KTM LC4 640 - Kupplungsnehmerzylinder undicht

  • Hallo, habe ein Problem mit der Kupplung meiner LC4.


    Mir ist als erstes aufgefallen, dass sich der Druckpunkt meiner hydraulischen Kupplung verschoben hat. Des Weiteren war der Ausgleichsbehälter leer. Nachdem der Ausgleichsbehälter nach dem Auffüllen nach ein paar Tagen wieder leer war, habe ich mir ein Reparaturkit für den KNZ bestellt. Das ging ein paar hundert Km gut. Dann das selbe Problem wieder. Habe dann den O-Ring ausgebaut und mir eingebildet, er sei ausgehärtet o.Ä. Also habe ich mir im Fachhandel einen O-Ring aus FKM bestellt, da diese besser gegen Wärme und chemische Belastung resistent sind. Wieder ein paar hundert Km keine Probleme gehabt und gedacht, dass es jetzt funktioniert. Gestern nun schon wieder das selbe Problem.


    Man muss nachpumpen damit es wieder kurz funktioniert und die Flüssigkeit verschwindet wieder langsam. Ich verstehe nicht, warum es erst einwandfrei funktioniert und dann auf einen Schlag nach mehrerern hundert Km wieder undicht ist. Habe schon an Aushärtung vom O-Ring gedacht etc. aber das passiert ja auch nicht innerhalb von 4 Wochen, gerade nicht bei einem FKM Ring. Ich verwende Kupplungsflüssigkeit von Magura, die ich beim KTM Händler gekauft habe. Habe auch schon an einen Sigutech KNZ gedacht, dieser ist aber offenbar nicht mehr erhältlich (Stand 19.05.2019 - sigutech.com).


    Wäre für Ideen und Vorschläge sehr dankbar.

  • Ein Problem beim Nehmerzylinder ist oft, dass der Druckpilz in seiner Bohrung einläuft und das Hydrauliköl dann bei Betätigung in den Motor gedrückt wird.

    Also Nehmerzylinder abschrauben und den Druckpilz entnehmen, wenn das Eloxal in der Bohrung weg ist siehst du glänzendes Alu an ein Paar stellen.

    Habe an meiner EXC den von Sigutech dran, weil der damals das selbe gekostet hat wie ein originaler. Hatte den bei KMX24 bestellt, vielleicht ist er da ja noch verfügbar.

    • Yamaha WR 125X 2011
    • KTM LC4 640 Supermoto 2005
    • KTM EXC 520 Racing 2002 (Supermoto)
  • Wenn der Zylinder Spuren hat, kriegst das mit nem O- Ring nicht mehr hin. Ansonsten versuch's mal mit nem 24 * 2 Viton Ring. Vor Zusammenbau schön mit Hydraulikflüssigkeit benetzen und vorsichtig und gerade einführen.


    Ich hab meinen Nehmer vor Kurzem zum 3. oder 4. Mal erfolgreich repariert. Laufleistung jetzt 130.000 km. :grins:

  • Wenn der Zylinder Spuren hat, kriegst das mit nem O- Ring nicht mehr hin. Ansonsten versuch's mal mit nem 24 * 2 Viton Ring. Vor Zusammenbau schön mit Hydraulikflüssigkeit benetzen und vorsichtig und gerade einführen.


    Ich hab meinen Nehmer vor Kurzem zum 3. oder 4. Mal erfolgreich repariert. Laufleistung jetzt 130.000 km. :grins:

    Ich habe den KNZ bereits 2 mal neu abgedichtet und auf alles geachtet was zu beachten ist, einmal davon mit einem Viton FKM Ring. Es funktioniert ja auch wunderbar, weshalb ich einen Einbaufehler ausschließe, bis zu dem Punkt, dass es von einem auf den anderen Moment nicht mehr dicht zu sein scheint. Auch nach dem Wiederauffüllen ist der Behälter nach wenigen km wieder leer bis man erneut einen neuen Ring einbaut. Der Zylinder an sich weißt keine optischen Schäden auf und hat sich auch nicht verzogen o.Ä. Bei allen diesen Punkten würde es ja von Anfang an nicht richtig dicht sein.

