OBD - Tools am Diagnosestecker der Duke 790

  • Hi there!


    Ich habe gerade so einen OBDLink - MX - Bluetooth-Dongle nach der Anleitung vom "Inder" an meine Duke 790 angeschlossen: http://gearheads.in/showthread…-RC-200-390-CODE-6-Tuning


    Auf die Idee hat mich ein einschlägiger Fred aus der Duke 125 - 390 Rubrik gebracht. Ich habe mich strikt an die Empfehlungen vom "Inder" gehalten, den dort genannten OBDLink - MX Adapter, halt in "Bluetooth", mir über Amazon kommen lassen und mir nach seinem Belegungsplan ein Adapterkabel zum Diagnosestecker auf der 790 gebastelt:


    CPv4eU.jpg


    YyE4ZK.jpg


    Das Material für die Adapterstecker habe beim Wiener Motorrad-Elektrik-Spezialisten, dem X-Mas - http://www.xmas1.at/ - der hatte beide Stecker lagernd, sowohl den Gegenstecker für den Diagnosestecker auf der 790 - X-Mas- Best-Nr.: V - 21330 - als auch den entsprechenden "weiblichen" Buchsenstecker - X-Mas Best-Nr.: V - 21336 - für den OBD- Bluetooth-Dongle.


    Meine Hoffnung war, die kleinen "Indien" Kanten von 125 über 200 bis 390 haben eine Bosch-Motronic on board, so eine "made in India" ECU werkelt auch in der 790, da ist doch die Chance hoch, daß so ein OBD - Diagnose-Dongle auch auf unseren Bikes funzt.


    Und genau so war es. Sicher, die Bluetooth-Anbindung an den PC hat sich erst beharrlich verweigert, weil die Anleitung, die Dokumentation für den MX - Dongle nicht die beste ist, aber dann hat es geklappt, und wie:


    rBehH7.jpg


    Das ist ein Datalog, aufgenommen über diesen OBDLink-MX - Adapter und aufgezeichnet wie dargestellt mittels der Software, die es zu dem Ding gibt; das Bild zeigt das Signal der beiden Lambdasonden der 790, so wie es in der ECU ankommt. Heute war nämlich bei mir auf dem Prüfstand "Lambda-Entwicklungstag" und da kam mir dieses Werkzeug gerade recht.

    Das kann nämlich auch Fehlercodes auslesen, darstellen, warum es bei dem Fehler geht, und dann im Anschluß auch den Fehler aus der ECU löschen - sehr hilfreich beim Entwickeln.


    Und natürlich kann dieses Tool noch viel mehr. Was es alles kann? Keine Ahnung, ich kenne es erst seit heute - aber da ist Potential, das ist was was ganz "Schlaues", wie es ausschaut.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer

    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

  • Kann man das auch an der 1290 SDR 17- anwenden. Hab im Netz was über die Steckerbelegung gefunden.


    Welcher Adapter und welche Software hast du Verwendet. Ich möchte gerne selbst wissen was meine Mühle tut und macht. Dabei kann man auch immer Softwarestand usw. auslesen.Cable_OBD_KTM.jpg

  • @ Mr.KTM:


    Das "Rezept", wie es gelingt, mit der 790-ECU zu kommunizieren, habe ich doch ausführlich oben beschrieben: Ich habe alles so gemacht, wie im oben angeführten Link zum indischen "Gearhead"-Forum beschrieben, das sich mit den "Indien"-Kantn von 125 über 200 bis 390 ccm befasst.


    Es braucht nicht mehr, als den OBD2 - Adapter, den ich oben in meinem 1. Posting abgebildet haben, das ist ein Handelsname, den man dort lesen kann. Bei "OBDLink" kann man dann eine Softwaare für Windows oder wahlweise eine Android-App für´s Smartphone herunter laden - und "schon ist man drinnen" in der 790 - ECU.


