Zeig her "deine" 790 Adventure / R

  • Das Foto ist HDR, da ist wenig echte Farbe. ABER: Die Orange-Teile sehen auch in echt immer anders aus, je nachdem in welchem Winkel das Licht auffällt. Also wenn Du um das Bike gehst, sieht jedes Teil aus, als würde es nicht zum anderen passen.

    Fahre mit Gepäckrolle auf Heck/Beifahrersitz, ohne Seitentaschen.

  • Anbei ein paar Bilder wie meine R jetzt aussieht.
    Einiges im Winter verändert.
    Es kann los gehen ....

    Hallo,


    deine Rizoma Spiegeln gefallen mir gut :-) War jetzt gerade dabei mir den von Touratech zu bestellen, aber diese gefallen mir besser. Wo bekomme ich das her, was für welche sind das, brauche ich Adapter etc. ?


    Danke Dir im Voraus.

  • Die Aussenspiegel heissen Rizoma 4D.

    Dazu jeweils zweimal Rizoma Lenkerspiegelaufnahme M10+M8 universal.

    Damit bin ich klar gekommen duelek

    ducbb

  • Wann wird's endlich Frühling - Bin Einsatz-/Abfahrts-/Durchstarts-/Über-/Düsreif.


    Freu mich schon wahnsinnig auf das Losfahren und das ich den einen oder anderen von euch mal treffe.


    Liebe Grüße

  • Was hast du für das pulvern bezahlt?

    Hab mir hier in München mal ein Angebot eingeholt. Ich weiß noch nicht ob es mir 120€ wert ist...

    ..es ist ein Freund der mir das gepulvert hat!

    Habe etwas in die Kaffeekasse

  • bezahle bei " nebenbei " 35€

    Dann laß uns mal die Anschrift von „Nebenbei“ zukommen. Bei dem Kurs würden sicher mehr bei dem pulvern lassen.


    😁😎🏍💨

    Meine Todesursache wird

    ziemlich wahrscheinlich

    Sarkasmus im falschen

    Moment sein.

  • pictures of my

    790 adv R

  • Geil, die Heidis interessieren mich auch, bitte um Updates über deren Onroad-Verhalten (vor allem Grip bei Nässe und das Handling im Trockenen).

    Bin die auf der 990 Adventure gefahren. Knapp 10Tk gehalten und auch im Gelände recht gut. Auf der Strasse haben die sich immer abgekündigt wenn's die ecken rum ging.

  • Ad Orange Scheinwerferumrandung. Die orange Umrandung habe ich mir selbst gebastelt. Orange Folie zugeschnitten ( 3-fach verklebt, weil bei einfacher Lage der schwarze Kunststoff durchschimmert und das Orange dann zu stumpf ist) . Ist ehrlich eine ziemliche Frimmelei. Habe für den exakten Formzuschnitt und Montage einige Tage damit verbracht (war Gott-sei-Dank kalte, fade trübe Winterszeit). Aber es sieht ehrlich gesagt extrem geil aus, wertet die fade Erscheinung der schwarz-weißen 790-er ADV S deutlich auf . 😁

  • wollte nicht extra nen Thread aufmachen:


    würde jedem Besitzer einer R stark empfehlen mal mit den Fahrwerkseinstellungen rumzuspielen.

    Selbst für die Straße merkt man da riesen Unterschiede. Hab sie kurz nach Auslieferung mal auf Comfort gestellt und mich seitdem nicht mehr damit beschäftigt. Im Gelände schlag ich schon nicht durch, selbst bei kleineren Sprüngen nicht, deswegen dachte ich mir das passt so. Gestern mal ausgiebig rumprobiert und das führt gleich zu nem anderen Fahrgefühl. Schwer zu beschreiben, aber probierts es aus. Ist nicht nur fürs Gelände toll :Daumen hoch:

  • wollte nicht extra nen Thread aufmachen:


    würde jedem Besitzer einer R stark empfehlen mal mit den Fahrwerkseinstellungen rumzuspielen.

