Klim Krios Pro und Standard

  • Und recht hat der dukemaxx, das mit dem "nur" Zitat im neuen Beitrag hat schon lange genervt. Frixus 13 hat wohl in Wirklichkeit nur ca 80 Beiträge :lautlach: :zwinker:



    Sir_Maurice :staun: Klim + Nishua sind baugleich?? :kotz: Möchte mit dem Nishua kein Aufprall haben :sehe sterne:

  • Ja sie sind baugleich von der Schale. innenfutter ist wieder ne andere Geschichte.. Speziell der Nischua war bei dem Motorrad schlagversuch TESTSIEGER gegen andere namenhafte Helme! Ich kann, bei Bedarf, morgen den Artikel raussuchen.

  • Und recht hat der dukemaxx, das mit dem "nur" Zitat im neuen Beitrag hat schon lange genervt. Frixus 13 hat wohl in Wirklichkeit nur ca 80 Beiträge :lautlach: :zwinker:



    Sir_Maurice :staun: Klim + Nishua sind baugleich?? :kotz: Möchte mit dem Nishua kein Aufprall haben :sehe sterne:

    Möchte mit dem Klim auch keinen Aufprall haben - und mit meinem Schuberth schon gar nicht :grins:. Aber empfehlen kann man den Nishua schon - gibt viele Zufriedene und die Sicherheitstests verliefen alle mit gut bis sehr gut!

    Zwei Finger von der Kupplungshand! :peace: ..und nicht vergessen Meinungen sind immer subjektiv!

  • Ja, das ist es auch. Aber wenn ich einen neuen Helm kaufe für knapp 700 Euro, dann darf das nicht sein. Vor allem ist es nicht möglich das mit dem Finger so zu deformieren. Das bedeutet jemand hat das Innenfutter herausgenommen, dann nicht wieder reinbekommen und mit etwas nachgeholfen.
    Das Problem ist die Carbonschale, wenn er abgerutscht ist, könnte das den Helm beschädigt haben.

  • Was soll bitte denn an der Schale dabei kaputt gehen?

    Meinst Du beim "Styropor" einsetzen oder das Innenfutter?

    Bei beidem ist es wohl kaum möglich die Carbonschale zu beschädigen in dem Sinne wie Du das schreibst und für mich rüber kommt.

    Die Druckstellen können echt beim einsetzen oder anbringen des innenfutters passiert sein. Aber das ist doch kein Mangel in dem Sinn.

    Wäre das nicht schwarz lackiert, würde es gar nicht auffallen. Hier brauchts doch nur mit dem Fingernagel abrutschen beim Innenfutter rein- und rausnehmen und schon hast Du Kampfspuren. Teurer Helm hin oder her, das ist bei allen gleich.

    Wünsche aber viel Glück beim Reklamieren.

    Bin gespannt was Dir der Verkäufer dazu sagt.

    KTM-Was sonst?!

  • Das ist sehr wahrscheinlich vom Innenfutter einsetzen und das kann passieren, allerdings nicht mit den Fingern die Stellen sind wirklich tief und ich habe mit Kraft versucht das mit den Fingern nachzustellen.


    "Falls jemand versucht hat zuerst mit einem Schraubenzieher und der spitzen Seite das Futter rein zu drücken und ist zur Helmschale in abgerutscht dann könnte die Helmschale beschädigt worden sein."


    Ich werde es mal versuchen und es ist nur schade, dass bei einem vermeintlich neuen Helm so etwas vorzufinden ist.


    Danke dir!

  • Den Nishua würd ich nicht kaufen.Laut und bei Regen wirst nass.

    das kann ich leider bestätigen. Visier schließt nicht richtig und da regnet es durch. Habs dann abgebaut und fahre mit Brille. Laut ist er auch aber das stört mich persönlich nicht. Mag ihn trotzdem weil er super sitzt und vor allem leicht ist. Für die Hausstrecke im Sommer passt es. Bloß bei Regen oder im Winter ist es mit Crossbrille bissl kalt und unangenehm. Daher würde ich mir den Krios auch mal ansehen...

  • ist es normal dass beim Nishua an der Stirn zwischen Carbonaussenschale und dem Styroporartigen Dämmschale eine mehrere mm breite Lücke ist (also dort wo sonst eine Sonnebrille herausgeklappt käme, wenns eine hätte) ?

    Habe ich kürzlich erst festgestellt. Weiss nicht obs immer schon so war:denk:

  • Zitat

    das kann ich leider bestätigen. Visier schließt nicht richtig und da regnet es durch. Habs dann abgebaut und fahre mit Brille. Laut ist er auch aber das stört mich persönlich nicht. Mag ihn trotzdem weil er super sitzt und vor allem leicht ist. Für die Hausstrecke im Sommer passt es. Bloß bei Regen oder im Winter ist es mit Crossbrille bissl kalt und unangenehm. Daher würde ich mir den Krios auch mal ansehen...

    das Visier, bzw. die Verschraubung am Scharnier, ist einstellbar. Ist ne blöde frickelei, weils nur mit demontierten Visier zu verstellen geht - dann wieder Vieider drauf, testen, Visier runter, nachstellen...aber wenns einmal stimmt, ist das Visier auch dicht.

    Bin 2018 1100km an einem Tag im Regen gefahren, alles außer mein Kopf war nass ;-)

  • Die Einstellerei hab ich auch hinter mir - ist ja nur einmal. Ich hab die Schrauben der Mechanik Mittelfeld angezogen das Visier justiert, vorsichtig abgenommen, festgeschraubt fertig und dicht

    DerGerry