790 Adventure (R) Stückzahlen

  • Hi Leute,


    seit gestern habe ich meine R.

    Ich finde, KTM hat mit den 790 Adv ein neues Fahrzeugsegment geschaffen: "Superleichte Reiseenduro in der 100PS Klasse"


    Die Stückzahlen im Werk waren offenbar nicht sehr hoch, mich würde interessieren, wie viele es tatsächlich da draußen gibt.

    Mir scheint, bei den öster. Händlern waren es vielleicht gesamt nur 25 Stück, kann das sein?


    Außer meiner habe ich erst eine 790 Adv R auf der Straße gesehen!

  • Glückwunsch und viel Spaß damit


    Na nach einem Tag nur eine R ?

    Da bist du im Vorteil , denn ich hab bislang nach Monaten keine einzige gesehen ..

    Fahre aber selten Straße ..


    Superleicht eher nicht sondern leicht im Vergleich zu vielen anderen .

    Spaß macht sie aber allemal :grins:

  • Gesehen habe ich die andere vor Wochen.

    S habe ich übrigens auch erst eine gesehen.


    Sind überhaupt mehr S im Umlauf oder hält sich das (auf niedrigem Niveau) die Waage?

  • Da müsste man eher die Händler fragen wie viel verkauft wurden, meiner hat wohl um die 6 R's verkauft. Ich hatte die zweite Anfang April.

    Gesehen habe ich auch noch keine andere. Aber ich komme nicht viel zum fahren und wenn, dann ist es für mich viel entspannender abseits der Straßen zu fahren und werde nicht oft gesehen, oder glücklicherweise durch den zurückhaltenden Auspuff nicht stark wahrgenommen :Daumen hoch:

  • @nach dem anfänglichen Hype um diese Kiste!!


    Der ist an mir komplett vorbei gegangen weil ich zuerst andere Modelle im Auge hatte und ausgiebig real getestet habe.


    Irgendwann hat sich es dann so nach den eigenen Tests und Probefahrten herauskristalliert das am Ende nur noch die zwei Modelle übrig geblieben sind.

    Beide sind ein kompromiss und nach Probefahrten und Tests ( eigene ) fahre ich halt schon eins davon .


    Ob der Preis ein " Abturner " ist muss jeder für sich selbst entscheiden, denn ein mehr an Ausstattung kostet.


    Für ne Honda CRF 250 RL MODELL 2020 N bezahlst auch schon 8450€

    Und eine Husqvarna FC 250 MODELL 2020 kostet eben auch locker 9745€

    Das sind Ladenpreise beim Händler ohne etwas dran .........

    Meine Yamaha YZ 450 F kostet mittlerweile 9649 €

    Für meine Husky mit identischem Motor , etwas besseren Felgen und co. liegt man bei knapp 15000 €

    Und diese halten wirklich das aus was die Werbung und Tube Videos für die größeren Enduro versprechen.


    Da ist die Ausstattung bei den genmannten sehr marginal und über Wartungskosten und Intervalle reden wir besser auch nicht

    :zwinker:

  • durch den zurückhaltenden Auspuff nicht stark wahrgenommen :Daumen hoch:

    das ist doch mal eine tolle Aussage. Bravo

    😁😎🏍💨

    Die Teneré 700 wurde ja auch extrem gehypt, es gibt sie aber noch nirgends zu kaufen.

    Die Vorbestellungen werden jetzt, nach den Werksferien in Frankreich, ausgeliefert. War vor 2 Wochen bei einem Händler der meinte der Vorführer kommt Mitte August. Ab September werden dann die eingehenden Bestellungen geliefert.

    Wer glaubt jemand zu sein hat aufgehört jemand zu werden:grins:

  • Mein Händler ist von den verkauften Stückzahlen auch enttäuscht. Er hatte noch eine R und vier ohne R stehen. Er hofft das KTM jetzt nicht anfängt mit Nachlässen versucht zu verkaufen. Das würde dem Moped nicht gerecht werden.

    Wer glaubt jemand zu sein hat aufgehört jemand zu werden:grins:

  • Also mein Händler hat Mitte März 6 Stück (3S +3R) bekommen und alle waren vor-reserviert. die zweite Lieferung an Kundenmaschienen hat er Anfang Juni bekommen, dazwischen hat er auch eine Vorführer bekommen.


    Ich habe schon ein paar in freier Wildbahn gesehen, ist momentan eher einer der seltenen Motorrädern, ist halt keine BMW oder Honda die es wie Sand am Meer gibt.

  • mich hat es auch schon gewundert dass diesen Sommer noch kaum eine 790Adv mir auf der Strasse entgegengekommen ist (hab ich überhaupt eine gesehen?:denk:). Dafür einige 790Dukes. Wenn ich da rein schaue ist es mir aber klar...

    https://www.motorradonline.de/…der-beliebtesten-modelle/


    Die AT läuft ja mehr als doppelt so gut. Sogar eine VStrom und die 850/750GSen laufen im Verkauf einiges besser. Das hat mich schon überrascht nach dem "Hype". Auch dass die SMC-R so weit vorne ist hätte ich nicht gedacht.:staun:

  • Affentwins sieht man hier in Ostösterreich viele, auch neue 1250 GS gibt es schon reichlich.


    Der "Testsieger" in der Mittelklasse (Preisniveau wie AT oder 790 Adv R), die Triumph Tiger 800 XC, ist auch nicht sehr häufig.

