Argumente für Keyless-Go Systeme?

  • sooo schlimm is des gar net .... :grins:

    Hahahah, wenn Du mal bei einer Sicherheitskontrolle in einer Frauenhandtasche ein Dildo sehen musstest, möchte ich Dein Gesichtsausdruck sehen:grins:

    Grüessli

  • Du suchst Gründe für ein Keyless-Go-System?

    Aber jeder genannte Grund wird gleich zerrissen weil er für Dich nicht relevant ist.

    Es sollte doch jeder für sich entscheiden ob es ein Vorteil bringt, und ob er überhaupt die Wahl hat für oder gegen ein solches System.


    Ich persönlich finde es ganz chic nicht mit dem Schlüssel im Zündschloß rum fummeln zu müssen oder beim Tanken im Tankschloß.

    Habe keine Gründe zerissen, sondern für mich bewertet. So habe ich z.B. geschrieben, das dass Argument mit dem Schlüssel suchen mich ja durchaus auch irgendwann Mal treffen kann (mit fortschreitendem Alter :kapituliere:)


    Dein Argument mit dem Tankschloss werte ich für mich dann tatsächlich auch als echten Vorteil, das Gefummel mit dem Schlüssel ist da wirklich nervig. :denk:

    KTM Duke 690

  • Müsste der Titel des Freds nicht KeylessGo-Schlüssel lauten?

    Schön wenn ein Thema philosophische Tiefe hat. Noch schöner wenn man eine 'funkdichte' Dose hat, in der diese Schlüssel das unbemerkte Entwenden des Fahrzeugs verhindern helfen...

    Im Grunde erfüllt Keyless-Go den lange gehegten Wunsch der Auto-Marder-Gewerkschaft an zeitgemäße Arbeitsbedingungen für Fahrzeugdiebe 2.0. -Wenn das mal nix ist.

    Das Bessere ist des Guten Feind Freund.
    best before tomorrow -expiry date actually unavailable

  • Keyless wäre für mich beim Motorrad ein No-Go. Reicht mir schon wenn ich das in meinem 2.5 Jahre alten Mazda CX-3 habe (haben muss weil gibts in der Ausstattungslinie nicht ohne und andere Sachen waren mir wichtig, auf Keyless hätte ich gern verzichtet).

    Kürzlich zu Hause als es tagsüber 5 °C war das Auto aus der Garage gefahren damit ich Platz hatte zum am Motorrad was machen. Paar Stunden später wollte ichs wieder rein fahren. Ging nicht, ZV ging nicht...musste mit dem Schlüssel manuell öffnen. Zum Glück ging das wenigstens. Anlassen. Ging natürlich auch nicht. Hab dann ziemlich schnell bemerkt dass das rote Lämpchen am Schlüssel nur noch glimmt wenn man drauf drückt... Batterie leer. Zwar hatte ich keine cr2025 zu Hause aber eine andere etwas dickere. Ging zumindest provisorisch um das Auto wieder starten zu können...

    Super Innovation :achtung ironie::alter schwede:

  • Sowohl am meinem Mopped als auch am Auto funktioniert öffnen und starten auch ohne Batterie im Schlüssel. Und am Auto kriege ich im Display ne Warnung wenn die Batterie zur Neige geht.

    beware of the mantis

  • Sowohl am meinem Mopped als auch am Auto funktioniert öffnen und starten auch ohne Batterie im Schlüssel. Und am Auto kriege ich im Display ne Warnung wenn die Batterie zur Neige geht.

    du glücklicher

  • Der Mensch hat es halt gern einfach... und wenn es technisch möglich und halbwegs wirtschaftlich abbildbar ist, ist es nur konsequent, das auch zu machen...

    Gibt doch zahllose Beispiele... im KFZ-Bereich nenne ich mal den Tempomat, Regensensor, Automatikgetriebe, ...

    Die ersten Umsetzungen sind meist verbesserungswürdig, aber mit der Zeit setzen sich die Systeme durch und werden ausgereifter.

    Keyless am Mopped macht für mich nur Sinn, wenn alles Schlösser damit schlüssellos werden. Also auch Tank, Koffer, Sitzbank...

    Sonst isses Quatsch.

    Das Funkschlüssel-vergessen-Argument lässt sich zum Einen technisch lösen und ist zum anderen einfach Gewohnheitssache. Funkschlüssel in die Jacke und gut is...


    Solche Sachen müssen zu Ende entwickelt werden und brauchen halt weng Anlaufzeit.

    Und die Frage müsste anders herum gestellt werden: Warum brauche ich einen Schlüssel zum Moppedfahren?

  • Gibt es bei KTM eigentlich auch die von Haegar64 beschriebene Möglichkeit, den Schlüssel auf ein anderes Smartes Gerät zu übertragen? :denk:


    Nur dann würde das Keyless System ja auch wirklich Schlüssel-los, da ich dann z.B. mit Smartphone, SmartWatch u.ä., welche ich vielleicht wirklich immer dabei habe, starten könnte?

    KTM Duke 690

  • Das Funkschlüssel-vergessen-Argument lässt sich zum Einen technisch lösen und ist zum anderen einfach Gewohnheitssache. Funkschlüssel in die Jacke und gut is...

    Ha!
    Ein Bekannter fuhr mit seiner Frau zu einem Kumpel. Dort stieg er aus. Die Frau fuhr weiter. Als die Frau dort ankam, wo sie hin wollte schaltete sie den Motor aus -der erste Fehler.

    Der aufmerksame Leser kennt bereits die Lösung.

    Ja, genau, ein Taxi musste den Schlüssel bringen. Von wem? Vom Mann -der hatte ihn nämlich einstecken, als die Frau weiter fuhr.


    Ja, das ist schon sehr praktisch.
    Wäre das jezz anders gewesen, hätte der Mann den Key-Code auf seinem Handy gehabt?:grins:

  • Das ist die eigene Blödheit der Frau.

    Wenn wir mit dem Passat meiner Freundin wo hin fahren, sie mit Schlüssel aussteigt, werde ich erstmal lautstark angeiept und mit warnungen überhäuft.

  • Keyless wäre für mich beim Motorrad ein No-Go. Reicht mir schon wenn ich das in meinem 2.5 Jahre alten Mazda CX-3 habe (haben muss weil gibts in der Ausstattungslinie nicht ohne und andere Sachen waren mir wichtig, auf Keyless hätte ich gern verzichtet).

    Kürzlich zu Hause als es tagsüber 5 °C war das Auto aus der Garage gefahren damit ich Platz hatte zum am Motorrad was machen. Paar Stunden später wollte ichs wieder rein fahren. Ging nicht, ZV ging nicht...musste mit dem Schlüssel manuell öffnen. Zum Glück ging das wenigstens. Anlassen. Ging natürlich auch nicht. Hab dann ziemlich schnell bemerkt dass das rote Lämpchen am Schlüssel nur noch glimmt wenn man drauf drückt... Batterie leer. Zwar hatte ich keine cr2025 zu Hause aber eine andere etwas dickere. Ging zumindest provisorisch um das Auto wieder starten zu können...

    Super Innovation :achtung ironie::alter schwede:

    Beim Anlassen gibt es einen Trick ;-)


    "Schlüssel" an den Startknopf halten und dann den Startknopf betätigen. Dann springt das Auto auch mit einer leeren Batterie an :ja:

  • Zitat

    Beim Anlassen gibt es einen Trick ;-)


    "Schlüssel" an den Startknopf halten und dann den Startknopf betätigen. Dann springt das Auto auch mit einer leeren Batterie an :ja:


    stimmt habs dann auch in der BA gelesen...immerhin gibts den Plan B...ging ja dann wie erwähnt provisorisch aber auch anders











  • Zusammenfassend kann man sagen, einige wollen es, andere nicht. Ist ja auch vollkommen ok. Daher wäre es (nicht nur bei KTM) schön, wenn es optional erhältlich wäre. Würde aber den Prozessablauf verteuern. Daher wird es künftig wohl die Regel sein.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Gibt es bei KTM eigentlich auch die von Haegar64 beschriebene Möglichkeit, den Schlüssel auf ein anderes Smartes Gerät zu übertragen? :denk:

    Hallöle

    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich das so gemeint habe oder Du das falsch interpretierst.

    Bei Landrover kannst Du bei einigen Modellen als, oder zusätzlich, zum Keyless Schlüssel noch ein Aktivitiarmband bestellen. dieses übernimmt die Funktion des Keyless Schlüssels und Du braucht’s diesen nicht mehr rumzutragen. Ganz praktisch bei was auch immer.

    Das übertragen von Keylessdaten nach andere Geräte wäre wirklich toll, ein Gerät für alle Schliessungen. Das habe ich aber so nicht behauptet. Glaube ich zumindest.

    Bei Kredit-und sonstigen Karten auch schon dringendes wünschenswert.


    Grüessli Marcus