welche Bremsbeläge für 1290 SAS Modell 2017/2018

  • Wenn mir mein Händler keinen Quatsch erzählt hat, dann ist die 1290 von Werk aus mit Sinterbelägen bestückt.


    Also ja.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Hallo zusammen


    folgendes kann ich zu diesem Thema beitragen


    B.Beläge von ap Racing sind in diesem Fall die erste Wahl..schonen die Scheiben , bremsen transparent , die Meterleistung ist enorm


    Lebensdauer ist ok ..kurzum ..sie werten die KTM Bremsanlage deutlich auf.


    Gruß

    tt

  • hallo, kannst du mal die Nr. von den AP Racing Belägen nennen?

    :rolleyes: :foto: :winke:

    1) Kawa KLX 250, 2)Kawa Z 750, 3) Honda XL 500R, 4) Yamaha XS 400

    5) Yamaha xj 550+650, 6) Kawa GPZ 750, 7) Honda VFR 750, 8) Kawa Z 1000R, 9) Yamaha FJ 1200,

    10) Honda CBR 900, 11) Suzuki GSXR 1000, 12) Suzuki GSXR 1300, 13) Yamaha R1, 14) 2X Kawa ZX10R, 15) BMW R 1200R, 16) Honda VFR 1200, 17) KTM 1290 SD GT :Daumen hoch::wheelie::pfeil::driften:

  • Kann über die Original Bremsbeläge nicht klagen. Was Haltbarkeit, Ansprechverhalten und Geräusche betrifft gibt es nichts auszusetzen.

    Fahre gerne mit Streckbremse (hinten) besonders bei Pässen und auf losem Untergrund, das kostet hinteren Belag.

    Für alle Fälle und lange Touren habe ich aber immer einen Satz Bremsbeläge dabei.

    Kosten gerade mal 36,-€ zum Wechseln reicht ein LEATHERMAN.

    Gruß

    Bernd