  • dass es von einem auf den anderen Moment nicht mehr dicht zu sein scheint

    Finde ich arg seltsam und deutet eigentlich darauf hin, dass dein Zylinder doch irgendwo beschädigt ist. An der Stelle würde sich der Ring dann aufreiben und plötzlich undicht werden.


    Bei mir war es immer so, dass ich irgendwann einen schwammigen Druckpunkt am Kupplungshebel bemerkt habe. Deckel ab und Behälter natürlich leer. Aufgefüllt und ich konnte (sogar ohne Entlüften) noch locker 500 - 1000 km fahren.


    Du könntest es noch mit einem Silikon- Ring versuchen. Hatte ich auch schon mal verbaut und hat einwandfrei funktioniert.

    Ansonsten wird dir wirklich nur ein Sigutech oder Oberon bleiben. Nen neuen Originalen würde ich mir auch nicht antun.


    Das Zeugs von Magura ist ja wohl diese rosa Suppe und Hydrauliköl, oder?

  • Ich kann mir die ganze Sache auch nicht erklären.. zum 2ten mal ist es jetzt so, dass der Druckpunkt innerhalb von ein paar Sekunden deutlich Richtung Lenker wandert. Davor funktioniert wie beschrieben alles ohne Probleme, wenn ich jetzt komplett auffüllen würde, wäre der Ausgleichsbehälter nach kurzer Zeit wieder leer.


    Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Händler mir eine Art Bremsflüssigkeit verkauft hat. Kann ich mir aber ehrlich gesagt kaum vorstellen. Habe mir jetzt von KMX24 einen SiguTech KNZ mit Magura Blood bestellt, werde es jetzt noch einmal reparieren, spätestens dann muss es ja ein für alle Mal dicht sein.


    Hatte extra noch einmal nachgefragt, ob das die originale Kupplungsflüssigkeit ist. Eine dünnflüssige rosa Flüssigkeit.

  • Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Händler mir eine Art Bremsflüssigkeit verkauft hat.

    Was hast denn da für ein Zeugs? Bremsflüssigkeit wäre sogar möglich, weil viele neue Modelle mittlerweile mit DOT betrieben werden. Ein Kumpel von mir hatte gerade das gleiche Problem nur umgekehrt: ihm haben sie bei Polo die rosa Suppe gegeben statt benötigter Bremsflüssigkeit.


    Falls ja, könnte dein Geber auch bald den Geist aufgeben.

  • Die Frage ist ob der Ring innerhalb dieser Zeit in der es funktioniert mit der Flüssigkeit reagiert und dann undicht wird. Optisch hatten die Ringe allerdings keine Beschädigungen.


    Das Zeug ist in einer schwarzen Flasche mit der Aufschrift "Kupplungsflüssigkeit Magura MAGKUP".

  • Ich würde niemals Bremsflüssigkeit verwendet. Was meinst du wo das Hydrauliköl aus deinem Reservoir vom Geberzylinder hin ist? Das hat sich schön über den Lager Innenring, durch den die Druckstange läuft, in deinem Motor verteilt.

    Und sollte wider Erwarten der Nehmerzylinder von Sigutech auch nicht dicht sein und du nimmst Bremsflüssigkeit, haste nen Problem.


    Ich hatte in meiner LC4 und habe jetzt in meiner EXC seit tausenden Kilometern 10er Gabelöl als Hydrauliköl für die Kupplung. Einfach weils spottbillig ist und genau so gut funktioniert wie das teure Magura Blood.

  • Ich habe das gleiche Problem und denke auch dass der KNZ durch den Kolben beschädigt wurde. Allerdings ist die Abhilfe von SiguTech nicht mehr verfügbar... nirgends...:nein:

    Kennt jemand zufällig eine Seite wo’s die noch gibt?