    Selbst für die Straße merkt man da riesen Unterschiede. Hab sie kurz nach Auslieferung mal auf Comfort gestellt und mich seitdem nicht mehr damit beschäftigt. Im Gelände schlag ich schon nicht durch, selbst bei kleineren Sprüngen nicht, deswegen dachte ich mir das passt so. Gestern mal ausgiebig rumprobiert und das führt gleich zu nem anderen Fahrgefühl. Schwer zu beschreiben, aber probierts es aus. Ist nicht nur fürs Gelände toll :Daumen hoch:

    Da trau ich mich absolut gar net ran, nie die Lust verspürt mich damit zu beschäftigen. In welchen Inkrementen (Zug-/Druckstufen) hast du dich angenähert, und wo stehst du jetzt gemessen an den Standardprofilen?

  • wollte nicht extra nen Thread aufmachen:


    würde jedem Besitzer einer R stark empfehlen mal mit den Fahrwerkseinstellungen rumzuspielen.

    Selbst für die Straße merkt man da riesen Unterschiede. Hab sie kurz nach Auslieferung mal auf Comfort gestellt und mich seitdem nicht mehr damit beschäftigt. Im Gelände schlag ich schon nicht durch, selbst bei kleineren Sprüngen nicht, deswegen dachte ich mir das passt so. Gestern mal ausgiebig rumprobiert und das führt gleich zu nem anderen Fahrgefühl. Schwer zu beschreiben, aber probierts es aus. Ist nicht nur fürs Gelände toll :Daumen hoch:

    Klar kann man sich an nem volleinstellbaren Fahrwerk mal versuchen. Aber man sollte nicht wild drauf los rumstellen. Immer nur eine Veränderung vornehmen und dann mal testen. Die getätigten Klicks dann merken oder einfach im Smartphone speichern, dann muss man nicht erst mühsam alles zudrehen und wieder auf Grundeinstellung zurückstellen.

    Ich fahre z.B. schon seit Anfang an mit komplett geöffneter Highspeed am Federbein. Brachte doch gleich den größten Komfortgewinn ohne im Gelände das Federbein zu weich zu machen. Ansonsten habe ich vorn und hinten hier und da 2-3 Klicks verändert.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Ich fahre z.B. schon seit Anfang an mit komplett geöffneter Highspeed am Federbein. Brachte doch gleich den größten Komfortgewinn ohne im Gelände das Federbein zu weich zu machen. Ansonsten habe ich vorn und hinten hier und da 2-3 Klicks verändert.

    das wundert mich jetzt ein wenig weil die HS Einstellung ja für schnelle Einfederbewegungen ist, wie zB bei Sprüngen. Für Endurowandern oder wenn das Gelände technisch wird verändere ich generell eher die LS Druckstufe, die HS Druckstufe eher wenns in Richtung MX geht, dann aber härter (Stabilität bei der Landung). Mit komplett offener HS verliert man halt viel vom Durchschlagschutz bzw der Reserve.


    Was auch generell gilt ist dass Zug und Druck nicht ganz unabhängig voneinander sind, also eigentlich nie die eine oder andere komplett bis an den Anschlag gedreht werden sollte. Fühlt es sich hinten zu hart an, kann das auch an der Zugstufe liegen.


    ich finde hier ist das ganze sehr gut erklärt, inkl guten Tipps bei Fahrwerksproblemen https://explore-magazine.de/ar…mmen-tipps-der-woche.html


    Das nur so als Tipp, und nicht als Kritik zu verstehen.

  • Das Thema wird hier völlig unter gehen, lieber einen eigenen Thread dafür auf machen.

    Ich verstelle regelmäßig, je nach anstehender Tour, um 3-5 Clicks. Näheres dann lieber in sep. Thema...

  • das wundert mich jetzt ein wenig weil die HS Einstellung ja für schnelle Einfederbewegungen ist, wie zB bei Sprüngen. Für Endurowandern oder wenn das Gelände technisch wird verändere ich generell eher die LS Druckstufe, die HS Druckstufe eher wenns in Richtung MX geht, dann aber härter (Stabilität bei der Landung). Mit komplett offener HS verliert man halt viel vom Durchschlagschutz bzw der Reserve.

    ...

    Da liegst du leider falsch. Die Highspeed Einstellung ist für die vielen feinen Stöße, die das Federbein abarbeiten muss. Für Sprünge, große Bodenwellen und der Gleichen ist die Lowspeed Einstellung wichtig. Sagt ja an sich schon der Name und der möglich Einstellbereich der beiden ist ja auch recht unterschiedlich.

    Wie ACE_79 aber schon richtig bemerkt hat, könnte man dazu auch einen eigenen Thread aufmachen.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R