    Allerdings braucht es ein anderes Verbindungs-/Adapterkabel vom 6-poligen KTM-Diagnosestecker zum trapezförmigen OBD2 - Stecker. Auf dem Bild, das Du zeigst, gibt es nur drei Kontakte, findet man nur drei Kabel. Das ist der Stecker für die "alten" KTMs, bei denen die Kommunikation über den Diagnosestecker noch über ein serielles Daten-Protokoll lief. Das ist übrigens das Protokoll, mit dem TuneECU läuft.


    Seit die Kantn "Drive-by wire" sind, hat der Diagnosestecker an der KTM 4 Kabel und die Dazenübertragung ist "Canbus". Ich habe mir daher nach dem Schaltplan aus dem "Indien"-Forum einen spezielles Aapterkabel mit 4 Leistungen basteln müssen, um den OBD2-Adapter anstecken zu können.


    Die SD-R hat wohl denselben 4-poligen Diagnosestecker wie die 790; wenn man jedoch den OBDLink - Adapter mit dem entsprechenden Kabel anschließt, stellt dessen "Soft" wohl erfolgreich eine Verbindung zur SD-R - ECU her, erkennt auch den Canbus-"Dialekt" der Datenübertragung, sonst erkennt sie aber nichts: Keine Fehlercodes etc, gar nichts - leider.

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer

    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

  • Also ist mein Bild aus dem Netz für den :arsch:


    Für den Auto Bereich gibts ja mittlerweile recht brauchbare und bezahlbare Diagnosegeräte, im Moment würde es mir mit Lappi und Software reichen


    Da es mir nur um Fehler auslesen geht, (vielleicht auch irgendwann mit mit Fehler löschen wenn es das mal gibt) ist das ganze dann hinfällig.


    Danke für die Erläuterung Highscore :winke:

  • WeisNet

    Hat das Label 790 hinzugefügt
  • Muss diesen Thread hier nochmal hochholen da ich mich auch mit dem Thema "Diagnosegerät für die 790" beschäftigt hab. Ich hab ziemlich lange im Internet gesucht und eigentlich nur Mist gefunden, gibt es denn keinen vernünftigen Diagnosetester bzw. Diagnoseprogramm inkl. Interface für KTM auf dem freien Markt? Die Lösung welche oben genannt ist ist zwar nicht schlecht, allerdings funktioniert mit solchen Standard OBD2 Interfaces ausschließlich das Motorsteuergerät, und auch hier nur die Bereiche welche gesetzlich den OBD2 Standard erfüllen müssen. Wenn man Glück hat kommt man vll noch ins Bremsensteuergerät, weiß nicht wie es da beim Motorrad gemacht ist. Aber alle anderen Herstellerspezifischen Protokolle welche die anderen Steuergeräte verwenden dürften nicht ansprechbar sein. Ich bin da im PKW Bereich ganz gut unterwegs was solche Sachen angeht und da gibt es eigentlich für so gut wie jede Marke eine anständige Alternative zum Originalprogramm für den freien Markt welche dann wirklich Markenspezifisch in die Tiefe geht. Für KTM find ich in dieser Richtung gar nichts :/ das Originalprogramm soll scheinbar von AVL DiTest sein, kennt jemand noch eine Alternative für KTM?

  • Das ganze Thema klingt wirklich spannend. Kann jemand eine Aussage treffen welches Protokoll hier von KTM gesprochen wird?

    Ich denke die Kollegen werden das Rad ja nicht neu erfunden haben.

  • Kannst du "Freeze Frame" lesen?

  • @Highscore


    Die indische Wegseite ist leider offline. Könntest Du mir die Steckerbelegung zusenden oder sie in den Chat stellen? Vielen Dank und Grüße!

    hallo,

    Ich denke da wirst du keine Antwort oder Hilfe bekommen.

    Es ist aktuell sehr ruhig um Highscore.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Die 690er hat zwar den roten EURO 5 Stecker, den gibt es aber auch in dem Shop - danke! :-)