1190 Adventure — Motor geht beim Beschleunigen aus

  • Hallo zusammen, ich habe seit kurzer Zeit ein Problem mit meiner 1190 Adventure. Beim Durchbeschleunigen geht manchmel der Motor aus, ich schätze bei einer Drehzahl von ca 8—9 Tausend. Ich kupple dann aus zum Rollen lassen, und wenn ich einkupple, springt er auch wieder an und läuft ganz normal weiter.

    Evtl hängt das auch hiermit zusammen:

    Ich hatte auch vor ein paar Wochen zwei Mal das Problem, dass sie kurz nach dem Losfahren ausging und sich nicht wieder ansprang. Der Anlasser war tot und das leise Pfeifgeräusch der drive by wire, das man bei eingeschalteter Zündung hört, war auch weg. Nach ein paar Mal Zündung ein und aus Schalten war das Geräusch wieder da und sie sprang ganz normal wieder an.

    Kennt jemand das Problem? Scheint mir elektronischer Natur zu sein. Jemand eine Idee in welche Richtung man suchen muss?


    Vielen Dank schon mal


    :Daumen hoch:

  • Hallo Robin,


    das "Pfeifgeräusch" ist die Benzinpumpe und die Einspritzanlage denke ich - solltest du ein Geräusch wie das im Video meinen.


    Klick mich


    Dann würde ich auf eine Fehlfunktion des Starterrelais oder der Pumpen (-steuerung) tippen.

    Eventuell hat der Killswitch ("Not-Aus") auch 'nen Wackelt - hatten wir gestern erst bei meiner Blade.


    LG

    Robin

  • nur um das auszuschließen: beide Benzinhähne offen?

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Oder: Hohe Drehzahl - viel Spritbedarf - Kraftstofffilter verschutzt - Spritmangel -aus


    Aber da müsste dann wahrscheinlich der Fehler "Kraftstoffpumpenfehler" aufleuchten.:denk:

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Danke die schnellen Antworten. Das Pfeifgeräusch ( ich weiss leider nicht, wie ich das auf Youtube laden kann) sollte mit den Deisselklappen / drive by wire zu tun haben. Wenn man den Gasgriff dreht, verändert sich der Ton. Benzinhähne sind auf, Fehlermeldung (im Cockpit) gibts keine. Filter werde ich mal prüfen, aber glaube der sitzt auf der Pumpe im Tank, das wird also ne größere Aktion.


    Denkt ihr wirklich, das könnte mit der Kraftstoffversorgung zu tun haben? Es gibt kein Stottern oder so. Der Motor geht ganz plötzlich aus.

    Killswitch dache ich auch schon,

    aber warum dann nur bei hohen Drehzahlen.


    Vielleicht lasse ich mal den Fehlerspeicher auslesen.

  • Alle Masse-Punkte am Rahmen checken, sowie die Batterie-Pole prüfen. Das Problem ließt sich, wie Batterie-Anachluss lose oder Magnetschalter / Seitenständer verdreckt bzw. Defekt !


    Bade:ja:

  • Ok, danke soweit. Ich prüfe also mal die Massepunkte und die Motor- aus- Schalter und lasse den Fehlerspeicher auslesen. Melde mich, wenn ich was herausgefunden habe...

  • Tsss....

    Merkwürdig, meine ist gestern auch das erste mal ausgegangen als ich nach nem Ampelstart gerade in den 3. geschaltet habe.

    Zack einfach so aus. Lies sich aber sofort wieder starten.

    Habe den Seitenständerschalter im Verdacht, da ich ihn ein paar Stunden zuvor grad vom Fettschmock befreit habe.

    Ist der Schalter so empfindlich ?

    Werd mir das am WE mal genauer anschauen.

    Erst die Maschine, dann der Mensch....

  • Schon was länger her, aber ich dachte ich schreibe nochmal meine Erfahrungen. Ich habe den Benzinfilter gewechselt und mittlerweile ca 10tkm gefahren. Anfangs trat das Problem noch zwei oder dreimal auf, aber mittlerweile würde ich sagen, alles funktioniert wieder, wie es soll. Hätte nicht gedacht, dass es an der Spritzufuhr liegt, in die Richtung gab es ja hier auch Vorschläge. Danke an alle für die Tips.

  • im US-Forum kommt das Thema regelmäßig auf. Einige vermuten, dass sich Beschichtung vom Tank innen löst oder Rückstände von der Herstellung im Tank sind, die irgendwann den Filter zusetzen. Kann aber auch ganz simpel Dreck von der Tankstelle sein, der mit dem Sprit reingepumpt wurde.

    Hier hab ich davon bisher noch nicht viel gelesen.