklemme habe ich durch eine fest ferschraubte Motorradwippe ersetzt.

  • Ich hab vorne ne Radwippe montiert. das erleichtert das auffahren.


    Wenn du dann an deiner Dicken die Reifen wechseln willst... einfach 4 Ösen an die Decke und 4 Spanngurte dazu. Bühne ablassen und schon kann man rückenschonend Reifen von Bikes mit zu viel Chrom demontieren. ;)

    Dateien

    • shadow1.jpg

      (602,11 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • adv950.jpg

      (699,26 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )