690 Enduro R 2019 Höchstgeschwindigkeit auf 160 km/h begrenzen mit offizieller Eintragung

  • lt. noch geltendem deutschem Recht §36 StvO darf man mit Aufkleber fahren.


    https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__36.html

    "...Im Falle des Satzes 1 Nummer 2 maßgeblich ist das am Reifen angegebene Herstellungsdatum.

    (5) Bei Verwendung von Reifen im Sinne des Absatzes 4 (Anmerk.: Reifen für winterliche Wetterverhältnisse. Gilt auch im Sommer.) oder Geländereifen für den gewerblichen Einsatz mit der Kennzeichnung „POR“, deren zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, ist die Anforderung des Absatzes 1 Satz 1 hinsichtlich der Höchstgeschwindigkeit erfüllt, wenn

    1.die für die Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit a)für die Dauer der Verwendung der Reifen an dem Fahrzeug durch ein Schild oder einen Aufkleber oder
    b)durch eine Anzeige im Fahrzeug, zumindest rechtzeitig vor Erreichen der für die verwendeten Reifen zulässigen Höchstgeschwindigkeit,

    im Blickfeld des Fahrzeugführers angegeben oder angezeigt wird und
    2.diese Geschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird."

    Ténéré 700 + 765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R,

  • lt. noch geltendem deutschem Recht §36 StvO darf man mit Aufkleber fahren.

    hättest den absatz darüber vieleicht auch noch mitnehmen sollen ;)

    Zitat

    (4a) Abweichend von § 36 Absatz 4 gelten bis zum Ablauf des 30. September 2024 als Reifen für winterliche Wetterverhältnisse auch Luftreifen im Sinne des Absatzes 2, die1.die in Anhang II Nummer 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG des Rates vom 31. März 1992 über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95), die zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert worden ist, beschriebenen Eigenschaften erfüllen (M+S Reifen) und
    2.nicht nach dem 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind.

    sprich alte reifen (<2018) ja, neue (>2018) nein!

  • Thore69 : mir hat mal ein TÜV-Prüfer erklärt, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Kfz-Schein nicht die Max-Geschwindigkeit ist, die das KFZ erreichen kann. Es ist nur die Höchstgeschwindigkeit die du mit dem KFZ fahren darfst. Analog zur Anhängelast: 1500kg erlaubt- zieht aber locker 2500.

    Ob man deswegen allerdings ohne Probleme die eingetragen Höchstgeschwindigkeit ändern kann, darüber haben wir nicht geredet.

  • Warum bei einem Motorrad wie der 2019er 690 Enduro eine Höchstgeschwindigkeit von 190 im Schein stehen muss frage ich mich auch. Aber wahrscheinlich brauchts das um das Bike an die Poserfraktion besser zu verkaufen können...:zwinker:

  • Warum bei einem Motorrad wie der 2019er 690 Enduro eine Höchstgeschwindigkeit von 190 im Schein stehen muss frage ich mich auch. Aber wahrscheinlich brauchts das um das Bike an die Poserfraktion besser zu verkaufen können...:zwinker:

    oder weil es für den Käufer einer "Reiseenduro" gut zu wissen ist auch fern vom Drehzahlbegrenzer Strecke zu machen.
    War zumindest ein Grund warum ich letztendlich nicht die 450F genommen habe obwohl sie eigentlich mein Favorit ....ist.

  • Was macht man denn, wenn man eine dicke Adventure hat, die ja wahrscheinlich locker über 240km/h geht und sich einen richtigen Stollenreifen (z.B. Motoz Tractionator Adventure) für eine Wüstentour in Marokko drauf machen möchte muss.


    Wenn ich das richtig verstehe, dann hat man keine Chance und muss illegal fahren. Korrekt?

    Ténéré 700 + 765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R,

  • Was macht man denn, wenn man eine dicke Adventure hat, die ja wahrscheinlich locker über 240km/h geht und sich einen richtigen Stollenreifen (z.B. Motoz Tractionator Adventure) für eine Wüstentour in Marokko drauf machen möchte muss.


    Wenn ich das richtig verstehe, dann hat man keine Chance und muss illegal fahren. Korrekt?

    Da unten interessiert das schlicht niemanden.
    Ab und an ist aber Bargeld notwendig, ob für den Reifen oder das dreckige Rücklicht ist dann jedoch vollkommen egal.