    Ein Kollege hat eine, tolles Motorrad, mir aber in einer zu hohen Gewichtsklasse.


    Es hieß bei der 790 Adv schon früh in der Saison "zuschlagen, weil eigentlich schon bei Auslieferung ausverkauft".

    Meine war ein Vorführer (der einzige hier in dem Land, wo sie gebaut werden), es war kein Problem sie auch nach ein paar Wochen des Abwartens noch zu bekommen.


    Ich habe soeben auf 1000ps.at geschaut: Es gibt bei den Händlern in Österreich noch 6(!) neue R und zwei gebrauchte.

    Außerdem 27 S Modelle, davon 20(!) neue.

    Ich gebe zu bedenken, dass wir nur ein Zehntel der Einwohner Deutschlands haben, es müsste also in Deutschland dann noch etwa 200 unverkaufte 790 Adv geben.

  • Wenn ich da rein schaue ist es mir aber klar...

    https://www.motorradonline.de/…der-beliebtesten-modelle/


    Die AT läuft ja mehr als doppelt so gut. Sogar eine VStrom und die 850/750GSen laufen im Verkauf einiges besser.

    Sowas muss man auch richtig interpretieren...

    Die 790 ist erst Ende März auf den Markt gekommen, daher ist der Vergleich in diesem Betrachtungszeitraum (1.Hj 2019) mit anderen Maschinen, die es schon die ganze Zeit gab, nicht fair.

    Der "Hype" ist gerechtfertigt; das zeigen alle Reviews und die überwiegend begeisterten Kunden; aber wie viele davon verkauft werden ist mir persönlich egal. Ich weiß auch Exklusivität zu schätzen und renne nicht irgendwelchen Massen nach. Trotzdem wünsche ich natürlich KTM einen Verkaufserfolg, auch um weitere Angebote in diesem Segment zu befeuern. Sollte die Nachfrage doch zu gering seien gibt es irgendwann wieder nur blade Blunzn :nein:

  • Ich denke das auch viele das “ich fahre Enduro oder ich fahre eine Enduro ” doch sehr unterschiedlich sehen bzw. interpretieren .

    Die 790 ist halt keine richtige Reiseenduro so wie die von mir vorher gefahrene 1090, mit der war ich auch abseits im Gelände aber so richtig agil ist was anderes .

    Und sie ist eben auch keine richtige Enduro wie die ebenfalls von mir gefahrene 690 er.

    Sie ist genau die Schnittmenge zwischen beiden , eine sportliche Enduro die auch länger kann mit ihren 20 Litern und dem extrem guten Schwerpunkt.

    Und genau das werden halt nicht viele wollen oder brauchen.

    Langstrecken Reisen wie die 1090 kann sie nicht und Offroad wie die 690 auch nicht und die Leute die damit ernsthaft abseits fahren wollen und das überhaupt auch noch richtig können sind doch eher überschaubar .

    Und das ist auch mit der Grund warum eine At , so schön komfortabel , als Testsieger gekürt wird und gekauft wird

  • Ich gebe zu bedenken, dass wir nur ein Zehntel der Einwohner Deutschlands haben, es müsste also in Deutschland dann noch etwa 200 unverkaufte 790 Adv geben.

    790 Adv gibt es ausreichend.

    Ich fragte heute bei meinem Händler nach ner Probefahrt mit der 790R. Er hat keinen. Es gibt genau zwei Vorführer in D. Einer in Bad Kreuznach, der andere in Düsseldorf. Und er hat genau eine 790R in neu.

    Gruß, der Paner:winke:

  • Huskycrosser


    Also ich finde meine nonR kann Langstrecke extrem gut, bin schon öfters 12 Stunden Etappen mit nur einem Tankstop gefahren.


    Der harte Sattel ist extrem bequem und je länger man fährt desto mehr schätzt man einen harten Sitz. Die Ergonomie ist perfekt - keinerlei Schmerzen oder Wehwehchen nach 12 Stunden, das können nicht viele andere Motorräder.


    Das einzige Motorrad das für mich bequemer war ist meine alte Ural mit gummigelagertem Hartgummi Schwingsitz ohne jede Polsterung.

    KTM 790 ADV + "Eisenschwein" (Triumph Rocket III 2010)

  • Christian

    Es gibt freie R , man muss sie nur finden .

    Nördlich standen bislang genug beim Händler, selbst gesehen .

    Die normale wird auch sogar schon Tageweise vermietet um die richtig zu

    Testen .


    Max

    wenn’s für dich passt ist’s doch prima, die Masse sieht’s halt etwas anders .

    Deswegen auch die Verkaufszahlen


    Wollte ich eine richtige Reiseenduro hätte ich die 1090 behalten oder die 12 er genommen.

    Für ne GS hab ich noch das falsche Alter :grins:

  • 790 Adv gibt es ausreichend.

    Ich fragte heute bei meinem Händler nach ner Probefahrt mit der 790R. Er hat keinen. Es gibt genau zwei Vorführer in D. Einer in Bad Kreuznach, der andere in Düsseldorf. Und er hat genau eine 790R in neu.

    In Berlin gibts auch ne R als Vorführer.


    Ich muss sagen, dass ich nicht verstehe wo der Preis ein abturner ist?

    Die 850 GE geht bei 12000 los, eine Afrika Twin bei 13500 genau wie ne Tiger xcx.

    Selbst wenn man nicht die Vorzüge in der Ausstattung mit einrechnet ist ne 790@ ziemlich mittig im Segment platziert.